HomeNach Aufgabe suchenDateien von einem USB-Flashlaufwerk oder von einem mobilen Endgerät schnell drucken

Nach Aufgabe suchen

Dateien von einem USB-Flashlaufwerk oder von einem mobilen Endgerät schnell drucken

Dateien direkt von einem USB-Flashlaufwerk drucken

Direktdruck von einem USB-Speichergerät

Drucken von einem USB-Speichergerät

Wenn Sie ein USB-Speichergerät an dieses System anschließen und eine darauf enthaltene Datei auswählen, können Sie diese Datei ausdrucken.

Parameter für das USB-Flashlaufwerk

Ausführliche Informationen über die Parameter des verfügbaren USB-Flashlaufwerks finden Sie Hier.

Ausführen des Druckvorgangs

Die folgenden Dateitypen sind verfügbar.PDF, Kompaktes PDF, JPEG, TIFF, XPS, Kompakt-XPS, OOXML (.docx/.xlsx/.pptx), PPML (.ppml/.vdx/.zip) Sie können verschlüsselte PDFs, durchsuchbare PDFs und Outline-PDFs ausdrucken.

  1. Verbinden Sie das USB-Flash-Laufwerk mit dem USB-Anschluss dieses Systems.

    • Während des Starts dieses System darf das USB-Flashlaufwerk nicht mit dem USB-Anschluss verbunden oder vom USB-Anschluss getrennt werden.

  2. Tippen Sie im Startbildschirm auf [USB-Speich.Drucken].

  3. Tippen Sie auf die Datei, die gedruckt werden soll.

  4. Legen Sie bei Bedarf die Druckoptionen fest.

    Einstellung

    Beschreibung

    [Kopien]

    Geben Sie die Anzahl der Exemplare ein, die gedruckt werden sollen (Standard: [1] Kopie).

    [Papier]

    Wählen Sie das Papierfach für das Papier zum Drucken aus (Standard: [Auto]).

    [2-seitiger Druck Einstellungen]

    Wählen Sie die Druckseite des Papiers aus (Standard: [1-seitig]).

    [Heften/Lochen]

    Wählen Sie aus, ob gedruckte Blätter geheftet oder gelocht werden sollen (Standard: [AUS]).

    [Kombination]

    Geben Sie an, ob mehrere Seiten verkleinert und auf dieselbe Seite eines einzelnen Blatts gedruckt werden sollen (Standard: [AUS]).

  5. Verwenden Sie die Start-Taste, um den Druck zu starten.

    • Beim Drucken einer kennwortverschlüsselten PDF-Datei wird das Dialogfeld für die Kennworteingabe angezeigt.

  6. Trennen Sie nach dem Abschluss des Druckvorgangs das USB-Flashlaufwerk vom Anschluss dieses Systems.

  • Eine Datei, die mit 1200 dpi gespeichert wurde, wird beim Druck zu 600 600 dpi umgewandelt.

Direktdruck eines E-Mail-Anhangs

Empfangenen E-Mail-Anhang drucken (E-Mail-Empfangsdruck)

E-Mail-Empfangsdruck

Mit der Funktion "E-Mail-Empfangsdruck" können Dateianhänge von E-Mails, die auf diesem System empfangen wurden, ausgedruckt werden.

Wenn Sie die E-Mail, an die die Zieldatei angehängt ist, an die E-Mail-Adresse dieses Systems senden, können Sie die Datei auf diesem System ausdrucken, ohne dazu den Druckertreiber verwenden zu müssen. Bei Bedarf können Sie einen E-Mail-Anhang in einer Box auf dem System speichern.

  • Für die Verwendung dieser Funktion wird eine Zubehörkomponente benötigt. Ausführliche Informationen zu den erforderlichen Zubehörkomponenten finden Sie Hier.

Parameter für E-Mails und Anhänge

Um die Funktion für den E-Mail-Empfangsdruck verwenden zu können, müssen E-Mails und Anhänge die folgenden Bedingungen erfüllen.

Funktion

Spezifikationen

Anzahl der Dateien

Max. 20 Dateien

Dateigröße

Unbegrenzt

Unterstützte Dateitypen

PDF, Kompaktes PDF, XPS, Kompakt XPS, TIFF, JPEG , OOXML (.docx/.xlsx/.pptx), PPML (.ppml/.vdx/.zip)

  • Eine Datei im Bannerformat kann nicht gedruckt werden, auch wenn der Dateityp den oben angegebenen Typen entspricht.

E‑Mail-Format

Für das E-Mail-Format gelten die folgenden Einschränkungen.

  • E-Mails, die mit S/MIME verschlüsselt sind, werden nicht unterstützt.

  • Die Wiederherstellung von E-Mails, die in mehrere Teile gesplittet sind, wird nicht unterstützt.

Festlegen einer Adresse

Adresse (An:), CC, BCC

  • Dateien, die die oben angegebenen Bedingungen nicht erfüllen, werden ignoriert. Detailinformationen, wie z.B. Angaben dazu, ob eine Datei ignoriert wurde, können im Auftragsverlauf eingesehen werden.

  • Wenn Sie eine kennwortgeschützte PDF-Datei als E-Mail-Anhang erhalten, wird die Datei in der Box für kennwortverschlüsselte PDF-Dokumente abgelegt.

  • E-Mails ohne Anhang werden ignoriert.

Erforderliche vorbereitende Maßnahmen für die Verwendung dieser Funktion (für den Administrator)

Richten Sie eine Einstellung für die Verwendung der E-Mail-Empfangsdruckfunktion ein.

Ausführliche Informationen über den Einrichtungsvorgang finden Sie Hier.

  • Wenn die Benutzerauthentifizierung oder die Kostenstellenfunktion aktiviert ist, müssen Sie die Option [Ohne Authentifizierung drucken] (Hier) zulassen (Standard: [Beschränk.]).

Einrichten einer Druckeinstellung beim Versand einer E-Mail

Der gesendete E-Mail-Anhang wird entsprechend den Einstellungswerten unter [Druckereinstellungen] (Hier) auf dem System ausgedruckt. Zum Ändern der Druckeinstellung bei jedem Versand einer E-Mail müssen Sie in Ihrem E-Mail-Programm einen vordefinierten Einstellungswert in die Betreffzeile der E-Mail eingeben und die gewünschte Druckeinstellung einrichten.

Geben Sie den Einstellungswert im Format "Einstellungswert@" in die Betreffzeile ein.

  • Eingabebeispiel für die Festlegung eines einzelnen Einstellungswerts: dup@

  • Eingabebeispiel für die Festlegung mehrerer Einstellungswerte: dup, box1@

Folgende Einstellungswerte sind verfügbar:

Funktion

Einstellungswert

Beschreibung

2-seitig/1-seitig

dup

Damit wird festgelegt, dass beide Seiten des Papiers bedruckt werden.

simp

Damit wird festgelegt, dass nur eine Seite des Papiers bedruckt wird.

Originalausrichtung

port

Damit wird die Originalausrichtung auf das Hochformat eingestellt.

land

Damit wird die Originalausrichtung auf das Querformat eingestellt.

Kopien

Numerischer Wert

Geben Sie die Anzahl der zu druckenden Kopien an (1 bis 9999).

Kombinieren

Column + Numerischer Wert

Geben Sie die Anzahl der auf einer Seite zu kombinierenden Elemente an (1 bis 5).

Eingabebeispiel: Column2

Row + Numerischer Wert

Geben Sie die Anzahl der auf einer Seite zu kombinierenden Elemente an (1 bis 5).

Eingabebeispiel: Row3

Aufrufen des Kopierprogramms

m + Numerischer Wert

Geben Sie die Registrierungsnummer (1 bis 30) des Kopierprogramms an, das für den Druck verwendet werden soll.

Eingabebeispiel: m1

Festlegen einer Box

box + Numerischer Wert

Geben Sie die Registrierungsnummer (1 bis 999999999) der Box an, in der die Dateien gespeichert werden sollen.

Wenn die Registrierungsnummer einer Box angegeben wird, die nicht existiert, wird automatisch eine neue Box für die Speicherung der Dateien erstellt.

Eingabebeispiel: box1

  • Ein Einstellungswert, der nach dem "@" eingegeben wird, wird nicht als Druckeinstellungswert angesehen. Wenn "@" ausgelassen wird, wird der gesamte Text in der Betreffzeile als Einstellungswert betrachtet.

  • Beim Einstellungswert wird nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden. Andere Zeichen als Einstellungswerte sind ungültig.

  • Wenn Sie mehrere Einstellungswerte eingeben möchten, trennen Sie die einzelnen Werte mit einem ", (Komma)".

  • Wenn mehrere Einstellungswerte im selben Element eingegeben wurden, wird der zuerst eingegebene Einstellungswert angewandt.

  • Wenn das Kopierprogramm angegeben wird, haben die Einstellungen des Programms Vorrang. Alle anderen individuellen Einstellungen werden deaktiviert.

Empfangen einer E-Mail auf dem System und Drucken einer Datei

Sie können den Mail-Server manuell im Hinblick auf den E-Mail-Empfang abfragen.

Tippen Sie auf [E-Mail Empf.], um den Mail-Server abzufragen. Wenn eine eingehende E-Mail vorhanden ist, rufen Sie diese ab und drucken Sie den E-Mail-Anhang aus.

  • Das System ruft in Abhängigkeit von den E-Mail-Empfangseinstellungen den E-Mail-Empfangsstatus automatisch in vorab definierten Intervallen (Standardwert: 15 Minuten) vom Mail-Server ab. Wenn eine E-Mail vorhanden ist, empfängt das System diese und druckt ihren Anhang aus.

  • Eine kennwortgeschützte PDF-Datei wird in der Box für kennwortverschlüsselte PDF-Dokumente abgelegt. Ausführliche Informationen über die Verwendung einer in der Box für kennwortverschlüsselte PDF-Dokumente abgelegten Datei finden Sie Hier.

Dateien von einem mobilen Endgerät per Wi-Fi Direct drucken

Verwenden von Wi-Fi Direct für den Druck

Über Wi-Fi Direct

Wi-Fi Direct ist ein Standard für die Herstellung einer Direktverbindung zu einem drahtlosen Endgerät ohne einen Access Point.

Sie können mit einem mobilen Endgerät, wie z. B. einem Wi-Fi Direct-kompatiblem Smartphone oder Tablet-PC, eine Datei auf einem Endgerät auswählen und ausdrucken.

  • Diese Funktion ist verfügbar, wenn dieses System mit der WLAN-Umgebung verbunden ist und als Wi-Fi Direct-Gruppeneigentümer verwendet wird.

Erforderliche Vorbereitungen für die Verwendung dieser Funktion

Verbinden Sie das Gerät über Wi-Fi Direct mit diesem System.

  • Ausführliche Informationen über die Bedienung des Endgeräts finden Sie in der entsprechenden Bedienungsanleitung.

  • Einige Endgeräte können unter Umständen nicht per Wi-Fi Direct mit diesem System verbunden werden. Ausführliche Informationen finden Sie im entsprechenden Handbuch Ihres Endgeräts.

  1. Wählen Sie "Wi-Fi Direct" im Einstellungsmenü des Endgeräts.

    Anschließend wird eine Liste der Wi-Fi Direct-kompatiblen Geräte angezeigt.

  2. Wählen Sie in der Liste die SSID dieses Systems aus.

    Dieses System wird im Endgerät registriert und die Einrichtung der Verbindungseinstellung ist abgeschlossen.

Mobiles Endgerät für den Druck verwenden

  • Installieren Sie Konica Minolta Mobile Print auf Ihrem mobilen Endgerät.

  1. Verbinden Sie das mobile Endgerät mit diesem System.

    • Ausführliche Informationen über die Vorgehensweise bei der Herstellung der Verbindung finden Sie Hier.

  2. Geben Sie eine Datei an, die mit der Anwendung gedruckt werden soll, und führen Sie dann den Druckvorgang aus.

  • Ausführliche Informationen über die Bedienung der Anwendung finden Sie in der Hilfe der Anwendung.

Drucken über einen Computer

Wenn Sie dieses System mit dem Computer per Wi-Fi Direct verbunden haben, installieren Sie den Druckertreiber auf dem Computer.