HomeNach Aufgabe suchenVollständige Nutzung der Druckfunktionen

Nach Aufgabe suchen

Vollständige Nutzung der Druckfunktionen

Einstellungen, die von beliebigen Personen geändert werden können

Optimalen Qualitätseinstellungsmodus für das Original auswählen ([Bildqualitätseinstellung])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Druckereinstellungen]
        • [Grundeinstellung]

Legen Sie die Standard-Druckeinstellungen für dieses System fest. Diese Einstellungen gelten für den Betrieb dieses Systems, sofern die Druckeinstellungen nicht im Druckertreiber angegeben werden.

Einstellung

Beschreibung

[PDL-Einstellung]

Wählen Sie die Seitenbeschreibungssprache aus (Standard: [Auto]). Bei Auswahl von [Auto] schaltet dieses System automatisch zwischen PCL und PS um.

[Bildqualitätseinstellung]

Wählen Sie den optimalen Qualitätseinstellungsmodus für das Original aus (Standard: [Dokument]).

  • [Dokument/Foto]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale geeignet ist, die mehrere Elemente enthalten, wie z.B. Text, Diagramme, Abbildungen und Fotos.

  • [Dokument]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale geeignet ist, die hauptsächlich Text enthalten.

  • [Foto]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, mit der die beste Bildqualität sichergestellt wird.

  • [CAD]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale mit feinen Linien geeignet ist. Bilder werden mit hohen Auflösungen reproduziert.

[Kantenoptimierung]

Legen Sie fest, ob die Kanten eines Bilds hervorgehoben werden sollen (Standard: [AUS]).

Wählen Sie diese Option, um die Kanten von Bildern, wie z. B. Text in Tabellen und Grafiken, zu schärfen und so die Erkennbarkeit von kleinem oder blassem Text zu verbessern.

[Papierfach]

Geben Sie das Papierfach an (Standard: [Auto]).

[2-seitiger Druck]

Geben Sie an, ob ein Original bei der Ausgabe von Daten, die mehrere Seiten enthalten, beidseitig bedruckt werden soll (Standard: [AUS]).

[Bindeposition]

Wählen Sie die Bindeposition für den doppelseitigen Druck aus (Standard: [Bindung links]).

[Heften]

Wählen Sie für das Heften gedruckter Blätter die Anzahl der Heftklammern aus (Standard: [AUS]).

[Lochen]

Wählen Sie für das Lochen der gedruckten Blätter die gewünschte Anzahl der Heftlöcher aus (Standard: [AUS]).

[Falztyp-Einstellungen]

Wenn die gedruckten Blätter gefalzt werden sollen, geben Sie den Falzmodus an (Standard: [Nein]).

[Betriebseinstellungen für Halbfalz/Brieffalz]

Wenn die gedruckten Blätter gefalzt werden sollen, geben Sie den Falzmodus an (Standard: [Nach Kopierjob (Mehrere Blätter)]).

  • [Einstellung für Seite]: Wenn Sie [Nach Seiten] wählen, geben Sie die Anzahl der Seiten ein, die gleichzeitig gefalzt werden sollen.

[Anzahl von Sätzen]

Geben Sie die Anzahl der Exemplare ein, die gedruckt werden sollen (Standard: [1] Kopie).

[Papierformat]

Wählen Sie das Format des Druckpapiers aus (der Standardwert variiert in Abhängigkeit von der geografischen Region, in der das System genutzt wird).

[Papiertyp]

Wählen Sie den Typ des Druckpapiers aus (Standard: [Keine Auswahl]).

[Originalausrichtung]

Wählen Sie die Ausrichtung des zu druckenden Bilds aus (Standard: [Hochformat]).

[Für Druckaufträge vor RIP Spooling auf HDD durchführen]

Wenn der nächste Druckauftrag im Speicher abgelegt werden soll, wenn dieser während der Ausführung eines anderen Druckauftrags empfangen wird, wählen Sie [EIN] (Standard: [EIN]).

[Bannerpapiereinstellung]

Geben Sie an, ob Bannerseiten (vorderes Deckblatt) mit Angaben zum Absender oder zum Titel der Druckdaten gedruckt werden sollen (Standard: [AUS]).

[Bannerpapierzufuhr]

Wählen Sie ein Papierfach für den Druck von Bannerseiten (vorderes Deckblatt) aus (Standard: [Auto]).

[A4/A3<- ->LTR/LGR Autom. Umschaltung]

Legen Sie fest, ob Papier mit einem ähnlichen Format wie das unter [Standard-Papierformat] angegebene Format verwendet werden soll, wenn das angegebene Papier nicht im Papierfach eingelegt ist (Standard: [AUS]).

Im Normalfall wählen Sie die Einstellung [AUS]. Wenn Sie [EIN] wählen, wird automatisch eine Formatumwandlung zwischen A4 und Letter sowie zwischen A3 und Ledger vorgenommen. Dabei können Bilder teilweise verloren gehen.

[Anpassung der Bindungsausrichtung]

Geben Sie an, wie die Bindeposition auf zweiseitig gedruckten Blättern angepasst wird (Standard: [Ausgabepriorität]).

  • [Ausgabepriorität]: Nach dem Empfang aller Seiten wird die Bindeposition angepasst. Anschließend wird der Druckvorgang gestartet.

  • [Priorität Produktion]: Nach jeder empfangenen Seite wird die Bindeposition angepasst und der Druck durchgeführt.

  • [Steuerungsjustage]: Die Druckposition wird nicht angepasst. Die Seiten werden entsprechend den im Druckertreiber angegebenen Einstellungen gedruckt.

[Linienbreite anpassen (600dpi)]

Geben Sie an, wie die Text- oder Linienbreite beim Drucken mit einer Auflösung von 600 dpi angepasst werden soll (Standard: [Standard]).

  • [Dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dünn wiederzugeben. Buchstaben und Ziffern können detailliert gedruckt werden.

  • [Leicht dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Dünn] und [Standard] darzustellen.

  • [Standard]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien in normaler Stärke darzustellen.

  • [Leicht dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Standard] und [Dick] darzustellen.

  • [Dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dick darzustellen. Buchstaben und Ziffern werden deutlich lesbar gedruckt.

[Linienbreite anpassen (1200dpi)]

Geben Sie an, wie die Text- oder Linienbreite beim Drucken mit einer Auflösung von 1200 dpi angepasst werden soll (Standard: [Standard]).

  • [Dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dünn wiederzugeben. Buchstaben und Ziffern können detailliert gedruckt werden.

  • [Leicht dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Dünn] und [Standard] darzustellen.

  • [Standard]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien in normaler Stärke darzustellen.

  • [Leicht dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Standard] und [Dick] darzustellen.

  • [Dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dick darzustellen. Buchstaben und Ziffern werden deutlich lesbar gedruckt.

[Grauer Hintergrund Textkorrektur]

Geben Sie an, ob verhindert werden soll, dass Textbestandteile oder Linien auf grauem Hintergrund dicker erscheinen, als sie tatsächlich sind (Standard: [EIN]).

Bei Auswahl von [EIN] wird die Breite von Linien und Buchstaben vor einem grauen Hintergrund an die Breite von Linien und Buchstaben vor einem andersfarbigen Hintergrund angeglichen.

[Mindestdruck]

Legen Sie fest, ob die gesamte Seite beim Direktdruck einer PDF-, PPML- oder OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) leicht verkleinert werden soll (Standard: [AUS]).

Diese Funktion steht zur Verfügung, wenn das gesamte Originalbild, einschließlich der Ränder, gedruckt wird.

[OOXML-Druckmodus]

Legen Sie fest, ob beim Direktdruck einer OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) die Priorität auf der Bildqualität oder auf der Geschwindigkeit liegen soll (Standard: [Geschwindigkeit priorisieren]).

[Toner Save]

Legen Sie fest, ob der Tonerverbrauch durch die Reduzierung der Druckdichte gesenkt werden soll (Standard: [AUS]).

[Druck-/Faxausgabe]

Legen Sie fest, wann empfangene Druck-/Faxdaten gedruckt werden sollen.

  • [Drucken]: Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Daten gestartet werden soll (Standard: [Seitendruck]).
    [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.
    [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.

  • [Fax]: Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Faxdaten gestartet werden soll (Standard: [Stapeldruck]).
    [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.
    [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.
    Für Internet-Fax ist immer Stapeldruck ausgewählt.

[Ausgabefach]

Wählen Sie die Ablage, in die das Papier bei Kopieren, Drucken, Faxen oder Druckbericht zuerst ausgegeben wird.

Für die verschiedenen, auf diesem System installierten Sonderzubehörkomponenten können jeweils unterschiedliche Standardwerte festgelegt werden.

  • Die folgenden Einstellungen werden angezeigt, wenn die entsprechende Zubehörkomponente in diesem System installiert ist. Ausführliche Informationen zu den erforderlichen Zubehörkomponenten finden Sie Hier.
    [Heften], [Lochen], [Betriebseinstellungen für Halbfalz/Brieffalz], [Falztyp-Einstellungen]

  • Die folgenden Einstellungen werden angezeigt, wenn Benutzern die Berechtigung zum Ändern von Einstellungen unter [Administrator-Sicherheitsstufen] erteilt wurde (Hier).
    [Druck-/Faxausgabe], [Ausgabefach]

Verbessern der Erkennbarkeit von kleinem oder blassem Text oder Schärfen der Kanten von Bildern, wie z. B. Text in Tabellen oder Grafiken, zur Verbesserung der Lesbarkeit ([Kantenoptimierung])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Druckereinstellungen]
        • [Grundeinstellung]

Legen Sie die Standard-Druckeinstellungen für dieses System fest. Diese Einstellungen gelten für den Betrieb dieses Systems, sofern die Druckeinstellungen nicht im Druckertreiber angegeben werden.

Einstellung

Beschreibung

[PDL-Einstellung]

Wählen Sie die Seitenbeschreibungssprache aus (Standard: [Auto]). Bei Auswahl von [Auto] schaltet dieses System automatisch zwischen PCL und PS um.

[Bildqualitätseinstellung]

Wählen Sie den optimalen Qualitätseinstellungsmodus für das Original aus (Standard: [Dokument]).

  • [Dokument/Foto]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale geeignet ist, die mehrere Elemente enthalten, wie z.B. Text, Diagramme, Abbildungen und Fotos.

  • [Dokument]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale geeignet ist, die hauptsächlich Text enthalten.

  • [Foto]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, mit der die beste Bildqualität sichergestellt wird.

  • [CAD]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale mit feinen Linien geeignet ist. Bilder werden mit hohen Auflösungen reproduziert.

[Kantenoptimierung]

Legen Sie fest, ob die Kanten eines Bilds hervorgehoben werden sollen (Standard: [AUS]).

Wählen Sie diese Option, um die Kanten von Bildern, wie z. B. Text in Tabellen und Grafiken, zu schärfen und so die Erkennbarkeit von kleinem oder blassem Text zu verbessern.

[Papierfach]

Geben Sie das Papierfach an (Standard: [Auto]).

[2-seitiger Druck]

Geben Sie an, ob ein Original bei der Ausgabe von Daten, die mehrere Seiten enthalten, beidseitig bedruckt werden soll (Standard: [AUS]).

[Bindeposition]

Wählen Sie die Bindeposition für den doppelseitigen Druck aus (Standard: [Bindung links]).

[Heften]

Wählen Sie für das Heften gedruckter Blätter die Anzahl der Heftklammern aus (Standard: [AUS]).

[Lochen]

Wählen Sie für das Lochen der gedruckten Blätter die gewünschte Anzahl der Heftlöcher aus (Standard: [AUS]).

[Falztyp-Einstellungen]

Wenn die gedruckten Blätter gefalzt werden sollen, geben Sie den Falzmodus an (Standard: [Nein]).

[Betriebseinstellungen für Halbfalz/Brieffalz]

Wenn die gedruckten Blätter gefalzt werden sollen, geben Sie den Falzmodus an (Standard: [Nach Kopierjob (Mehrere Blätter)]).

  • [Einstellung für Seite]: Wenn Sie [Nach Seiten] wählen, geben Sie die Anzahl der Seiten ein, die gleichzeitig gefalzt werden sollen.

[Anzahl von Sätzen]

Geben Sie die Anzahl der Exemplare ein, die gedruckt werden sollen (Standard: [1] Kopie).

[Papierformat]

Wählen Sie das Format des Druckpapiers aus (der Standardwert variiert in Abhängigkeit von der geografischen Region, in der das System genutzt wird).

[Papiertyp]

Wählen Sie den Typ des Druckpapiers aus (Standard: [Keine Auswahl]).

[Originalausrichtung]

Wählen Sie die Ausrichtung des zu druckenden Bilds aus (Standard: [Hochformat]).

[Für Druckaufträge vor RIP Spooling auf HDD durchführen]

Wenn der nächste Druckauftrag im Speicher abgelegt werden soll, wenn dieser während der Ausführung eines anderen Druckauftrags empfangen wird, wählen Sie [EIN] (Standard: [EIN]).

[Bannerpapiereinstellung]

Geben Sie an, ob Bannerseiten (vorderes Deckblatt) mit Angaben zum Absender oder zum Titel der Druckdaten gedruckt werden sollen (Standard: [AUS]).

[Bannerpapierzufuhr]

Wählen Sie ein Papierfach für den Druck von Bannerseiten (vorderes Deckblatt) aus (Standard: [Auto]).

[A4/A3<- ->LTR/LGR Autom. Umschaltung]

Legen Sie fest, ob Papier mit einem ähnlichen Format wie das unter [Standard-Papierformat] angegebene Format verwendet werden soll, wenn das angegebene Papier nicht im Papierfach eingelegt ist (Standard: [AUS]).

Im Normalfall wählen Sie die Einstellung [AUS]. Wenn Sie [EIN] wählen, wird automatisch eine Formatumwandlung zwischen A4 und Letter sowie zwischen A3 und Ledger vorgenommen. Dabei können Bilder teilweise verloren gehen.

[Anpassung der Bindungsausrichtung]

Geben Sie an, wie die Bindeposition auf zweiseitig gedruckten Blättern angepasst wird (Standard: [Ausgabepriorität]).

  • [Ausgabepriorität]: Nach dem Empfang aller Seiten wird die Bindeposition angepasst. Anschließend wird der Druckvorgang gestartet.

  • [Priorität Produktion]: Nach jeder empfangenen Seite wird die Bindeposition angepasst und der Druck durchgeführt.

  • [Steuerungsjustage]: Die Druckposition wird nicht angepasst. Die Seiten werden entsprechend den im Druckertreiber angegebenen Einstellungen gedruckt.

[Linienbreite anpassen (600dpi)]

Geben Sie an, wie die Text- oder Linienbreite beim Drucken mit einer Auflösung von 600 dpi angepasst werden soll (Standard: [Standard]).

  • [Dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dünn wiederzugeben. Buchstaben und Ziffern können detailliert gedruckt werden.

  • [Leicht dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Dünn] und [Standard] darzustellen.

  • [Standard]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien in normaler Stärke darzustellen.

  • [Leicht dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Standard] und [Dick] darzustellen.

  • [Dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dick darzustellen. Buchstaben und Ziffern werden deutlich lesbar gedruckt.

[Linienbreite anpassen (1200dpi)]

Geben Sie an, wie die Text- oder Linienbreite beim Drucken mit einer Auflösung von 1200 dpi angepasst werden soll (Standard: [Standard]).

  • [Dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dünn wiederzugeben. Buchstaben und Ziffern können detailliert gedruckt werden.

  • [Leicht dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Dünn] und [Standard] darzustellen.

  • [Standard]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien in normaler Stärke darzustellen.

  • [Leicht dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Standard] und [Dick] darzustellen.

  • [Dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dick darzustellen. Buchstaben und Ziffern werden deutlich lesbar gedruckt.

[Grauer Hintergrund Textkorrektur]

Geben Sie an, ob verhindert werden soll, dass Textbestandteile oder Linien auf grauem Hintergrund dicker erscheinen, als sie tatsächlich sind (Standard: [EIN]).

Bei Auswahl von [EIN] wird die Breite von Linien und Buchstaben vor einem grauen Hintergrund an die Breite von Linien und Buchstaben vor einem andersfarbigen Hintergrund angeglichen.

[Mindestdruck]

Legen Sie fest, ob die gesamte Seite beim Direktdruck einer PDF-, PPML- oder OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) leicht verkleinert werden soll (Standard: [AUS]).

Diese Funktion steht zur Verfügung, wenn das gesamte Originalbild, einschließlich der Ränder, gedruckt wird.

[OOXML-Druckmodus]

Legen Sie fest, ob beim Direktdruck einer OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) die Priorität auf der Bildqualität oder auf der Geschwindigkeit liegen soll (Standard: [Geschwindigkeit priorisieren]).

[Toner Save]

Legen Sie fest, ob der Tonerverbrauch durch die Reduzierung der Druckdichte gesenkt werden soll (Standard: [AUS]).

[Druck-/Faxausgabe]

Legen Sie fest, wann empfangene Druck-/Faxdaten gedruckt werden sollen.

  • [Drucken]: Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Daten gestartet werden soll (Standard: [Seitendruck]).
    [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.
    [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.

  • [Fax]: Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Faxdaten gestartet werden soll (Standard: [Stapeldruck]).
    [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.
    [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.
    Für Internet-Fax ist immer Stapeldruck ausgewählt.

[Ausgabefach]

Wählen Sie die Ablage, in die das Papier bei Kopieren, Drucken, Faxen oder Druckbericht zuerst ausgegeben wird.

Für die verschiedenen, auf diesem System installierten Sonderzubehörkomponenten können jeweils unterschiedliche Standardwerte festgelegt werden.

  • Die folgenden Einstellungen werden angezeigt, wenn die entsprechende Zubehörkomponente in diesem System installiert ist. Ausführliche Informationen zu den erforderlichen Zubehörkomponenten finden Sie Hier.
    [Heften], [Lochen], [Betriebseinstellungen für Halbfalz/Brieffalz], [Falztyp-Einstellungen]

  • Die folgenden Einstellungen werden angezeigt, wenn Benutzern die Berechtigung zum Ändern von Einstellungen unter [Administrator-Sicherheitsstufen] erteilt wurde (Hier).
    [Druck-/Faxausgabe], [Ausgabefach]

Reduzierung der Druckdichte zur Verringerung des Tonerverbrauchs ([Toner sparen])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Druckereinstellungen]
        • [Grundeinstellung]

Legen Sie die Standard-Druckeinstellungen für dieses System fest. Diese Einstellungen gelten für den Betrieb dieses Systems, sofern die Druckeinstellungen nicht im Druckertreiber angegeben werden.

Einstellung

Beschreibung

[PDL-Einstellung]

Wählen Sie die Seitenbeschreibungssprache aus (Standard: [Auto]). Bei Auswahl von [Auto] schaltet dieses System automatisch zwischen PCL und PS um.

[Bildqualitätseinstellung]

Wählen Sie den optimalen Qualitätseinstellungsmodus für das Original aus (Standard: [Dokument]).

  • [Dokument/Foto]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale geeignet ist, die mehrere Elemente enthalten, wie z.B. Text, Diagramme, Abbildungen und Fotos.

  • [Dokument]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale geeignet ist, die hauptsächlich Text enthalten.

  • [Foto]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, mit der die beste Bildqualität sichergestellt wird.

  • [CAD]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale mit feinen Linien geeignet ist. Bilder werden mit hohen Auflösungen reproduziert.

[Kantenoptimierung]

Legen Sie fest, ob die Kanten eines Bilds hervorgehoben werden sollen (Standard: [AUS]).

Wählen Sie diese Option, um die Kanten von Bildern, wie z. B. Text in Tabellen und Grafiken, zu schärfen und so die Erkennbarkeit von kleinem oder blassem Text zu verbessern.

[Papierfach]

Geben Sie das Papierfach an (Standard: [Auto]).

[2-seitiger Druck]

Geben Sie an, ob ein Original bei der Ausgabe von Daten, die mehrere Seiten enthalten, beidseitig bedruckt werden soll (Standard: [AUS]).

[Bindeposition]

Wählen Sie die Bindeposition für den doppelseitigen Druck aus (Standard: [Bindung links]).

[Heften]

Wählen Sie für das Heften gedruckter Blätter die Anzahl der Heftklammern aus (Standard: [AUS]).

[Lochen]

Wählen Sie für das Lochen der gedruckten Blätter die gewünschte Anzahl der Heftlöcher aus (Standard: [AUS]).

[Falztyp-Einstellungen]

Wenn die gedruckten Blätter gefalzt werden sollen, geben Sie den Falzmodus an (Standard: [Nein]).

[Betriebseinstellungen für Halbfalz/Brieffalz]

Wenn die gedruckten Blätter gefalzt werden sollen, geben Sie den Falzmodus an (Standard: [Nach Kopierjob (Mehrere Blätter)]).

  • [Einstellung für Seite]: Wenn Sie [Nach Seiten] wählen, geben Sie die Anzahl der Seiten ein, die gleichzeitig gefalzt werden sollen.

[Anzahl von Sätzen]

Geben Sie die Anzahl der Exemplare ein, die gedruckt werden sollen (Standard: [1] Kopie).

[Papierformat]

Wählen Sie das Format des Druckpapiers aus (der Standardwert variiert in Abhängigkeit von der geografischen Region, in der das System genutzt wird).

[Papiertyp]

Wählen Sie den Typ des Druckpapiers aus (Standard: [Keine Auswahl]).

[Originalausrichtung]

Wählen Sie die Ausrichtung des zu druckenden Bilds aus (Standard: [Hochformat]).

[Für Druckaufträge vor RIP Spooling auf HDD durchführen]

Wenn der nächste Druckauftrag im Speicher abgelegt werden soll, wenn dieser während der Ausführung eines anderen Druckauftrags empfangen wird, wählen Sie [EIN] (Standard: [EIN]).

[Bannerpapiereinstellung]

Geben Sie an, ob Bannerseiten (vorderes Deckblatt) mit Angaben zum Absender oder zum Titel der Druckdaten gedruckt werden sollen (Standard: [AUS]).

[Bannerpapierzufuhr]

Wählen Sie ein Papierfach für den Druck von Bannerseiten (vorderes Deckblatt) aus (Standard: [Auto]).

[A4/A3<- ->LTR/LGR Autom. Umschaltung]

Legen Sie fest, ob Papier mit einem ähnlichen Format wie das unter [Standard-Papierformat] angegebene Format verwendet werden soll, wenn das angegebene Papier nicht im Papierfach eingelegt ist (Standard: [AUS]).

Im Normalfall wählen Sie die Einstellung [AUS]. Wenn Sie [EIN] wählen, wird automatisch eine Formatumwandlung zwischen A4 und Letter sowie zwischen A3 und Ledger vorgenommen. Dabei können Bilder teilweise verloren gehen.

[Anpassung der Bindungsausrichtung]

Geben Sie an, wie die Bindeposition auf zweiseitig gedruckten Blättern angepasst wird (Standard: [Ausgabepriorität]).

  • [Ausgabepriorität]: Nach dem Empfang aller Seiten wird die Bindeposition angepasst. Anschließend wird der Druckvorgang gestartet.

  • [Priorität Produktion]: Nach jeder empfangenen Seite wird die Bindeposition angepasst und der Druck durchgeführt.

  • [Steuerungsjustage]: Die Druckposition wird nicht angepasst. Die Seiten werden entsprechend den im Druckertreiber angegebenen Einstellungen gedruckt.

[Linienbreite anpassen (600dpi)]

Geben Sie an, wie die Text- oder Linienbreite beim Drucken mit einer Auflösung von 600 dpi angepasst werden soll (Standard: [Standard]).

  • [Dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dünn wiederzugeben. Buchstaben und Ziffern können detailliert gedruckt werden.

  • [Leicht dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Dünn] und [Standard] darzustellen.

  • [Standard]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien in normaler Stärke darzustellen.

  • [Leicht dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Standard] und [Dick] darzustellen.

  • [Dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dick darzustellen. Buchstaben und Ziffern werden deutlich lesbar gedruckt.

[Linienbreite anpassen (1200dpi)]

Geben Sie an, wie die Text- oder Linienbreite beim Drucken mit einer Auflösung von 1200 dpi angepasst werden soll (Standard: [Standard]).

  • [Dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dünn wiederzugeben. Buchstaben und Ziffern können detailliert gedruckt werden.

  • [Leicht dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Dünn] und [Standard] darzustellen.

  • [Standard]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien in normaler Stärke darzustellen.

  • [Leicht dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Standard] und [Dick] darzustellen.

  • [Dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dick darzustellen. Buchstaben und Ziffern werden deutlich lesbar gedruckt.

[Grauer Hintergrund Textkorrektur]

Geben Sie an, ob verhindert werden soll, dass Textbestandteile oder Linien auf grauem Hintergrund dicker erscheinen, als sie tatsächlich sind (Standard: [EIN]).

Bei Auswahl von [EIN] wird die Breite von Linien und Buchstaben vor einem grauen Hintergrund an die Breite von Linien und Buchstaben vor einem andersfarbigen Hintergrund angeglichen.

[Mindestdruck]

Legen Sie fest, ob die gesamte Seite beim Direktdruck einer PDF-, PPML- oder OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) leicht verkleinert werden soll (Standard: [AUS]).

Diese Funktion steht zur Verfügung, wenn das gesamte Originalbild, einschließlich der Ränder, gedruckt wird.

[OOXML-Druckmodus]

Legen Sie fest, ob beim Direktdruck einer OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) die Priorität auf der Bildqualität oder auf der Geschwindigkeit liegen soll (Standard: [Geschwindigkeit priorisieren]).

[Toner Save]

Legen Sie fest, ob der Tonerverbrauch durch die Reduzierung der Druckdichte gesenkt werden soll (Standard: [AUS]).

[Druck-/Faxausgabe]

Legen Sie fest, wann empfangene Druck-/Faxdaten gedruckt werden sollen.

  • [Drucken]: Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Daten gestartet werden soll (Standard: [Seitendruck]).
    [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.
    [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.

  • [Fax]: Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Faxdaten gestartet werden soll (Standard: [Stapeldruck]).
    [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.
    [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.
    Für Internet-Fax ist immer Stapeldruck ausgewählt.

[Ausgabefach]

Wählen Sie die Ablage, in die das Papier bei Kopieren, Drucken, Faxen oder Druckbericht zuerst ausgegeben wird.

Für die verschiedenen, auf diesem System installierten Sonderzubehörkomponenten können jeweils unterschiedliche Standardwerte festgelegt werden.

  • Die folgenden Einstellungen werden angezeigt, wenn die entsprechende Zubehörkomponente in diesem System installiert ist. Ausführliche Informationen zu den erforderlichen Zubehörkomponenten finden Sie Hier.
    [Heften], [Lochen], [Betriebseinstellungen für Halbfalz/Brieffalz], [Falztyp-Einstellungen]

  • Die folgenden Einstellungen werden angezeigt, wenn Benutzern die Berechtigung zum Ändern von Einstellungen unter [Administrator-Sicherheitsstufen] erteilt wurde (Hier).
    [Druck-/Faxausgabe], [Ausgabefach]

Festlegen, ob der nächste Druckauftrag auf der Festplatte gespeichert werden soll, wenn der Auftrag empfangen wird, während ein anderer Druckauftrag aktiv ist ([Für Druckaufträge vor RIP Spooling auf HDD durchführen])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Druckereinstellungen]
        • [Grundeinstellung]

Legen Sie die Standard-Druckeinstellungen für dieses System fest. Diese Einstellungen gelten für den Betrieb dieses Systems, sofern die Druckeinstellungen nicht im Druckertreiber angegeben werden.

Einstellung

Beschreibung

[PDL-Einstellung]

Wählen Sie die Seitenbeschreibungssprache aus (Standard: [Auto]). Bei Auswahl von [Auto] schaltet dieses System automatisch zwischen PCL und PS um.

[Bildqualitätseinstellung]

Wählen Sie den optimalen Qualitätseinstellungsmodus für das Original aus (Standard: [Dokument]).

  • [Dokument/Foto]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale geeignet ist, die mehrere Elemente enthalten, wie z.B. Text, Diagramme, Abbildungen und Fotos.

  • [Dokument]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale geeignet ist, die hauptsächlich Text enthalten.

  • [Foto]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, mit der die beste Bildqualität sichergestellt wird.

  • [CAD]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale mit feinen Linien geeignet ist. Bilder werden mit hohen Auflösungen reproduziert.

[Kantenoptimierung]

Legen Sie fest, ob die Kanten eines Bilds hervorgehoben werden sollen (Standard: [AUS]).

Wählen Sie diese Option, um die Kanten von Bildern, wie z. B. Text in Tabellen und Grafiken, zu schärfen und so die Erkennbarkeit von kleinem oder blassem Text zu verbessern.

[Papierfach]

Geben Sie das Papierfach an (Standard: [Auto]).

[2-seitiger Druck]

Geben Sie an, ob ein Original bei der Ausgabe von Daten, die mehrere Seiten enthalten, beidseitig bedruckt werden soll (Standard: [AUS]).

[Bindeposition]

Wählen Sie die Bindeposition für den doppelseitigen Druck aus (Standard: [Bindung links]).

[Heften]

Wählen Sie für das Heften gedruckter Blätter die Anzahl der Heftklammern aus (Standard: [AUS]).

[Lochen]

Wählen Sie für das Lochen der gedruckten Blätter die gewünschte Anzahl der Heftlöcher aus (Standard: [AUS]).

[Falztyp-Einstellungen]

Wenn die gedruckten Blätter gefalzt werden sollen, geben Sie den Falzmodus an (Standard: [Nein]).

[Betriebseinstellungen für Halbfalz/Brieffalz]

Wenn die gedruckten Blätter gefalzt werden sollen, geben Sie den Falzmodus an (Standard: [Nach Kopierjob (Mehrere Blätter)]).

  • [Einstellung für Seite]: Wenn Sie [Nach Seiten] wählen, geben Sie die Anzahl der Seiten ein, die gleichzeitig gefalzt werden sollen.

[Anzahl von Sätzen]

Geben Sie die Anzahl der Exemplare ein, die gedruckt werden sollen (Standard: [1] Kopie).

[Papierformat]

Wählen Sie das Format des Druckpapiers aus (der Standardwert variiert in Abhängigkeit von der geografischen Region, in der das System genutzt wird).

[Papiertyp]

Wählen Sie den Typ des Druckpapiers aus (Standard: [Keine Auswahl]).

[Originalausrichtung]

Wählen Sie die Ausrichtung des zu druckenden Bilds aus (Standard: [Hochformat]).

[Für Druckaufträge vor RIP Spooling auf HDD durchführen]

Wenn der nächste Druckauftrag im Speicher abgelegt werden soll, wenn dieser während der Ausführung eines anderen Druckauftrags empfangen wird, wählen Sie [EIN] (Standard: [EIN]).

[Bannerpapiereinstellung]

Geben Sie an, ob Bannerseiten (vorderes Deckblatt) mit Angaben zum Absender oder zum Titel der Druckdaten gedruckt werden sollen (Standard: [AUS]).

[Bannerpapierzufuhr]

Wählen Sie ein Papierfach für den Druck von Bannerseiten (vorderes Deckblatt) aus (Standard: [Auto]).

[A4/A3<- ->LTR/LGR Autom. Umschaltung]

Legen Sie fest, ob Papier mit einem ähnlichen Format wie das unter [Standard-Papierformat] angegebene Format verwendet werden soll, wenn das angegebene Papier nicht im Papierfach eingelegt ist (Standard: [AUS]).

Im Normalfall wählen Sie die Einstellung [AUS]. Wenn Sie [EIN] wählen, wird automatisch eine Formatumwandlung zwischen A4 und Letter sowie zwischen A3 und Ledger vorgenommen. Dabei können Bilder teilweise verloren gehen.

[Anpassung der Bindungsausrichtung]

Geben Sie an, wie die Bindeposition auf zweiseitig gedruckten Blättern angepasst wird (Standard: [Ausgabepriorität]).

  • [Ausgabepriorität]: Nach dem Empfang aller Seiten wird die Bindeposition angepasst. Anschließend wird der Druckvorgang gestartet.

  • [Priorität Produktion]: Nach jeder empfangenen Seite wird die Bindeposition angepasst und der Druck durchgeführt.

  • [Steuerungsjustage]: Die Druckposition wird nicht angepasst. Die Seiten werden entsprechend den im Druckertreiber angegebenen Einstellungen gedruckt.

[Linienbreite anpassen (600dpi)]

Geben Sie an, wie die Text- oder Linienbreite beim Drucken mit einer Auflösung von 600 dpi angepasst werden soll (Standard: [Standard]).

  • [Dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dünn wiederzugeben. Buchstaben und Ziffern können detailliert gedruckt werden.

  • [Leicht dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Dünn] und [Standard] darzustellen.

  • [Standard]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien in normaler Stärke darzustellen.

  • [Leicht dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Standard] und [Dick] darzustellen.

  • [Dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dick darzustellen. Buchstaben und Ziffern werden deutlich lesbar gedruckt.

[Linienbreite anpassen (1200dpi)]

Geben Sie an, wie die Text- oder Linienbreite beim Drucken mit einer Auflösung von 1200 dpi angepasst werden soll (Standard: [Standard]).

  • [Dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dünn wiederzugeben. Buchstaben und Ziffern können detailliert gedruckt werden.

  • [Leicht dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Dünn] und [Standard] darzustellen.

  • [Standard]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien in normaler Stärke darzustellen.

  • [Leicht dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Standard] und [Dick] darzustellen.

  • [Dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dick darzustellen. Buchstaben und Ziffern werden deutlich lesbar gedruckt.

[Grauer Hintergrund Textkorrektur]

Geben Sie an, ob verhindert werden soll, dass Textbestandteile oder Linien auf grauem Hintergrund dicker erscheinen, als sie tatsächlich sind (Standard: [EIN]).

Bei Auswahl von [EIN] wird die Breite von Linien und Buchstaben vor einem grauen Hintergrund an die Breite von Linien und Buchstaben vor einem andersfarbigen Hintergrund angeglichen.

[Mindestdruck]

Legen Sie fest, ob die gesamte Seite beim Direktdruck einer PDF-, PPML- oder OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) leicht verkleinert werden soll (Standard: [AUS]).

Diese Funktion steht zur Verfügung, wenn das gesamte Originalbild, einschließlich der Ränder, gedruckt wird.

[OOXML-Druckmodus]

Legen Sie fest, ob beim Direktdruck einer OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) die Priorität auf der Bildqualität oder auf der Geschwindigkeit liegen soll (Standard: [Geschwindigkeit priorisieren]).

[Toner Save]

Legen Sie fest, ob der Tonerverbrauch durch die Reduzierung der Druckdichte gesenkt werden soll (Standard: [AUS]).

[Druck-/Faxausgabe]

Legen Sie fest, wann empfangene Druck-/Faxdaten gedruckt werden sollen.

  • [Drucken]: Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Daten gestartet werden soll (Standard: [Seitendruck]).
    [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.
    [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.

  • [Fax]: Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Faxdaten gestartet werden soll (Standard: [Stapeldruck]).
    [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.
    [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.
    Für Internet-Fax ist immer Stapeldruck ausgewählt.

[Ausgabefach]

Wählen Sie die Ablage, in die das Papier bei Kopieren, Drucken, Faxen oder Druckbericht zuerst ausgegeben wird.

Für die verschiedenen, auf diesem System installierten Sonderzubehörkomponenten können jeweils unterschiedliche Standardwerte festgelegt werden.

  • Die folgenden Einstellungen werden angezeigt, wenn die entsprechende Zubehörkomponente in diesem System installiert ist. Ausführliche Informationen zu den erforderlichen Zubehörkomponenten finden Sie Hier.
    [Heften], [Lochen], [Betriebseinstellungen für Halbfalz/Brieffalz], [Falztyp-Einstellungen]

  • Die folgenden Einstellungen werden angezeigt, wenn Benutzern die Berechtigung zum Ändern von Einstellungen unter [Administrator-Sicherheitsstufen] erteilt wurde (Hier).
    [Druck-/Faxausgabe], [Ausgabefach]

Festlegen, ob Papier mit einem ähnlichen Format wie das unter Papierformat angegebene Format verwendet werden soll, wenn das angegebene Papier nicht im Papierfach eingelegt ist ([A4/A3 <- -> LTR/LGR Autom. Umschaltung])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Druckereinstellungen]
        • [Grundeinstellung]

Legen Sie die Standard-Druckeinstellungen für dieses System fest. Diese Einstellungen gelten für den Betrieb dieses Systems, sofern die Druckeinstellungen nicht im Druckertreiber angegeben werden.

Einstellung

Beschreibung

[PDL-Einstellung]

Wählen Sie die Seitenbeschreibungssprache aus (Standard: [Auto]). Bei Auswahl von [Auto] schaltet dieses System automatisch zwischen PCL und PS um.

[Bildqualitätseinstellung]

Wählen Sie den optimalen Qualitätseinstellungsmodus für das Original aus (Standard: [Dokument]).

  • [Dokument/Foto]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale geeignet ist, die mehrere Elemente enthalten, wie z.B. Text, Diagramme, Abbildungen und Fotos.

  • [Dokument]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale geeignet ist, die hauptsächlich Text enthalten.

  • [Foto]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, mit der die beste Bildqualität sichergestellt wird.

  • [CAD]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale mit feinen Linien geeignet ist. Bilder werden mit hohen Auflösungen reproduziert.

[Kantenoptimierung]

Legen Sie fest, ob die Kanten eines Bilds hervorgehoben werden sollen (Standard: [AUS]).

Wählen Sie diese Option, um die Kanten von Bildern, wie z. B. Text in Tabellen und Grafiken, zu schärfen und so die Erkennbarkeit von kleinem oder blassem Text zu verbessern.

[Papierfach]

Geben Sie das Papierfach an (Standard: [Auto]).

[2-seitiger Druck]

Geben Sie an, ob ein Original bei der Ausgabe von Daten, die mehrere Seiten enthalten, beidseitig bedruckt werden soll (Standard: [AUS]).

[Bindeposition]

Wählen Sie die Bindeposition für den doppelseitigen Druck aus (Standard: [Bindung links]).

[Heften]

Wählen Sie für das Heften gedruckter Blätter die Anzahl der Heftklammern aus (Standard: [AUS]).

[Lochen]

Wählen Sie für das Lochen der gedruckten Blätter die gewünschte Anzahl der Heftlöcher aus (Standard: [AUS]).

[Falztyp-Einstellungen]

Wenn die gedruckten Blätter gefalzt werden sollen, geben Sie den Falzmodus an (Standard: [Nein]).

[Betriebseinstellungen für Halbfalz/Brieffalz]

Wenn die gedruckten Blätter gefalzt werden sollen, geben Sie den Falzmodus an (Standard: [Nach Kopierjob (Mehrere Blätter)]).

  • [Einstellung für Seite]: Wenn Sie [Nach Seiten] wählen, geben Sie die Anzahl der Seiten ein, die gleichzeitig gefalzt werden sollen.

[Anzahl von Sätzen]

Geben Sie die Anzahl der Exemplare ein, die gedruckt werden sollen (Standard: [1] Kopie).

[Papierformat]

Wählen Sie das Format des Druckpapiers aus (der Standardwert variiert in Abhängigkeit von der geografischen Region, in der das System genutzt wird).

[Papiertyp]

Wählen Sie den Typ des Druckpapiers aus (Standard: [Keine Auswahl]).

[Originalausrichtung]

Wählen Sie die Ausrichtung des zu druckenden Bilds aus (Standard: [Hochformat]).

[Für Druckaufträge vor RIP Spooling auf HDD durchführen]

Wenn der nächste Druckauftrag im Speicher abgelegt werden soll, wenn dieser während der Ausführung eines anderen Druckauftrags empfangen wird, wählen Sie [EIN] (Standard: [EIN]).

[Bannerpapiereinstellung]

Geben Sie an, ob Bannerseiten (vorderes Deckblatt) mit Angaben zum Absender oder zum Titel der Druckdaten gedruckt werden sollen (Standard: [AUS]).

[Bannerpapierzufuhr]

Wählen Sie ein Papierfach für den Druck von Bannerseiten (vorderes Deckblatt) aus (Standard: [Auto]).

[A4/A3<- ->LTR/LGR Autom. Umschaltung]

Legen Sie fest, ob Papier mit einem ähnlichen Format wie das unter [Standard-Papierformat] angegebene Format verwendet werden soll, wenn das angegebene Papier nicht im Papierfach eingelegt ist (Standard: [AUS]).

Im Normalfall wählen Sie die Einstellung [AUS]. Wenn Sie [EIN] wählen, wird automatisch eine Formatumwandlung zwischen A4 und Letter sowie zwischen A3 und Ledger vorgenommen. Dabei können Bilder teilweise verloren gehen.

[Anpassung der Bindungsausrichtung]

Geben Sie an, wie die Bindeposition auf zweiseitig gedruckten Blättern angepasst wird (Standard: [Ausgabepriorität]).

  • [Ausgabepriorität]: Nach dem Empfang aller Seiten wird die Bindeposition angepasst. Anschließend wird der Druckvorgang gestartet.

  • [Priorität Produktion]: Nach jeder empfangenen Seite wird die Bindeposition angepasst und der Druck durchgeführt.

  • [Steuerungsjustage]: Die Druckposition wird nicht angepasst. Die Seiten werden entsprechend den im Druckertreiber angegebenen Einstellungen gedruckt.

[Linienbreite anpassen (600dpi)]

Geben Sie an, wie die Text- oder Linienbreite beim Drucken mit einer Auflösung von 600 dpi angepasst werden soll (Standard: [Standard]).

  • [Dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dünn wiederzugeben. Buchstaben und Ziffern können detailliert gedruckt werden.

  • [Leicht dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Dünn] und [Standard] darzustellen.

  • [Standard]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien in normaler Stärke darzustellen.

  • [Leicht dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Standard] und [Dick] darzustellen.

  • [Dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dick darzustellen. Buchstaben und Ziffern werden deutlich lesbar gedruckt.

[Linienbreite anpassen (1200dpi)]

Geben Sie an, wie die Text- oder Linienbreite beim Drucken mit einer Auflösung von 1200 dpi angepasst werden soll (Standard: [Standard]).

  • [Dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dünn wiederzugeben. Buchstaben und Ziffern können detailliert gedruckt werden.

  • [Leicht dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Dünn] und [Standard] darzustellen.

  • [Standard]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien in normaler Stärke darzustellen.

  • [Leicht dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Standard] und [Dick] darzustellen.

  • [Dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dick darzustellen. Buchstaben und Ziffern werden deutlich lesbar gedruckt.

[Grauer Hintergrund Textkorrektur]

Geben Sie an, ob verhindert werden soll, dass Textbestandteile oder Linien auf grauem Hintergrund dicker erscheinen, als sie tatsächlich sind (Standard: [EIN]).

Bei Auswahl von [EIN] wird die Breite von Linien und Buchstaben vor einem grauen Hintergrund an die Breite von Linien und Buchstaben vor einem andersfarbigen Hintergrund angeglichen.

[Mindestdruck]

Legen Sie fest, ob die gesamte Seite beim Direktdruck einer PDF-, PPML- oder OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) leicht verkleinert werden soll (Standard: [AUS]).

Diese Funktion steht zur Verfügung, wenn das gesamte Originalbild, einschließlich der Ränder, gedruckt wird.

[OOXML-Druckmodus]

Legen Sie fest, ob beim Direktdruck einer OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) die Priorität auf der Bildqualität oder auf der Geschwindigkeit liegen soll (Standard: [Geschwindigkeit priorisieren]).

[Toner Save]

Legen Sie fest, ob der Tonerverbrauch durch die Reduzierung der Druckdichte gesenkt werden soll (Standard: [AUS]).

[Druck-/Faxausgabe]

Legen Sie fest, wann empfangene Druck-/Faxdaten gedruckt werden sollen.

  • [Drucken]: Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Daten gestartet werden soll (Standard: [Seitendruck]).
    [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.
    [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.

  • [Fax]: Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Faxdaten gestartet werden soll (Standard: [Stapeldruck]).
    [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.
    [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.
    Für Internet-Fax ist immer Stapeldruck ausgewählt.

[Ausgabefach]

Wählen Sie die Ablage, in die das Papier bei Kopieren, Drucken, Faxen oder Druckbericht zuerst ausgegeben wird.

Für die verschiedenen, auf diesem System installierten Sonderzubehörkomponenten können jeweils unterschiedliche Standardwerte festgelegt werden.

  • Die folgenden Einstellungen werden angezeigt, wenn die entsprechende Zubehörkomponente in diesem System installiert ist. Ausführliche Informationen zu den erforderlichen Zubehörkomponenten finden Sie Hier.
    [Heften], [Lochen], [Betriebseinstellungen für Halbfalz/Brieffalz], [Falztyp-Einstellungen]

  • Die folgenden Einstellungen werden angezeigt, wenn Benutzern die Berechtigung zum Ändern von Einstellungen unter [Administrator-Sicherheitsstufen] erteilt wurde (Hier).
    [Druck-/Faxausgabe], [Ausgabefach]

Drucken einer Bannerseite mit Angaben zum Absender oder zum Titel der Druckdaten ([Bannerpapiereinstellung])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Druckereinstellungen]
        • [Grundeinstellung]

Legen Sie die Standard-Druckeinstellungen für dieses System fest. Diese Einstellungen gelten für den Betrieb dieses Systems, sofern die Druckeinstellungen nicht im Druckertreiber angegeben werden.

Einstellung

Beschreibung

[PDL-Einstellung]

Wählen Sie die Seitenbeschreibungssprache aus (Standard: [Auto]). Bei Auswahl von [Auto] schaltet dieses System automatisch zwischen PCL und PS um.

[Bildqualitätseinstellung]

Wählen Sie den optimalen Qualitätseinstellungsmodus für das Original aus (Standard: [Dokument]).

  • [Dokument/Foto]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale geeignet ist, die mehrere Elemente enthalten, wie z.B. Text, Diagramme, Abbildungen und Fotos.

  • [Dokument]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale geeignet ist, die hauptsächlich Text enthalten.

  • [Foto]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, mit der die beste Bildqualität sichergestellt wird.

  • [CAD]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale mit feinen Linien geeignet ist. Bilder werden mit hohen Auflösungen reproduziert.

[Kantenoptimierung]

Legen Sie fest, ob die Kanten eines Bilds hervorgehoben werden sollen (Standard: [AUS]).

Wählen Sie diese Option, um die Kanten von Bildern, wie z. B. Text in Tabellen und Grafiken, zu schärfen und so die Erkennbarkeit von kleinem oder blassem Text zu verbessern.

[Papierfach]

Geben Sie das Papierfach an (Standard: [Auto]).

[2-seitiger Druck]

Geben Sie an, ob ein Original bei der Ausgabe von Daten, die mehrere Seiten enthalten, beidseitig bedruckt werden soll (Standard: [AUS]).

[Bindeposition]

Wählen Sie die Bindeposition für den doppelseitigen Druck aus (Standard: [Bindung links]).

[Heften]

Wählen Sie für das Heften gedruckter Blätter die Anzahl der Heftklammern aus (Standard: [AUS]).

[Lochen]

Wählen Sie für das Lochen der gedruckten Blätter die gewünschte Anzahl der Heftlöcher aus (Standard: [AUS]).

[Falztyp-Einstellungen]

Wenn die gedruckten Blätter gefalzt werden sollen, geben Sie den Falzmodus an (Standard: [Nein]).

[Betriebseinstellungen für Halbfalz/Brieffalz]

Wenn die gedruckten Blätter gefalzt werden sollen, geben Sie den Falzmodus an (Standard: [Nach Kopierjob (Mehrere Blätter)]).

  • [Einstellung für Seite]: Wenn Sie [Nach Seiten] wählen, geben Sie die Anzahl der Seiten ein, die gleichzeitig gefalzt werden sollen.

[Anzahl von Sätzen]

Geben Sie die Anzahl der Exemplare ein, die gedruckt werden sollen (Standard: [1] Kopie).

[Papierformat]

Wählen Sie das Format des Druckpapiers aus (der Standardwert variiert in Abhängigkeit von der geografischen Region, in der das System genutzt wird).

[Papiertyp]

Wählen Sie den Typ des Druckpapiers aus (Standard: [Keine Auswahl]).

[Originalausrichtung]

Wählen Sie die Ausrichtung des zu druckenden Bilds aus (Standard: [Hochformat]).

[Für Druckaufträge vor RIP Spooling auf HDD durchführen]

Wenn der nächste Druckauftrag im Speicher abgelegt werden soll, wenn dieser während der Ausführung eines anderen Druckauftrags empfangen wird, wählen Sie [EIN] (Standard: [EIN]).

[Bannerpapiereinstellung]

Geben Sie an, ob Bannerseiten (vorderes Deckblatt) mit Angaben zum Absender oder zum Titel der Druckdaten gedruckt werden sollen (Standard: [AUS]).

[Bannerpapierzufuhr]

Wählen Sie ein Papierfach für den Druck von Bannerseiten (vorderes Deckblatt) aus (Standard: [Auto]).

[A4/A3<- ->LTR/LGR Autom. Umschaltung]

Legen Sie fest, ob Papier mit einem ähnlichen Format wie das unter [Standard-Papierformat] angegebene Format verwendet werden soll, wenn das angegebene Papier nicht im Papierfach eingelegt ist (Standard: [AUS]).

Im Normalfall wählen Sie die Einstellung [AUS]. Wenn Sie [EIN] wählen, wird automatisch eine Formatumwandlung zwischen A4 und Letter sowie zwischen A3 und Ledger vorgenommen. Dabei können Bilder teilweise verloren gehen.

[Anpassung der Bindungsausrichtung]

Geben Sie an, wie die Bindeposition auf zweiseitig gedruckten Blättern angepasst wird (Standard: [Ausgabepriorität]).

  • [Ausgabepriorität]: Nach dem Empfang aller Seiten wird die Bindeposition angepasst. Anschließend wird der Druckvorgang gestartet.

  • [Priorität Produktion]: Nach jeder empfangenen Seite wird die Bindeposition angepasst und der Druck durchgeführt.

  • [Steuerungsjustage]: Die Druckposition wird nicht angepasst. Die Seiten werden entsprechend den im Druckertreiber angegebenen Einstellungen gedruckt.

[Linienbreite anpassen (600dpi)]

Geben Sie an, wie die Text- oder Linienbreite beim Drucken mit einer Auflösung von 600 dpi angepasst werden soll (Standard: [Standard]).

  • [Dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dünn wiederzugeben. Buchstaben und Ziffern können detailliert gedruckt werden.

  • [Leicht dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Dünn] und [Standard] darzustellen.

  • [Standard]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien in normaler Stärke darzustellen.

  • [Leicht dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Standard] und [Dick] darzustellen.

  • [Dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dick darzustellen. Buchstaben und Ziffern werden deutlich lesbar gedruckt.

[Linienbreite anpassen (1200dpi)]

Geben Sie an, wie die Text- oder Linienbreite beim Drucken mit einer Auflösung von 1200 dpi angepasst werden soll (Standard: [Standard]).

  • [Dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dünn wiederzugeben. Buchstaben und Ziffern können detailliert gedruckt werden.

  • [Leicht dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Dünn] und [Standard] darzustellen.

  • [Standard]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien in normaler Stärke darzustellen.

  • [Leicht dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Standard] und [Dick] darzustellen.

  • [Dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dick darzustellen. Buchstaben und Ziffern werden deutlich lesbar gedruckt.

[Grauer Hintergrund Textkorrektur]

Geben Sie an, ob verhindert werden soll, dass Textbestandteile oder Linien auf grauem Hintergrund dicker erscheinen, als sie tatsächlich sind (Standard: [EIN]).

Bei Auswahl von [EIN] wird die Breite von Linien und Buchstaben vor einem grauen Hintergrund an die Breite von Linien und Buchstaben vor einem andersfarbigen Hintergrund angeglichen.

[Mindestdruck]

Legen Sie fest, ob die gesamte Seite beim Direktdruck einer PDF-, PPML- oder OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) leicht verkleinert werden soll (Standard: [AUS]).

Diese Funktion steht zur Verfügung, wenn das gesamte Originalbild, einschließlich der Ränder, gedruckt wird.

[OOXML-Druckmodus]

Legen Sie fest, ob beim Direktdruck einer OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) die Priorität auf der Bildqualität oder auf der Geschwindigkeit liegen soll (Standard: [Geschwindigkeit priorisieren]).

[Toner Save]

Legen Sie fest, ob der Tonerverbrauch durch die Reduzierung der Druckdichte gesenkt werden soll (Standard: [AUS]).

[Druck-/Faxausgabe]

Legen Sie fest, wann empfangene Druck-/Faxdaten gedruckt werden sollen.

  • [Drucken]: Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Daten gestartet werden soll (Standard: [Seitendruck]).
    [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.
    [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.

  • [Fax]: Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Faxdaten gestartet werden soll (Standard: [Stapeldruck]).
    [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.
    [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.
    Für Internet-Fax ist immer Stapeldruck ausgewählt.

[Ausgabefach]

Wählen Sie die Ablage, in die das Papier bei Kopieren, Drucken, Faxen oder Druckbericht zuerst ausgegeben wird.

Für die verschiedenen, auf diesem System installierten Sonderzubehörkomponenten können jeweils unterschiedliche Standardwerte festgelegt werden.

  • Die folgenden Einstellungen werden angezeigt, wenn die entsprechende Zubehörkomponente in diesem System installiert ist. Ausführliche Informationen zu den erforderlichen Zubehörkomponenten finden Sie Hier.
    [Heften], [Lochen], [Betriebseinstellungen für Halbfalz/Brieffalz], [Falztyp-Einstellungen]

  • Die folgenden Einstellungen werden angezeigt, wenn Benutzern die Berechtigung zum Ändern von Einstellungen unter [Administrator-Sicherheitsstufen] erteilt wurde (Hier).
    [Druck-/Faxausgabe], [Ausgabefach]

Festlegen der Methode für die Anpassung der Linienbreite beim Drucken mit einer Auflösung von 600 dpi ([Linienbreite anpassen (600dpi)])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Druckereinstellungen]
        • [Grundeinstellung]

Legen Sie die Standard-Druckeinstellungen für dieses System fest. Diese Einstellungen gelten für den Betrieb dieses Systems, sofern die Druckeinstellungen nicht im Druckertreiber angegeben werden.

Einstellung

Beschreibung

[PDL-Einstellung]

Wählen Sie die Seitenbeschreibungssprache aus (Standard: [Auto]). Bei Auswahl von [Auto] schaltet dieses System automatisch zwischen PCL und PS um.

[Bildqualitätseinstellung]

Wählen Sie den optimalen Qualitätseinstellungsmodus für das Original aus (Standard: [Dokument]).

  • [Dokument/Foto]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale geeignet ist, die mehrere Elemente enthalten, wie z.B. Text, Diagramme, Abbildungen und Fotos.

  • [Dokument]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale geeignet ist, die hauptsächlich Text enthalten.

  • [Foto]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, mit der die beste Bildqualität sichergestellt wird.

  • [CAD]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale mit feinen Linien geeignet ist. Bilder werden mit hohen Auflösungen reproduziert.

[Kantenoptimierung]

Legen Sie fest, ob die Kanten eines Bilds hervorgehoben werden sollen (Standard: [AUS]).

Wählen Sie diese Option, um die Kanten von Bildern, wie z. B. Text in Tabellen und Grafiken, zu schärfen und so die Erkennbarkeit von kleinem oder blassem Text zu verbessern.

[Papierfach]

Geben Sie das Papierfach an (Standard: [Auto]).

[2-seitiger Druck]

Geben Sie an, ob ein Original bei der Ausgabe von Daten, die mehrere Seiten enthalten, beidseitig bedruckt werden soll (Standard: [AUS]).

[Bindeposition]

Wählen Sie die Bindeposition für den doppelseitigen Druck aus (Standard: [Bindung links]).

[Heften]

Wählen Sie für das Heften gedruckter Blätter die Anzahl der Heftklammern aus (Standard: [AUS]).

[Lochen]

Wählen Sie für das Lochen der gedruckten Blätter die gewünschte Anzahl der Heftlöcher aus (Standard: [AUS]).

[Falztyp-Einstellungen]

Wenn die gedruckten Blätter gefalzt werden sollen, geben Sie den Falzmodus an (Standard: [Nein]).

[Betriebseinstellungen für Halbfalz/Brieffalz]

Wenn die gedruckten Blätter gefalzt werden sollen, geben Sie den Falzmodus an (Standard: [Nach Kopierjob (Mehrere Blätter)]).

  • [Einstellung für Seite]: Wenn Sie [Nach Seiten] wählen, geben Sie die Anzahl der Seiten ein, die gleichzeitig gefalzt werden sollen.

[Anzahl von Sätzen]

Geben Sie die Anzahl der Exemplare ein, die gedruckt werden sollen (Standard: [1] Kopie).

[Papierformat]

Wählen Sie das Format des Druckpapiers aus (der Standardwert variiert in Abhängigkeit von der geografischen Region, in der das System genutzt wird).

[Papiertyp]

Wählen Sie den Typ des Druckpapiers aus (Standard: [Keine Auswahl]).

[Originalausrichtung]

Wählen Sie die Ausrichtung des zu druckenden Bilds aus (Standard: [Hochformat]).

[Für Druckaufträge vor RIP Spooling auf HDD durchführen]

Wenn der nächste Druckauftrag im Speicher abgelegt werden soll, wenn dieser während der Ausführung eines anderen Druckauftrags empfangen wird, wählen Sie [EIN] (Standard: [EIN]).

[Bannerpapiereinstellung]

Geben Sie an, ob Bannerseiten (vorderes Deckblatt) mit Angaben zum Absender oder zum Titel der Druckdaten gedruckt werden sollen (Standard: [AUS]).

[Bannerpapierzufuhr]

Wählen Sie ein Papierfach für den Druck von Bannerseiten (vorderes Deckblatt) aus (Standard: [Auto]).

[A4/A3<- ->LTR/LGR Autom. Umschaltung]

Legen Sie fest, ob Papier mit einem ähnlichen Format wie das unter [Standard-Papierformat] angegebene Format verwendet werden soll, wenn das angegebene Papier nicht im Papierfach eingelegt ist (Standard: [AUS]).

Im Normalfall wählen Sie die Einstellung [AUS]. Wenn Sie [EIN] wählen, wird automatisch eine Formatumwandlung zwischen A4 und Letter sowie zwischen A3 und Ledger vorgenommen. Dabei können Bilder teilweise verloren gehen.

[Anpassung der Bindungsausrichtung]

Geben Sie an, wie die Bindeposition auf zweiseitig gedruckten Blättern angepasst wird (Standard: [Ausgabepriorität]).

  • [Ausgabepriorität]: Nach dem Empfang aller Seiten wird die Bindeposition angepasst. Anschließend wird der Druckvorgang gestartet.

  • [Priorität Produktion]: Nach jeder empfangenen Seite wird die Bindeposition angepasst und der Druck durchgeführt.

  • [Steuerungsjustage]: Die Druckposition wird nicht angepasst. Die Seiten werden entsprechend den im Druckertreiber angegebenen Einstellungen gedruckt.

[Linienbreite anpassen (600dpi)]

Geben Sie an, wie die Text- oder Linienbreite beim Drucken mit einer Auflösung von 600 dpi angepasst werden soll (Standard: [Standard]).

  • [Dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dünn wiederzugeben. Buchstaben und Ziffern können detailliert gedruckt werden.

  • [Leicht dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Dünn] und [Standard] darzustellen.

  • [Standard]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien in normaler Stärke darzustellen.

  • [Leicht dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Standard] und [Dick] darzustellen.

  • [Dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dick darzustellen. Buchstaben und Ziffern werden deutlich lesbar gedruckt.

[Linienbreite anpassen (1200dpi)]

Geben Sie an, wie die Text- oder Linienbreite beim Drucken mit einer Auflösung von 1200 dpi angepasst werden soll (Standard: [Standard]).

  • [Dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dünn wiederzugeben. Buchstaben und Ziffern können detailliert gedruckt werden.

  • [Leicht dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Dünn] und [Standard] darzustellen.

  • [Standard]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien in normaler Stärke darzustellen.

  • [Leicht dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Standard] und [Dick] darzustellen.

  • [Dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dick darzustellen. Buchstaben und Ziffern werden deutlich lesbar gedruckt.

[Grauer Hintergrund Textkorrektur]

Geben Sie an, ob verhindert werden soll, dass Textbestandteile oder Linien auf grauem Hintergrund dicker erscheinen, als sie tatsächlich sind (Standard: [EIN]).

Bei Auswahl von [EIN] wird die Breite von Linien und Buchstaben vor einem grauen Hintergrund an die Breite von Linien und Buchstaben vor einem andersfarbigen Hintergrund angeglichen.

[Mindestdruck]

Legen Sie fest, ob die gesamte Seite beim Direktdruck einer PDF-, PPML- oder OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) leicht verkleinert werden soll (Standard: [AUS]).

Diese Funktion steht zur Verfügung, wenn das gesamte Originalbild, einschließlich der Ränder, gedruckt wird.

[OOXML-Druckmodus]

Legen Sie fest, ob beim Direktdruck einer OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) die Priorität auf der Bildqualität oder auf der Geschwindigkeit liegen soll (Standard: [Geschwindigkeit priorisieren]).

[Toner Save]

Legen Sie fest, ob der Tonerverbrauch durch die Reduzierung der Druckdichte gesenkt werden soll (Standard: [AUS]).

[Druck-/Faxausgabe]

Legen Sie fest, wann empfangene Druck-/Faxdaten gedruckt werden sollen.

  • [Drucken]: Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Daten gestartet werden soll (Standard: [Seitendruck]).
    [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.
    [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.

  • [Fax]: Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Faxdaten gestartet werden soll (Standard: [Stapeldruck]).
    [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.
    [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.
    Für Internet-Fax ist immer Stapeldruck ausgewählt.

[Ausgabefach]

Wählen Sie die Ablage, in die das Papier bei Kopieren, Drucken, Faxen oder Druckbericht zuerst ausgegeben wird.

Für die verschiedenen, auf diesem System installierten Sonderzubehörkomponenten können jeweils unterschiedliche Standardwerte festgelegt werden.

  • Die folgenden Einstellungen werden angezeigt, wenn die entsprechende Zubehörkomponente in diesem System installiert ist. Ausführliche Informationen zu den erforderlichen Zubehörkomponenten finden Sie Hier.
    [Heften], [Lochen], [Betriebseinstellungen für Halbfalz/Brieffalz], [Falztyp-Einstellungen]

  • Die folgenden Einstellungen werden angezeigt, wenn Benutzern die Berechtigung zum Ändern von Einstellungen unter [Administrator-Sicherheitsstufen] erteilt wurde (Hier).
    [Druck-/Faxausgabe], [Ausgabefach]

Festlegen der Methode für die Anpassung der Linienbreite beim Drucken mit einer Auflösung von 1200 dpi ([Linienbreite anpassen (1200dpi)])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Druckereinstellungen]
        • [Grundeinstellung]

Legen Sie die Standard-Druckeinstellungen für dieses System fest. Diese Einstellungen gelten für den Betrieb dieses Systems, sofern die Druckeinstellungen nicht im Druckertreiber angegeben werden.

Einstellung

Beschreibung

[PDL-Einstellung]

Wählen Sie die Seitenbeschreibungssprache aus (Standard: [Auto]). Bei Auswahl von [Auto] schaltet dieses System automatisch zwischen PCL und PS um.

[Bildqualitätseinstellung]

Wählen Sie den optimalen Qualitätseinstellungsmodus für das Original aus (Standard: [Dokument]).

  • [Dokument/Foto]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale geeignet ist, die mehrere Elemente enthalten, wie z.B. Text, Diagramme, Abbildungen und Fotos.

  • [Dokument]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale geeignet ist, die hauptsächlich Text enthalten.

  • [Foto]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, mit der die beste Bildqualität sichergestellt wird.

  • [CAD]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale mit feinen Linien geeignet ist. Bilder werden mit hohen Auflösungen reproduziert.

[Kantenoptimierung]

Legen Sie fest, ob die Kanten eines Bilds hervorgehoben werden sollen (Standard: [AUS]).

Wählen Sie diese Option, um die Kanten von Bildern, wie z. B. Text in Tabellen und Grafiken, zu schärfen und so die Erkennbarkeit von kleinem oder blassem Text zu verbessern.

[Papierfach]

Geben Sie das Papierfach an (Standard: [Auto]).

[2-seitiger Druck]

Geben Sie an, ob ein Original bei der Ausgabe von Daten, die mehrere Seiten enthalten, beidseitig bedruckt werden soll (Standard: [AUS]).

[Bindeposition]

Wählen Sie die Bindeposition für den doppelseitigen Druck aus (Standard: [Bindung links]).

[Heften]

Wählen Sie für das Heften gedruckter Blätter die Anzahl der Heftklammern aus (Standard: [AUS]).

[Lochen]

Wählen Sie für das Lochen der gedruckten Blätter die gewünschte Anzahl der Heftlöcher aus (Standard: [AUS]).

[Falztyp-Einstellungen]

Wenn die gedruckten Blätter gefalzt werden sollen, geben Sie den Falzmodus an (Standard: [Nein]).

[Betriebseinstellungen für Halbfalz/Brieffalz]

Wenn die gedruckten Blätter gefalzt werden sollen, geben Sie den Falzmodus an (Standard: [Nach Kopierjob (Mehrere Blätter)]).

  • [Einstellung für Seite]: Wenn Sie [Nach Seiten] wählen, geben Sie die Anzahl der Seiten ein, die gleichzeitig gefalzt werden sollen.

[Anzahl von Sätzen]

Geben Sie die Anzahl der Exemplare ein, die gedruckt werden sollen (Standard: [1] Kopie).

[Papierformat]

Wählen Sie das Format des Druckpapiers aus (der Standardwert variiert in Abhängigkeit von der geografischen Region, in der das System genutzt wird).

[Papiertyp]

Wählen Sie den Typ des Druckpapiers aus (Standard: [Keine Auswahl]).

[Originalausrichtung]

Wählen Sie die Ausrichtung des zu druckenden Bilds aus (Standard: [Hochformat]).

[Für Druckaufträge vor RIP Spooling auf HDD durchführen]

Wenn der nächste Druckauftrag im Speicher abgelegt werden soll, wenn dieser während der Ausführung eines anderen Druckauftrags empfangen wird, wählen Sie [EIN] (Standard: [EIN]).

[Bannerpapiereinstellung]

Geben Sie an, ob Bannerseiten (vorderes Deckblatt) mit Angaben zum Absender oder zum Titel der Druckdaten gedruckt werden sollen (Standard: [AUS]).

[Bannerpapierzufuhr]

Wählen Sie ein Papierfach für den Druck von Bannerseiten (vorderes Deckblatt) aus (Standard: [Auto]).

[A4/A3<- ->LTR/LGR Autom. Umschaltung]

Legen Sie fest, ob Papier mit einem ähnlichen Format wie das unter [Standard-Papierformat] angegebene Format verwendet werden soll, wenn das angegebene Papier nicht im Papierfach eingelegt ist (Standard: [AUS]).

Im Normalfall wählen Sie die Einstellung [AUS]. Wenn Sie [EIN] wählen, wird automatisch eine Formatumwandlung zwischen A4 und Letter sowie zwischen A3 und Ledger vorgenommen. Dabei können Bilder teilweise verloren gehen.

[Anpassung der Bindungsausrichtung]

Geben Sie an, wie die Bindeposition auf zweiseitig gedruckten Blättern angepasst wird (Standard: [Ausgabepriorität]).

  • [Ausgabepriorität]: Nach dem Empfang aller Seiten wird die Bindeposition angepasst. Anschließend wird der Druckvorgang gestartet.

  • [Priorität Produktion]: Nach jeder empfangenen Seite wird die Bindeposition angepasst und der Druck durchgeführt.

  • [Steuerungsjustage]: Die Druckposition wird nicht angepasst. Die Seiten werden entsprechend den im Druckertreiber angegebenen Einstellungen gedruckt.

[Linienbreite anpassen (600dpi)]

Geben Sie an, wie die Text- oder Linienbreite beim Drucken mit einer Auflösung von 600 dpi angepasst werden soll (Standard: [Standard]).

  • [Dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dünn wiederzugeben. Buchstaben und Ziffern können detailliert gedruckt werden.

  • [Leicht dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Dünn] und [Standard] darzustellen.

  • [Standard]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien in normaler Stärke darzustellen.

  • [Leicht dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Standard] und [Dick] darzustellen.

  • [Dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dick darzustellen. Buchstaben und Ziffern werden deutlich lesbar gedruckt.

[Linienbreite anpassen (1200dpi)]

Geben Sie an, wie die Text- oder Linienbreite beim Drucken mit einer Auflösung von 1200 dpi angepasst werden soll (Standard: [Standard]).

  • [Dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dünn wiederzugeben. Buchstaben und Ziffern können detailliert gedruckt werden.

  • [Leicht dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Dünn] und [Standard] darzustellen.

  • [Standard]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien in normaler Stärke darzustellen.

  • [Leicht dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Standard] und [Dick] darzustellen.

  • [Dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dick darzustellen. Buchstaben und Ziffern werden deutlich lesbar gedruckt.

[Grauer Hintergrund Textkorrektur]

Geben Sie an, ob verhindert werden soll, dass Textbestandteile oder Linien auf grauem Hintergrund dicker erscheinen, als sie tatsächlich sind (Standard: [EIN]).

Bei Auswahl von [EIN] wird die Breite von Linien und Buchstaben vor einem grauen Hintergrund an die Breite von Linien und Buchstaben vor einem andersfarbigen Hintergrund angeglichen.

[Mindestdruck]

Legen Sie fest, ob die gesamte Seite beim Direktdruck einer PDF-, PPML- oder OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) leicht verkleinert werden soll (Standard: [AUS]).

Diese Funktion steht zur Verfügung, wenn das gesamte Originalbild, einschließlich der Ränder, gedruckt wird.

[OOXML-Druckmodus]

Legen Sie fest, ob beim Direktdruck einer OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) die Priorität auf der Bildqualität oder auf der Geschwindigkeit liegen soll (Standard: [Geschwindigkeit priorisieren]).

[Toner Save]

Legen Sie fest, ob der Tonerverbrauch durch die Reduzierung der Druckdichte gesenkt werden soll (Standard: [AUS]).

[Druck-/Faxausgabe]

Legen Sie fest, wann empfangene Druck-/Faxdaten gedruckt werden sollen.

  • [Drucken]: Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Daten gestartet werden soll (Standard: [Seitendruck]).
    [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.
    [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.

  • [Fax]: Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Faxdaten gestartet werden soll (Standard: [Stapeldruck]).
    [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.
    [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.
    Für Internet-Fax ist immer Stapeldruck ausgewählt.

[Ausgabefach]

Wählen Sie die Ablage, in die das Papier bei Kopieren, Drucken, Faxen oder Druckbericht zuerst ausgegeben wird.

Für die verschiedenen, auf diesem System installierten Sonderzubehörkomponenten können jeweils unterschiedliche Standardwerte festgelegt werden.

  • Die folgenden Einstellungen werden angezeigt, wenn die entsprechende Zubehörkomponente in diesem System installiert ist. Ausführliche Informationen zu den erforderlichen Zubehörkomponenten finden Sie Hier.
    [Heften], [Lochen], [Betriebseinstellungen für Halbfalz/Brieffalz], [Falztyp-Einstellungen]

  • Die folgenden Einstellungen werden angezeigt, wenn Benutzern die Berechtigung zum Ändern von Einstellungen unter [Administrator-Sicherheitsstufen] erteilt wurde (Hier).
    [Druck-/Faxausgabe], [Ausgabefach]

Verhindern einer zu großen Linienbreite im grauen Hintergrund ([Grauer Hintergrund Textkorrektur])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Druckereinstellungen]
        • [Grundeinstellung]

Legen Sie die Standard-Druckeinstellungen für dieses System fest. Diese Einstellungen gelten für den Betrieb dieses Systems, sofern die Druckeinstellungen nicht im Druckertreiber angegeben werden.

Einstellung

Beschreibung

[PDL-Einstellung]

Wählen Sie die Seitenbeschreibungssprache aus (Standard: [Auto]). Bei Auswahl von [Auto] schaltet dieses System automatisch zwischen PCL und PS um.

[Bildqualitätseinstellung]

Wählen Sie den optimalen Qualitätseinstellungsmodus für das Original aus (Standard: [Dokument]).

  • [Dokument/Foto]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale geeignet ist, die mehrere Elemente enthalten, wie z.B. Text, Diagramme, Abbildungen und Fotos.

  • [Dokument]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale geeignet ist, die hauptsächlich Text enthalten.

  • [Foto]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, mit der die beste Bildqualität sichergestellt wird.

  • [CAD]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale mit feinen Linien geeignet ist. Bilder werden mit hohen Auflösungen reproduziert.

[Kantenoptimierung]

Legen Sie fest, ob die Kanten eines Bilds hervorgehoben werden sollen (Standard: [AUS]).

Wählen Sie diese Option, um die Kanten von Bildern, wie z. B. Text in Tabellen und Grafiken, zu schärfen und so die Erkennbarkeit von kleinem oder blassem Text zu verbessern.

[Papierfach]

Geben Sie das Papierfach an (Standard: [Auto]).

[2-seitiger Druck]

Geben Sie an, ob ein Original bei der Ausgabe von Daten, die mehrere Seiten enthalten, beidseitig bedruckt werden soll (Standard: [AUS]).

[Bindeposition]

Wählen Sie die Bindeposition für den doppelseitigen Druck aus (Standard: [Bindung links]).

[Heften]

Wählen Sie für das Heften gedruckter Blätter die Anzahl der Heftklammern aus (Standard: [AUS]).

[Lochen]

Wählen Sie für das Lochen der gedruckten Blätter die gewünschte Anzahl der Heftlöcher aus (Standard: [AUS]).

[Falztyp-Einstellungen]

Wenn die gedruckten Blätter gefalzt werden sollen, geben Sie den Falzmodus an (Standard: [Nein]).

[Betriebseinstellungen für Halbfalz/Brieffalz]

Wenn die gedruckten Blätter gefalzt werden sollen, geben Sie den Falzmodus an (Standard: [Nach Kopierjob (Mehrere Blätter)]).

  • [Einstellung für Seite]: Wenn Sie [Nach Seiten] wählen, geben Sie die Anzahl der Seiten ein, die gleichzeitig gefalzt werden sollen.

[Anzahl von Sätzen]

Geben Sie die Anzahl der Exemplare ein, die gedruckt werden sollen (Standard: [1] Kopie).

[Papierformat]

Wählen Sie das Format des Druckpapiers aus (der Standardwert variiert in Abhängigkeit von der geografischen Region, in der das System genutzt wird).

[Papiertyp]

Wählen Sie den Typ des Druckpapiers aus (Standard: [Keine Auswahl]).

[Originalausrichtung]

Wählen Sie die Ausrichtung des zu druckenden Bilds aus (Standard: [Hochformat]).

[Für Druckaufträge vor RIP Spooling auf HDD durchführen]

Wenn der nächste Druckauftrag im Speicher abgelegt werden soll, wenn dieser während der Ausführung eines anderen Druckauftrags empfangen wird, wählen Sie [EIN] (Standard: [EIN]).

[Bannerpapiereinstellung]

Geben Sie an, ob Bannerseiten (vorderes Deckblatt) mit Angaben zum Absender oder zum Titel der Druckdaten gedruckt werden sollen (Standard: [AUS]).

[Bannerpapierzufuhr]

Wählen Sie ein Papierfach für den Druck von Bannerseiten (vorderes Deckblatt) aus (Standard: [Auto]).

[A4/A3<- ->LTR/LGR Autom. Umschaltung]

Legen Sie fest, ob Papier mit einem ähnlichen Format wie das unter [Standard-Papierformat] angegebene Format verwendet werden soll, wenn das angegebene Papier nicht im Papierfach eingelegt ist (Standard: [AUS]).

Im Normalfall wählen Sie die Einstellung [AUS]. Wenn Sie [EIN] wählen, wird automatisch eine Formatumwandlung zwischen A4 und Letter sowie zwischen A3 und Ledger vorgenommen. Dabei können Bilder teilweise verloren gehen.

[Anpassung der Bindungsausrichtung]

Geben Sie an, wie die Bindeposition auf zweiseitig gedruckten Blättern angepasst wird (Standard: [Ausgabepriorität]).

  • [Ausgabepriorität]: Nach dem Empfang aller Seiten wird die Bindeposition angepasst. Anschließend wird der Druckvorgang gestartet.

  • [Priorität Produktion]: Nach jeder empfangenen Seite wird die Bindeposition angepasst und der Druck durchgeführt.

  • [Steuerungsjustage]: Die Druckposition wird nicht angepasst. Die Seiten werden entsprechend den im Druckertreiber angegebenen Einstellungen gedruckt.

[Linienbreite anpassen (600dpi)]

Geben Sie an, wie die Text- oder Linienbreite beim Drucken mit einer Auflösung von 600 dpi angepasst werden soll (Standard: [Standard]).

  • [Dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dünn wiederzugeben. Buchstaben und Ziffern können detailliert gedruckt werden.

  • [Leicht dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Dünn] und [Standard] darzustellen.

  • [Standard]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien in normaler Stärke darzustellen.

  • [Leicht dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Standard] und [Dick] darzustellen.

  • [Dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dick darzustellen. Buchstaben und Ziffern werden deutlich lesbar gedruckt.

[Linienbreite anpassen (1200dpi)]

Geben Sie an, wie die Text- oder Linienbreite beim Drucken mit einer Auflösung von 1200 dpi angepasst werden soll (Standard: [Standard]).

  • [Dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dünn wiederzugeben. Buchstaben und Ziffern können detailliert gedruckt werden.

  • [Leicht dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Dünn] und [Standard] darzustellen.

  • [Standard]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien in normaler Stärke darzustellen.

  • [Leicht dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Standard] und [Dick] darzustellen.

  • [Dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dick darzustellen. Buchstaben und Ziffern werden deutlich lesbar gedruckt.

[Grauer Hintergrund Textkorrektur]

Geben Sie an, ob verhindert werden soll, dass Textbestandteile oder Linien auf grauem Hintergrund dicker erscheinen, als sie tatsächlich sind (Standard: [EIN]).

Bei Auswahl von [EIN] wird die Breite von Linien und Buchstaben vor einem grauen Hintergrund an die Breite von Linien und Buchstaben vor einem andersfarbigen Hintergrund angeglichen.

[Mindestdruck]

Legen Sie fest, ob die gesamte Seite beim Direktdruck einer PDF-, PPML- oder OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) leicht verkleinert werden soll (Standard: [AUS]).

Diese Funktion steht zur Verfügung, wenn das gesamte Originalbild, einschließlich der Ränder, gedruckt wird.

[OOXML-Druckmodus]

Legen Sie fest, ob beim Direktdruck einer OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) die Priorität auf der Bildqualität oder auf der Geschwindigkeit liegen soll (Standard: [Geschwindigkeit priorisieren]).

[Toner Save]

Legen Sie fest, ob der Tonerverbrauch durch die Reduzierung der Druckdichte gesenkt werden soll (Standard: [AUS]).

[Druck-/Faxausgabe]

Legen Sie fest, wann empfangene Druck-/Faxdaten gedruckt werden sollen.

  • [Drucken]: Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Daten gestartet werden soll (Standard: [Seitendruck]).
    [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.
    [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.

  • [Fax]: Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Faxdaten gestartet werden soll (Standard: [Stapeldruck]).
    [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.
    [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.
    Für Internet-Fax ist immer Stapeldruck ausgewählt.

[Ausgabefach]

Wählen Sie die Ablage, in die das Papier bei Kopieren, Drucken, Faxen oder Druckbericht zuerst ausgegeben wird.

Für die verschiedenen, auf diesem System installierten Sonderzubehörkomponenten können jeweils unterschiedliche Standardwerte festgelegt werden.

  • Die folgenden Einstellungen werden angezeigt, wenn die entsprechende Zubehörkomponente in diesem System installiert ist. Ausführliche Informationen zu den erforderlichen Zubehörkomponenten finden Sie Hier.
    [Heften], [Lochen], [Betriebseinstellungen für Halbfalz/Brieffalz], [Falztyp-Einstellungen]

  • Die folgenden Einstellungen werden angezeigt, wenn Benutzern die Berechtigung zum Ändern von Einstellungen unter [Administrator-Sicherheitsstufen] erteilt wurde (Hier).
    [Druck-/Faxausgabe], [Ausgabefach]

Leichte Verkleinerung der gesamten Seite beim direkten Druck einer PDF-, PPML- oder OOXML-Datei ([Mindestdruck])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Druckereinstellungen]
        • [Grundeinstellung]

Legen Sie die Standard-Druckeinstellungen für dieses System fest. Diese Einstellungen gelten für den Betrieb dieses Systems, sofern die Druckeinstellungen nicht im Druckertreiber angegeben werden.

Einstellung

Beschreibung

[PDL-Einstellung]

Wählen Sie die Seitenbeschreibungssprache aus (Standard: [Auto]). Bei Auswahl von [Auto] schaltet dieses System automatisch zwischen PCL und PS um.

[Bildqualitätseinstellung]

Wählen Sie den optimalen Qualitätseinstellungsmodus für das Original aus (Standard: [Dokument]).

  • [Dokument/Foto]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale geeignet ist, die mehrere Elemente enthalten, wie z.B. Text, Diagramme, Abbildungen und Fotos.

  • [Dokument]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale geeignet ist, die hauptsächlich Text enthalten.

  • [Foto]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, mit der die beste Bildqualität sichergestellt wird.

  • [CAD]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale mit feinen Linien geeignet ist. Bilder werden mit hohen Auflösungen reproduziert.

[Kantenoptimierung]

Legen Sie fest, ob die Kanten eines Bilds hervorgehoben werden sollen (Standard: [AUS]).

Wählen Sie diese Option, um die Kanten von Bildern, wie z. B. Text in Tabellen und Grafiken, zu schärfen und so die Erkennbarkeit von kleinem oder blassem Text zu verbessern.

[Papierfach]

Geben Sie das Papierfach an (Standard: [Auto]).

[2-seitiger Druck]

Geben Sie an, ob ein Original bei der Ausgabe von Daten, die mehrere Seiten enthalten, beidseitig bedruckt werden soll (Standard: [AUS]).

[Bindeposition]

Wählen Sie die Bindeposition für den doppelseitigen Druck aus (Standard: [Bindung links]).

[Heften]

Wählen Sie für das Heften gedruckter Blätter die Anzahl der Heftklammern aus (Standard: [AUS]).

[Lochen]

Wählen Sie für das Lochen der gedruckten Blätter die gewünschte Anzahl der Heftlöcher aus (Standard: [AUS]).

[Falztyp-Einstellungen]

Wenn die gedruckten Blätter gefalzt werden sollen, geben Sie den Falzmodus an (Standard: [Nein]).

[Betriebseinstellungen für Halbfalz/Brieffalz]

Wenn die gedruckten Blätter gefalzt werden sollen, geben Sie den Falzmodus an (Standard: [Nach Kopierjob (Mehrere Blätter)]).

  • [Einstellung für Seite]: Wenn Sie [Nach Seiten] wählen, geben Sie die Anzahl der Seiten ein, die gleichzeitig gefalzt werden sollen.

[Anzahl von Sätzen]

Geben Sie die Anzahl der Exemplare ein, die gedruckt werden sollen (Standard: [1] Kopie).

[Papierformat]

Wählen Sie das Format des Druckpapiers aus (der Standardwert variiert in Abhängigkeit von der geografischen Region, in der das System genutzt wird).

[Papiertyp]

Wählen Sie den Typ des Druckpapiers aus (Standard: [Keine Auswahl]).

[Originalausrichtung]

Wählen Sie die Ausrichtung des zu druckenden Bilds aus (Standard: [Hochformat]).

[Für Druckaufträge vor RIP Spooling auf HDD durchführen]

Wenn der nächste Druckauftrag im Speicher abgelegt werden soll, wenn dieser während der Ausführung eines anderen Druckauftrags empfangen wird, wählen Sie [EIN] (Standard: [EIN]).

[Bannerpapiereinstellung]

Geben Sie an, ob Bannerseiten (vorderes Deckblatt) mit Angaben zum Absender oder zum Titel der Druckdaten gedruckt werden sollen (Standard: [AUS]).

[Bannerpapierzufuhr]

Wählen Sie ein Papierfach für den Druck von Bannerseiten (vorderes Deckblatt) aus (Standard: [Auto]).

[A4/A3<- ->LTR/LGR Autom. Umschaltung]

Legen Sie fest, ob Papier mit einem ähnlichen Format wie das unter [Standard-Papierformat] angegebene Format verwendet werden soll, wenn das angegebene Papier nicht im Papierfach eingelegt ist (Standard: [AUS]).

Im Normalfall wählen Sie die Einstellung [AUS]. Wenn Sie [EIN] wählen, wird automatisch eine Formatumwandlung zwischen A4 und Letter sowie zwischen A3 und Ledger vorgenommen. Dabei können Bilder teilweise verloren gehen.

[Anpassung der Bindungsausrichtung]

Geben Sie an, wie die Bindeposition auf zweiseitig gedruckten Blättern angepasst wird (Standard: [Ausgabepriorität]).

  • [Ausgabepriorität]: Nach dem Empfang aller Seiten wird die Bindeposition angepasst. Anschließend wird der Druckvorgang gestartet.

  • [Priorität Produktion]: Nach jeder empfangenen Seite wird die Bindeposition angepasst und der Druck durchgeführt.

  • [Steuerungsjustage]: Die Druckposition wird nicht angepasst. Die Seiten werden entsprechend den im Druckertreiber angegebenen Einstellungen gedruckt.

[Linienbreite anpassen (600dpi)]

Geben Sie an, wie die Text- oder Linienbreite beim Drucken mit einer Auflösung von 600 dpi angepasst werden soll (Standard: [Standard]).

  • [Dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dünn wiederzugeben. Buchstaben und Ziffern können detailliert gedruckt werden.

  • [Leicht dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Dünn] und [Standard] darzustellen.

  • [Standard]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien in normaler Stärke darzustellen.

  • [Leicht dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Standard] und [Dick] darzustellen.

  • [Dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dick darzustellen. Buchstaben und Ziffern werden deutlich lesbar gedruckt.

[Linienbreite anpassen (1200dpi)]

Geben Sie an, wie die Text- oder Linienbreite beim Drucken mit einer Auflösung von 1200 dpi angepasst werden soll (Standard: [Standard]).

  • [Dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dünn wiederzugeben. Buchstaben und Ziffern können detailliert gedruckt werden.

  • [Leicht dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Dünn] und [Standard] darzustellen.

  • [Standard]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien in normaler Stärke darzustellen.

  • [Leicht dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Standard] und [Dick] darzustellen.

  • [Dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dick darzustellen. Buchstaben und Ziffern werden deutlich lesbar gedruckt.

[Grauer Hintergrund Textkorrektur]

Geben Sie an, ob verhindert werden soll, dass Textbestandteile oder Linien auf grauem Hintergrund dicker erscheinen, als sie tatsächlich sind (Standard: [EIN]).

Bei Auswahl von [EIN] wird die Breite von Linien und Buchstaben vor einem grauen Hintergrund an die Breite von Linien und Buchstaben vor einem andersfarbigen Hintergrund angeglichen.

[Mindestdruck]

Legen Sie fest, ob die gesamte Seite beim Direktdruck einer PDF-, PPML- oder OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) leicht verkleinert werden soll (Standard: [AUS]).

Diese Funktion steht zur Verfügung, wenn das gesamte Originalbild, einschließlich der Ränder, gedruckt wird.

[OOXML-Druckmodus]

Legen Sie fest, ob beim Direktdruck einer OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) die Priorität auf der Bildqualität oder auf der Geschwindigkeit liegen soll (Standard: [Geschwindigkeit priorisieren]).

[Toner Save]

Legen Sie fest, ob der Tonerverbrauch durch die Reduzierung der Druckdichte gesenkt werden soll (Standard: [AUS]).

[Druck-/Faxausgabe]

Legen Sie fest, wann empfangene Druck-/Faxdaten gedruckt werden sollen.

  • [Drucken]: Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Daten gestartet werden soll (Standard: [Seitendruck]).
    [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.
    [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.

  • [Fax]: Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Faxdaten gestartet werden soll (Standard: [Stapeldruck]).
    [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.
    [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.
    Für Internet-Fax ist immer Stapeldruck ausgewählt.

[Ausgabefach]

Wählen Sie die Ablage, in die das Papier bei Kopieren, Drucken, Faxen oder Druckbericht zuerst ausgegeben wird.

Für die verschiedenen, auf diesem System installierten Sonderzubehörkomponenten können jeweils unterschiedliche Standardwerte festgelegt werden.

  • Die folgenden Einstellungen werden angezeigt, wenn die entsprechende Zubehörkomponente in diesem System installiert ist. Ausführliche Informationen zu den erforderlichen Zubehörkomponenten finden Sie Hier.
    [Heften], [Lochen], [Betriebseinstellungen für Halbfalz/Brieffalz], [Falztyp-Einstellungen]

  • Die folgenden Einstellungen werden angezeigt, wenn Benutzern die Berechtigung zum Ändern von Einstellungen unter [Administrator-Sicherheitsstufen] erteilt wurde (Hier).
    [Druck-/Faxausgabe], [Ausgabefach]

Festlegen, ob beim Direktdruck einer OOXML-Datei die Priorität auf der Druckqualität oder auf der Druckgeschwindigkeit liegen soll ([OOXML-Druckmodus])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Druckereinstellungen]
        • [Grundeinstellung]

Legen Sie die Standard-Druckeinstellungen für dieses System fest. Diese Einstellungen gelten für den Betrieb dieses Systems, sofern die Druckeinstellungen nicht im Druckertreiber angegeben werden.

Einstellung

Beschreibung

[PDL-Einstellung]

Wählen Sie die Seitenbeschreibungssprache aus (Standard: [Auto]). Bei Auswahl von [Auto] schaltet dieses System automatisch zwischen PCL und PS um.

[Bildqualitätseinstellung]

Wählen Sie den optimalen Qualitätseinstellungsmodus für das Original aus (Standard: [Dokument]).

  • [Dokument/Foto]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale geeignet ist, die mehrere Elemente enthalten, wie z.B. Text, Diagramme, Abbildungen und Fotos.

  • [Dokument]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale geeignet ist, die hauptsächlich Text enthalten.

  • [Foto]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, mit der die beste Bildqualität sichergestellt wird.

  • [CAD]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale mit feinen Linien geeignet ist. Bilder werden mit hohen Auflösungen reproduziert.

[Kantenoptimierung]

Legen Sie fest, ob die Kanten eines Bilds hervorgehoben werden sollen (Standard: [AUS]).

Wählen Sie diese Option, um die Kanten von Bildern, wie z. B. Text in Tabellen und Grafiken, zu schärfen und so die Erkennbarkeit von kleinem oder blassem Text zu verbessern.

[Papierfach]

Geben Sie das Papierfach an (Standard: [Auto]).

[2-seitiger Druck]

Geben Sie an, ob ein Original bei der Ausgabe von Daten, die mehrere Seiten enthalten, beidseitig bedruckt werden soll (Standard: [AUS]).

[Bindeposition]

Wählen Sie die Bindeposition für den doppelseitigen Druck aus (Standard: [Bindung links]).

[Heften]

Wählen Sie für das Heften gedruckter Blätter die Anzahl der Heftklammern aus (Standard: [AUS]).

[Lochen]

Wählen Sie für das Lochen der gedruckten Blätter die gewünschte Anzahl der Heftlöcher aus (Standard: [AUS]).

[Falztyp-Einstellungen]

Wenn die gedruckten Blätter gefalzt werden sollen, geben Sie den Falzmodus an (Standard: [Nein]).

[Betriebseinstellungen für Halbfalz/Brieffalz]

Wenn die gedruckten Blätter gefalzt werden sollen, geben Sie den Falzmodus an (Standard: [Nach Kopierjob (Mehrere Blätter)]).

  • [Einstellung für Seite]: Wenn Sie [Nach Seiten] wählen, geben Sie die Anzahl der Seiten ein, die gleichzeitig gefalzt werden sollen.

[Anzahl von Sätzen]

Geben Sie die Anzahl der Exemplare ein, die gedruckt werden sollen (Standard: [1] Kopie).

[Papierformat]

Wählen Sie das Format des Druckpapiers aus (der Standardwert variiert in Abhängigkeit von der geografischen Region, in der das System genutzt wird).

[Papiertyp]

Wählen Sie den Typ des Druckpapiers aus (Standard: [Keine Auswahl]).

[Originalausrichtung]

Wählen Sie die Ausrichtung des zu druckenden Bilds aus (Standard: [Hochformat]).

[Für Druckaufträge vor RIP Spooling auf HDD durchführen]

Wenn der nächste Druckauftrag im Speicher abgelegt werden soll, wenn dieser während der Ausführung eines anderen Druckauftrags empfangen wird, wählen Sie [EIN] (Standard: [EIN]).

[Bannerpapiereinstellung]

Geben Sie an, ob Bannerseiten (vorderes Deckblatt) mit Angaben zum Absender oder zum Titel der Druckdaten gedruckt werden sollen (Standard: [AUS]).

[Bannerpapierzufuhr]

Wählen Sie ein Papierfach für den Druck von Bannerseiten (vorderes Deckblatt) aus (Standard: [Auto]).

[A4/A3<- ->LTR/LGR Autom. Umschaltung]

Legen Sie fest, ob Papier mit einem ähnlichen Format wie das unter [Standard-Papierformat] angegebene Format verwendet werden soll, wenn das angegebene Papier nicht im Papierfach eingelegt ist (Standard: [AUS]).

Im Normalfall wählen Sie die Einstellung [AUS]. Wenn Sie [EIN] wählen, wird automatisch eine Formatumwandlung zwischen A4 und Letter sowie zwischen A3 und Ledger vorgenommen. Dabei können Bilder teilweise verloren gehen.

[Anpassung der Bindungsausrichtung]

Geben Sie an, wie die Bindeposition auf zweiseitig gedruckten Blättern angepasst wird (Standard: [Ausgabepriorität]).

  • [Ausgabepriorität]: Nach dem Empfang aller Seiten wird die Bindeposition angepasst. Anschließend wird der Druckvorgang gestartet.

  • [Priorität Produktion]: Nach jeder empfangenen Seite wird die Bindeposition angepasst und der Druck durchgeführt.

  • [Steuerungsjustage]: Die Druckposition wird nicht angepasst. Die Seiten werden entsprechend den im Druckertreiber angegebenen Einstellungen gedruckt.

[Linienbreite anpassen (600dpi)]

Geben Sie an, wie die Text- oder Linienbreite beim Drucken mit einer Auflösung von 600 dpi angepasst werden soll (Standard: [Standard]).

  • [Dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dünn wiederzugeben. Buchstaben und Ziffern können detailliert gedruckt werden.

  • [Leicht dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Dünn] und [Standard] darzustellen.

  • [Standard]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien in normaler Stärke darzustellen.

  • [Leicht dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Standard] und [Dick] darzustellen.

  • [Dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dick darzustellen. Buchstaben und Ziffern werden deutlich lesbar gedruckt.

[Linienbreite anpassen (1200dpi)]

Geben Sie an, wie die Text- oder Linienbreite beim Drucken mit einer Auflösung von 1200 dpi angepasst werden soll (Standard: [Standard]).

  • [Dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dünn wiederzugeben. Buchstaben und Ziffern können detailliert gedruckt werden.

  • [Leicht dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Dünn] und [Standard] darzustellen.

  • [Standard]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien in normaler Stärke darzustellen.

  • [Leicht dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Standard] und [Dick] darzustellen.

  • [Dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dick darzustellen. Buchstaben und Ziffern werden deutlich lesbar gedruckt.

[Grauer Hintergrund Textkorrektur]

Geben Sie an, ob verhindert werden soll, dass Textbestandteile oder Linien auf grauem Hintergrund dicker erscheinen, als sie tatsächlich sind (Standard: [EIN]).

Bei Auswahl von [EIN] wird die Breite von Linien und Buchstaben vor einem grauen Hintergrund an die Breite von Linien und Buchstaben vor einem andersfarbigen Hintergrund angeglichen.

[Mindestdruck]

Legen Sie fest, ob die gesamte Seite beim Direktdruck einer PDF-, PPML- oder OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) leicht verkleinert werden soll (Standard: [AUS]).

Diese Funktion steht zur Verfügung, wenn das gesamte Originalbild, einschließlich der Ränder, gedruckt wird.

[OOXML-Druckmodus]

Legen Sie fest, ob beim Direktdruck einer OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) die Priorität auf der Bildqualität oder auf der Geschwindigkeit liegen soll (Standard: [Geschwindigkeit priorisieren]).

[Toner Save]

Legen Sie fest, ob der Tonerverbrauch durch die Reduzierung der Druckdichte gesenkt werden soll (Standard: [AUS]).

[Druck-/Faxausgabe]

Legen Sie fest, wann empfangene Druck-/Faxdaten gedruckt werden sollen.

  • [Drucken]: Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Daten gestartet werden soll (Standard: [Seitendruck]).
    [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.
    [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.

  • [Fax]: Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Faxdaten gestartet werden soll (Standard: [Stapeldruck]).
    [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.
    [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.
    Für Internet-Fax ist immer Stapeldruck ausgewählt.

[Ausgabefach]

Wählen Sie die Ablage, in die das Papier bei Kopieren, Drucken, Faxen oder Druckbericht zuerst ausgegeben wird.

Für die verschiedenen, auf diesem System installierten Sonderzubehörkomponenten können jeweils unterschiedliche Standardwerte festgelegt werden.

  • Die folgenden Einstellungen werden angezeigt, wenn die entsprechende Zubehörkomponente in diesem System installiert ist. Ausführliche Informationen zu den erforderlichen Zubehörkomponenten finden Sie Hier.
    [Heften], [Lochen], [Betriebseinstellungen für Halbfalz/Brieffalz], [Falztyp-Einstellungen]

  • Die folgenden Einstellungen werden angezeigt, wenn Benutzern die Berechtigung zum Ändern von Einstellungen unter [Administrator-Sicherheitsstufen] erteilt wurde (Hier).
    [Druck-/Faxausgabe], [Ausgabefach]

Falzen von Papier ([Falztyp-Einstellungen])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Druckereinstellungen]
        • [Grundeinstellung]

Legen Sie die Standard-Druckeinstellungen für dieses System fest. Diese Einstellungen gelten für den Betrieb dieses Systems, sofern die Druckeinstellungen nicht im Druckertreiber angegeben werden.

Einstellung

Beschreibung

[PDL-Einstellung]

Wählen Sie die Seitenbeschreibungssprache aus (Standard: [Auto]). Bei Auswahl von [Auto] schaltet dieses System automatisch zwischen PCL und PS um.

[Bildqualitätseinstellung]

Wählen Sie den optimalen Qualitätseinstellungsmodus für das Original aus (Standard: [Dokument]).

  • [Dokument/Foto]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale geeignet ist, die mehrere Elemente enthalten, wie z.B. Text, Diagramme, Abbildungen und Fotos.

  • [Dokument]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale geeignet ist, die hauptsächlich Text enthalten.

  • [Foto]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, mit der die beste Bildqualität sichergestellt wird.

  • [CAD]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale mit feinen Linien geeignet ist. Bilder werden mit hohen Auflösungen reproduziert.

[Kantenoptimierung]

Legen Sie fest, ob die Kanten eines Bilds hervorgehoben werden sollen (Standard: [AUS]).

Wählen Sie diese Option, um die Kanten von Bildern, wie z. B. Text in Tabellen und Grafiken, zu schärfen und so die Erkennbarkeit von kleinem oder blassem Text zu verbessern.

[Papierfach]

Geben Sie das Papierfach an (Standard: [Auto]).

[2-seitiger Druck]

Geben Sie an, ob ein Original bei der Ausgabe von Daten, die mehrere Seiten enthalten, beidseitig bedruckt werden soll (Standard: [AUS]).

[Bindeposition]

Wählen Sie die Bindeposition für den doppelseitigen Druck aus (Standard: [Bindung links]).

[Heften]

Wählen Sie für das Heften gedruckter Blätter die Anzahl der Heftklammern aus (Standard: [AUS]).

[Lochen]

Wählen Sie für das Lochen der gedruckten Blätter die gewünschte Anzahl der Heftlöcher aus (Standard: [AUS]).

[Falztyp-Einstellungen]

Wenn die gedruckten Blätter gefalzt werden sollen, geben Sie den Falzmodus an (Standard: [Nein]).

[Betriebseinstellungen für Halbfalz/Brieffalz]

Wenn die gedruckten Blätter gefalzt werden sollen, geben Sie den Falzmodus an (Standard: [Nach Kopierjob (Mehrere Blätter)]).

  • [Einstellung für Seite]: Wenn Sie [Nach Seiten] wählen, geben Sie die Anzahl der Seiten ein, die gleichzeitig gefalzt werden sollen.

[Anzahl von Sätzen]

Geben Sie die Anzahl der Exemplare ein, die gedruckt werden sollen (Standard: [1] Kopie).

[Papierformat]

Wählen Sie das Format des Druckpapiers aus (der Standardwert variiert in Abhängigkeit von der geografischen Region, in der das System genutzt wird).

[Papiertyp]

Wählen Sie den Typ des Druckpapiers aus (Standard: [Keine Auswahl]).

[Originalausrichtung]

Wählen Sie die Ausrichtung des zu druckenden Bilds aus (Standard: [Hochformat]).

[Für Druckaufträge vor RIP Spooling auf HDD durchführen]

Wenn der nächste Druckauftrag im Speicher abgelegt werden soll, wenn dieser während der Ausführung eines anderen Druckauftrags empfangen wird, wählen Sie [EIN] (Standard: [EIN]).

[Bannerpapiereinstellung]

Geben Sie an, ob Bannerseiten (vorderes Deckblatt) mit Angaben zum Absender oder zum Titel der Druckdaten gedruckt werden sollen (Standard: [AUS]).

[Bannerpapierzufuhr]

Wählen Sie ein Papierfach für den Druck von Bannerseiten (vorderes Deckblatt) aus (Standard: [Auto]).

[A4/A3<- ->LTR/LGR Autom. Umschaltung]

Legen Sie fest, ob Papier mit einem ähnlichen Format wie das unter [Standard-Papierformat] angegebene Format verwendet werden soll, wenn das angegebene Papier nicht im Papierfach eingelegt ist (Standard: [AUS]).

Im Normalfall wählen Sie die Einstellung [AUS]. Wenn Sie [EIN] wählen, wird automatisch eine Formatumwandlung zwischen A4 und Letter sowie zwischen A3 und Ledger vorgenommen. Dabei können Bilder teilweise verloren gehen.

[Anpassung der Bindungsausrichtung]

Geben Sie an, wie die Bindeposition auf zweiseitig gedruckten Blättern angepasst wird (Standard: [Ausgabepriorität]).

  • [Ausgabepriorität]: Nach dem Empfang aller Seiten wird die Bindeposition angepasst. Anschließend wird der Druckvorgang gestartet.

  • [Priorität Produktion]: Nach jeder empfangenen Seite wird die Bindeposition angepasst und der Druck durchgeführt.

  • [Steuerungsjustage]: Die Druckposition wird nicht angepasst. Die Seiten werden entsprechend den im Druckertreiber angegebenen Einstellungen gedruckt.

[Linienbreite anpassen (600dpi)]

Geben Sie an, wie die Text- oder Linienbreite beim Drucken mit einer Auflösung von 600 dpi angepasst werden soll (Standard: [Standard]).

  • [Dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dünn wiederzugeben. Buchstaben und Ziffern können detailliert gedruckt werden.

  • [Leicht dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Dünn] und [Standard] darzustellen.

  • [Standard]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien in normaler Stärke darzustellen.

  • [Leicht dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Standard] und [Dick] darzustellen.

  • [Dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dick darzustellen. Buchstaben und Ziffern werden deutlich lesbar gedruckt.

[Linienbreite anpassen (1200dpi)]

Geben Sie an, wie die Text- oder Linienbreite beim Drucken mit einer Auflösung von 1200 dpi angepasst werden soll (Standard: [Standard]).

  • [Dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dünn wiederzugeben. Buchstaben und Ziffern können detailliert gedruckt werden.

  • [Leicht dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Dünn] und [Standard] darzustellen.

  • [Standard]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien in normaler Stärke darzustellen.

  • [Leicht dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Standard] und [Dick] darzustellen.

  • [Dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dick darzustellen. Buchstaben und Ziffern werden deutlich lesbar gedruckt.

[Grauer Hintergrund Textkorrektur]

Geben Sie an, ob verhindert werden soll, dass Textbestandteile oder Linien auf grauem Hintergrund dicker erscheinen, als sie tatsächlich sind (Standard: [EIN]).

Bei Auswahl von [EIN] wird die Breite von Linien und Buchstaben vor einem grauen Hintergrund an die Breite von Linien und Buchstaben vor einem andersfarbigen Hintergrund angeglichen.

[Mindestdruck]

Legen Sie fest, ob die gesamte Seite beim Direktdruck einer PDF-, PPML- oder OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) leicht verkleinert werden soll (Standard: [AUS]).

Diese Funktion steht zur Verfügung, wenn das gesamte Originalbild, einschließlich der Ränder, gedruckt wird.

[OOXML-Druckmodus]

Legen Sie fest, ob beim Direktdruck einer OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) die Priorität auf der Bildqualität oder auf der Geschwindigkeit liegen soll (Standard: [Geschwindigkeit priorisieren]).

[Toner Save]

Legen Sie fest, ob der Tonerverbrauch durch die Reduzierung der Druckdichte gesenkt werden soll (Standard: [AUS]).

[Druck-/Faxausgabe]

Legen Sie fest, wann empfangene Druck-/Faxdaten gedruckt werden sollen.

  • [Drucken]: Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Daten gestartet werden soll (Standard: [Seitendruck]).
    [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.
    [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.

  • [Fax]: Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Faxdaten gestartet werden soll (Standard: [Stapeldruck]).
    [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.
    [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.
    Für Internet-Fax ist immer Stapeldruck ausgewählt.

[Ausgabefach]

Wählen Sie die Ablage, in die das Papier bei Kopieren, Drucken, Faxen oder Druckbericht zuerst ausgegeben wird.

Für die verschiedenen, auf diesem System installierten Sonderzubehörkomponenten können jeweils unterschiedliche Standardwerte festgelegt werden.

  • Die folgenden Einstellungen werden angezeigt, wenn die entsprechende Zubehörkomponente in diesem System installiert ist. Ausführliche Informationen zu den erforderlichen Zubehörkomponenten finden Sie Hier.
    [Heften], [Lochen], [Betriebseinstellungen für Halbfalz/Brieffalz], [Falztyp-Einstellungen]

  • Die folgenden Einstellungen werden angezeigt, wenn Benutzern die Berechtigung zum Ändern von Einstellungen unter [Administrator-Sicherheitsstufen] erteilt wurde (Hier).
    [Druck-/Faxausgabe], [Ausgabefach]

Festlegen der Papiermenge, die bei Verwendung der Halb- oder Brieffalzfunktion gleichzeitig gefalzt werden soll ([Betriebseinstellungen für Halbfalz/Brieffalz])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Druckereinstellungen]
        • [Grundeinstellung]

Legen Sie die Standard-Druckeinstellungen für dieses System fest. Diese Einstellungen gelten für den Betrieb dieses Systems, sofern die Druckeinstellungen nicht im Druckertreiber angegeben werden.

Einstellung

Beschreibung

[PDL-Einstellung]

Wählen Sie die Seitenbeschreibungssprache aus (Standard: [Auto]). Bei Auswahl von [Auto] schaltet dieses System automatisch zwischen PCL und PS um.

[Bildqualitätseinstellung]

Wählen Sie den optimalen Qualitätseinstellungsmodus für das Original aus (Standard: [Dokument]).

  • [Dokument/Foto]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale geeignet ist, die mehrere Elemente enthalten, wie z.B. Text, Diagramme, Abbildungen und Fotos.

  • [Dokument]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale geeignet ist, die hauptsächlich Text enthalten.

  • [Foto]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, mit der die beste Bildqualität sichergestellt wird.

  • [CAD]: Es wird die Bildqualitätseinstellung angewandt, die für Originale mit feinen Linien geeignet ist. Bilder werden mit hohen Auflösungen reproduziert.

[Kantenoptimierung]

Legen Sie fest, ob die Kanten eines Bilds hervorgehoben werden sollen (Standard: [AUS]).

Wählen Sie diese Option, um die Kanten von Bildern, wie z. B. Text in Tabellen und Grafiken, zu schärfen und so die Erkennbarkeit von kleinem oder blassem Text zu verbessern.

[Papierfach]

Geben Sie das Papierfach an (Standard: [Auto]).

[2-seitiger Druck]

Geben Sie an, ob ein Original bei der Ausgabe von Daten, die mehrere Seiten enthalten, beidseitig bedruckt werden soll (Standard: [AUS]).

[Bindeposition]

Wählen Sie die Bindeposition für den doppelseitigen Druck aus (Standard: [Bindung links]).

[Heften]

Wählen Sie für das Heften gedruckter Blätter die Anzahl der Heftklammern aus (Standard: [AUS]).

[Lochen]

Wählen Sie für das Lochen der gedruckten Blätter die gewünschte Anzahl der Heftlöcher aus (Standard: [AUS]).

[Falztyp-Einstellungen]

Wenn die gedruckten Blätter gefalzt werden sollen, geben Sie den Falzmodus an (Standard: [Nein]).

[Betriebseinstellungen für Halbfalz/Brieffalz]

Wenn die gedruckten Blätter gefalzt werden sollen, geben Sie den Falzmodus an (Standard: [Nach Kopierjob (Mehrere Blätter)]).

  • [Einstellung für Seite]: Wenn Sie [Nach Seiten] wählen, geben Sie die Anzahl der Seiten ein, die gleichzeitig gefalzt werden sollen.

[Anzahl von Sätzen]

Geben Sie die Anzahl der Exemplare ein, die gedruckt werden sollen (Standard: [1] Kopie).

[Papierformat]

Wählen Sie das Format des Druckpapiers aus (der Standardwert variiert in Abhängigkeit von der geografischen Region, in der das System genutzt wird).

[Papiertyp]

Wählen Sie den Typ des Druckpapiers aus (Standard: [Keine Auswahl]).

[Originalausrichtung]

Wählen Sie die Ausrichtung des zu druckenden Bilds aus (Standard: [Hochformat]).

[Für Druckaufträge vor RIP Spooling auf HDD durchführen]

Wenn der nächste Druckauftrag im Speicher abgelegt werden soll, wenn dieser während der Ausführung eines anderen Druckauftrags empfangen wird, wählen Sie [EIN] (Standard: [EIN]).

[Bannerpapiereinstellung]

Geben Sie an, ob Bannerseiten (vorderes Deckblatt) mit Angaben zum Absender oder zum Titel der Druckdaten gedruckt werden sollen (Standard: [AUS]).

[Bannerpapierzufuhr]

Wählen Sie ein Papierfach für den Druck von Bannerseiten (vorderes Deckblatt) aus (Standard: [Auto]).

[A4/A3<- ->LTR/LGR Autom. Umschaltung]

Legen Sie fest, ob Papier mit einem ähnlichen Format wie das unter [Standard-Papierformat] angegebene Format verwendet werden soll, wenn das angegebene Papier nicht im Papierfach eingelegt ist (Standard: [AUS]).

Im Normalfall wählen Sie die Einstellung [AUS]. Wenn Sie [EIN] wählen, wird automatisch eine Formatumwandlung zwischen A4 und Letter sowie zwischen A3 und Ledger vorgenommen. Dabei können Bilder teilweise verloren gehen.

[Anpassung der Bindungsausrichtung]

Geben Sie an, wie die Bindeposition auf zweiseitig gedruckten Blättern angepasst wird (Standard: [Ausgabepriorität]).

  • [Ausgabepriorität]: Nach dem Empfang aller Seiten wird die Bindeposition angepasst. Anschließend wird der Druckvorgang gestartet.

  • [Priorität Produktion]: Nach jeder empfangenen Seite wird die Bindeposition angepasst und der Druck durchgeführt.

  • [Steuerungsjustage]: Die Druckposition wird nicht angepasst. Die Seiten werden entsprechend den im Druckertreiber angegebenen Einstellungen gedruckt.

[Linienbreite anpassen (600dpi)]

Geben Sie an, wie die Text- oder Linienbreite beim Drucken mit einer Auflösung von 600 dpi angepasst werden soll (Standard: [Standard]).

  • [Dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dünn wiederzugeben. Buchstaben und Ziffern können detailliert gedruckt werden.

  • [Leicht dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Dünn] und [Standard] darzustellen.

  • [Standard]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien in normaler Stärke darzustellen.

  • [Leicht dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Standard] und [Dick] darzustellen.

  • [Dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dick darzustellen. Buchstaben und Ziffern werden deutlich lesbar gedruckt.

[Linienbreite anpassen (1200dpi)]

Geben Sie an, wie die Text- oder Linienbreite beim Drucken mit einer Auflösung von 1200 dpi angepasst werden soll (Standard: [Standard]).

  • [Dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dünn wiederzugeben. Buchstaben und Ziffern können detailliert gedruckt werden.

  • [Leicht dünn]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Dünn] und [Standard] darzustellen.

  • [Standard]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien in normaler Stärke darzustellen.

  • [Leicht dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien mit einer Stärke zwischen [Standard] und [Dick] darzustellen.

  • [Dick]: Wählen Sie diese Option, um Buchstaben und Linien dick darzustellen. Buchstaben und Ziffern werden deutlich lesbar gedruckt.

[Grauer Hintergrund Textkorrektur]

Geben Sie an, ob verhindert werden soll, dass Textbestandteile oder Linien auf grauem Hintergrund dicker erscheinen, als sie tatsächlich sind (Standard: [EIN]).

Bei Auswahl von [EIN] wird die Breite von Linien und Buchstaben vor einem grauen Hintergrund an die Breite von Linien und Buchstaben vor einem andersfarbigen Hintergrund angeglichen.

[Mindestdruck]

Legen Sie fest, ob die gesamte Seite beim Direktdruck einer PDF-, PPML- oder OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) leicht verkleinert werden soll (Standard: [AUS]).

Diese Funktion steht zur Verfügung, wenn das gesamte Originalbild, einschließlich der Ränder, gedruckt wird.

[OOXML-Druckmodus]

Legen Sie fest, ob beim Direktdruck einer OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) die Priorität auf der Bildqualität oder auf der Geschwindigkeit liegen soll (Standard: [Geschwindigkeit priorisieren]).

[Toner Save]

Legen Sie fest, ob der Tonerverbrauch durch die Reduzierung der Druckdichte gesenkt werden soll (Standard: [AUS]).

[Druck-/Faxausgabe]

Legen Sie fest, wann empfangene Druck-/Faxdaten gedruckt werden sollen.

  • [Drucken]: Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Daten gestartet werden soll (Standard: [Seitendruck]).
    [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.
    [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.

  • [Fax]: Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Faxdaten gestartet werden soll (Standard: [Stapeldruck]).
    [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.
    [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.
    Für Internet-Fax ist immer Stapeldruck ausgewählt.

[Ausgabefach]

Wählen Sie die Ablage, in die das Papier bei Kopieren, Drucken, Faxen oder Druckbericht zuerst ausgegeben wird.

Für die verschiedenen, auf diesem System installierten Sonderzubehörkomponenten können jeweils unterschiedliche Standardwerte festgelegt werden.

  • Die folgenden Einstellungen werden angezeigt, wenn die entsprechende Zubehörkomponente in diesem System installiert ist. Ausführliche Informationen zu den erforderlichen Zubehörkomponenten finden Sie Hier.
    [Heften], [Lochen], [Betriebseinstellungen für Halbfalz/Brieffalz], [Falztyp-Einstellungen]

  • Die folgenden Einstellungen werden angezeigt, wenn Benutzern die Berechtigung zum Ändern von Einstellungen unter [Administrator-Sicherheitsstufen] erteilt wurde (Hier).
    [Druck-/Faxausgabe], [Ausgabefach]

Festlegen, ob die digitale Signatur beim Direktdruck einer XPS- oder OOXML-Datei verifiziert werden soll ([Digitale XPS/OOXML-Signatur verifizieren])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Druckereinstellungen]
        • [Sicherheitseinstellung]

Richten Sie die Sicherheitseinstellungen für den direkten Druck einer XPS-, OOXML oder PDF-Datei auf diesem System ein.

Einstellung

Beschreibung

[Digitale XPS/OOXML/PDF-Signatur]

Wenn Sie die digitale Signatur für den Druck einer XPS-, OOXML- (docx, xlsx, or pptx) oder PDF-Datei mit angehängter digitaler Signatur verifizieren möchten, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Bei Auswahl von EIN werden die Daten nicht gedruckt, wenn die Signatur ungültig ist.

Ändern der OOXML-Standarddruckeinstellungen für den Direktdruck ([OOXML-Druckeinstellungen])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Druckereinstellungen]
        • [OOXML-Druckeinstellungen]

Richten Sie die Standard-Druckeinstellungen für den direkten Druck einer OOXML-Datei auf diesem System ein.

Einstellung

Beschreibung

[Blatt-/Buchdruck]

Geben Sie an, ob beim Druck einer Excel-Datei nur das derzeit ausgewählte Blatt oder die gesamte Arbeitsmappe ausgegeben werden soll (Standard: [Aktuelles Blatt]).

[Standard-Papierformat]

Wählen Sie ein Papierformat für den Druck einer OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) aus (Standard: [Auto]).

[Papiertyp]

Wählen Sie einen Papiertyp für den Druck einer OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) aus (Standard: [Auto]).

Standard-Kombinationseinstellungen für den Direktdruck ändern ([Seitenlayout-Einstellungen])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Druckereinstellungen]
        • [Seitenlayout-Einstellungen]

Richten Sie die standardmäßigen Seitenlayout-Einstellungen für den direkten Druck einer Datei auf diesem System ein.

Einstellung

Beschreibung

[Kombination]

Wenn mehrere Seiten für den Druck auf eine Seite eines Blatts verkleinert werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Anzahl der Seitenkombinationen]

Geben Sie die Anzahl der Seiten an, die auf einem einzelnen Blatt platziert werden sollen.

  • [Spalte]: Geben Sie die Anzahl der Seiten ein, die in vertikaler Ausrichtung eines einzelnen Blatts platziert werden sollen (Standard: [1]).

  • [Zeile]: Geben Sie die Anzahl der Seiten ein, die in horizontaler Ausrichtung eines einzelnen Blatts platziert werden sollen (Standard: [1]).

[Ausrichtung kombinieren]

Wählen Sie die Reihenfolge für die Seitenanordnung (Standard: [Horizontal]).

[Kombinationsrichtung]

Wählen Sie die Richtung für die Seitenanordnung (Standard: [Oben links bis unten rechts]).

[Seitenabstand]

Geben Sie einen Seitenabstand in Zeilen- und Spaltenrichtung an (Standard: [0] Zoll (0 mm)).

[Rand]

Geben Sie einen Heftrand für die Positionen Oben, Unten, Rechts und Links an (Standard: [0] Zoll (0 mm)).

[Seiten-Zoom]

Geben Sie einen Faktor für die Vergrößerung oder Verkleinerung der Seitengröße an (Standard: [Auto]).

[Seitenrahmen]

Legen Sie fest, ob zwischen den Seiten eine Abgrenzungslinie gedruckt werden soll (Standard: [Nicht drucken]).

Bericht mit den Konfigurationsdaten dieses Systems oder Schriftartenliste drucken ([Druckinformationen])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Information]
        • [Druckinformationen]

Ermöglicht das Drucken von Schriftart- oder Konfigurationsinformationen.

Methode für die Bestimmung des Papierformats beim Direktdruck von TIFF-, JPEG- oder PDF-Dateien ändern ([TIFF-Einstellungen])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Druckereinstellungen]
        • [TIFF-Einstellungen]

Richten Sie die Standard-Papiereinstellungen für den direkten Druck einer TIFF-, JPEG- oder PDF-Datei auf diesem System ein. Die Einstellungen werden angewandt, wenn Bilder von einem USB-Speichergerät oder direkt mit der Direktdruckfunktion von Web Connection gedruckt werden.

Einstellung

Beschreibung

[Automatische Papierauswahl]

Wählen Sie die Methode für die Bestimmung des Druckpapierformats aus (Standard: [Auto]).

  • [Auto]: TIFF/JPEG(JFIF)/PDF-Bilder werden auf Papier gedruckt, das dieselbe Größe wie das Bild hat.
    JPEG-Bilder (EXIF) werden jedoch vor dem Druck auf das unter [Grundeinstellung] - [Standard-Papierformat] angegebene Papierformat vergrößert oder verkleinert.

  • [Priorität für Papierformat]: Druckt ein Bild auf Papier in dem unter [Grundeinstellung] - [Standard-Papierformat] angegebenen Format.

Erlauben des Bannerdrucks über einen Computer ([Bannerdruck])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bannerdruck]

Geben Sie an, ob der Bannerdruck der Druckfunktion erlaubt werden soll (Standard: [Beschränken]).

Wählen Sie [Zulassen]. Führen Sie dann, wenn der Wartebildschirm für den Bannerdruckauftrag angezeigt wird, den Druckvorgang über den Computer durch.

  • Wenn ein Bannerdruckauftrag in die Warteschlange gestellt wird, kann das System alle nachfolgenden Druckaufträge mit Ausnahme von Bannerdruckaufträgen empfangen.
    Drucken über den Computer: Drucken, Geschützter Druckauftrag, In Box speichern, In Mailb. speichern u. drucken, Testdruck, ID&Drucken
    Direktdruck über Web Connection: Drucken, Geschützter Druckauftrag, In Box speichern, Testdruck, ID&Drucken

  • Wenn ein Bannerdruckauftrag in die Warteschlange gestellt wird, kann das System die nachfolgenden Faxaufträge empfangen.
    G3-Fax, Internet-Fax, IP-Adressfax, IP-Fax (SIP), PC-Fax

  • Die folgenden Aufträge werden in die Warteschlange gestellt, bis der Bannerdruck abgeschlossen ist.
    Weiterleitung, Relais-Verteilung, TSI-Routing, Timer-Übertragung, PC-Faxübertragung

  • Wenn ein Bannerdruckauftrag in die Warteschlange gestellt wird, können die folgenden Vorgänge nicht ausgeführt werden.
    Drucken, Senden und Herunterladen von Dateien in einer Box über Web Connection, WSD-Scan, TWAIN-Scan

Einstellungen, die nur von Administratoren geändert werden können

Zeitpunkt für den Druckstart beim Empfang von Druckdaten ändern ([Druck-/Faxausgabe])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Systemeinstellungen]
        • [Ausgabeeinstellungen]
          • [Druck-/Faxausgabe]

Legen Sie fest, wann empfangene Druck-/Faxdaten gedruckt werden sollen.

Einstellung

Beschreibung

[Druck]

Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Daten gestartet werden soll (Standard: [Seitendruck]).

  • [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.

  • [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.

[Fax]

Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Faxdaten gestartet werden soll (Standard: [Stapeldruck]).

  • [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.

  • [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.
    Für Internet-Fax ist immer Stapeldruck ausgewählt.

Ändern des Kommunikations-Timeouts bei der USB-Verbindung ([USB-Timeout])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Druckeinstellung]
        • [Schnittstelleneinstellung]

Sie können den Timeout-Wert ändern, um die Kommunikation zwischen diesem System und dem Computer einzuschränken. Sie können das Zeitlimit für die Einschränkung der Kommunikation über ein Netzwerk und über USB festlegen.

Einstellung

Beschreibung

[Netzwerk-Timeout]

Wenn dieses System über ein Netzwerk mit dem Computer verbunden ist, ändern Sie den Wert für das Verbindungs-Timeout (Standard: [60] Sek.).

[USB-Timeout]

Wenn dieses System über ein USB-Gerät mit dem Computer verbunden ist, ändern Sie den Wert für das Verbindungs-Timeout (Standard: [60] Sek.).

Ändern des Kommunikations-Timeouts bei der Netzwerkverbindung ([Netzwerk-Timeout])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Druckeinstellung]
        • [Schnittstelleneinstellung]

Sie können den Timeout-Wert ändern, um die Kommunikation zwischen diesem System und dem Computer einzuschränken. Sie können das Zeitlimit für die Einschränkung der Kommunikation über ein Netzwerk und über USB festlegen.

Einstellung

Beschreibung

[Netzwerk-Timeout]

Wenn dieses System über ein Netzwerk mit dem Computer verbunden ist, ändern Sie den Wert für das Verbindungs-Timeout (Standard: [60] Sek.).

[USB-Timeout]

Wenn dieses System über ein USB-Gerät mit dem Computer verbunden ist, ändern Sie den Wert für das Verbindungs-Timeout (Standard: [60] Sek.).

Festlegen, ob Fehlerinformationen gedruckt werden sollen, wenn beim Drucken einer XPS- oder OOXML-Datei ein Fehler auftritt ([XPS/OOXML-Fehler drucken])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Druckeinstellung]
        • [Sicherheitseinstellung]

Richten Sie die Sicherheitseinstellungen für den direkten Druck einer XPS- oder OOXML-Datei auf diesem System ein.

Einstellung

Beschreibung

[XPS/OOXML-Fehler drucken]

Wenn beim Auftreten eines Fehlers während des Drucks einer XPS- oder OOXML-Datei (docx, xlsx oder pptx) entsprechende Fehlerinformationen gedruckt werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Beschränken des Abrufs von Geräteinformationen vom Windows-Druckertreiber anhand eines Kennworts ([Zum Abruf von Geräteinfo Konto zuordnen])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Druckeinstellung]
        • [Zum Abruf von Geräteinfo Konto zuordnen.]

Sie können ein Kennwort verwenden, um den Abruf von Geräteinformationen vom Druckertreiber zu beschränken.

Einstellung

Beschreibung

[Zum Abruf von Geräteinfo Konto zuordnen]

Wenn der Abruf von Geräteinformationen vom Druckertreiber mit einem Kennwort geschützt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

  • [Kennwort]: Geben Sie das ein Kennwort zur Beschränkung des Abrufs von Geräteinformationen ein (max. acht Zeichen, außer Leerzeichen und "). Teilen Sie den Benutzern, die Geräteinformationen vom Druckertreiber abrufen dürfen, das hier angegebene Kennwort mit.

Ausführen von Druckaufträgen nur mit der sicheren Druckfunktion erlauben ([Nur geschützte Druckaufträge])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Sicherheit]
        • [Sicherheitsdetails]
          • [Nur geschützte Druckaufträge]

Wenn der Empfang ausschließlich auf geschützte Druckaufträge beschränkt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Bei Auswahl von EIN werden alle anderen Druckaufträge mit Ausnahme der geschützten Druckaufträge verworfen.

Ändern des Verschlüsselungskennworts für die Verschlüsselung eines Authentifizierungskennworts ([Treiberkennwort Verschlüsselung Einstellung])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Sicherheit]
        • [Einstellung für Treiberkennwort-Verschlüsselung]

Ändern Sie das Verschlüsselungskennwort für die Verschlüsselung von Authentifizierungskennwörtern (wie z.B. von Benutzer- und Kostenstellenkennwörtern) beim Drucken von Daten über einen Druckertreiber (Standard: [Werkseinstellungen verwenden]).

  • [Benutzerdefiniert]: Wählen Sie diese Option, wenn Sie ein eigenes Verschlüsselungskennwort festlegen möchten. Tippen Sie auf [Passphrase] und geben Sie das neue Verschlüsselungskennwort ein (max. 20 Zeichen). Geben Sie im Druckertreiber dasselbe Verschlüsselungskennwort ein.

  • [Werkseinstellungen verwenden]: Verwendet das Verschlüsselungskennwort (allgemeiner Schlüssel), das auf diesem System im Auslieferungszustand festgelegt war.

Bildqualität auf diesem System anpassen, wenn Daten von einem Computer mit dem PCL-Treiber gedruckt werden sollen ([PCL-Einstellung])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Druckeinstellung]
        • [PCL-Einstellung]

Für Anpassungen wird der hier angegebene Justagewert mit dem im PCL-Treiber angegebenen Wert für die Bildqualität addiert, wenn Daten von einem Computer gedruckt werden.

Einstellung

Beschreibung

[Helligkeit]

Passen Sie die Helligkeit für den Druck von Daten von einem Computer an (Standard: [0]).

Für Anpassungen wird der hier angegebene Justagewert mit der im PCL-Treiber angegebenen Helligkeit addiert.

[Kontrast]

Passen Sie den Kontrast für den Druck von Daten von einem Computer an (Standard: [0]).

Für Anpassungen wird der hier angegebene Justagewert mit dem im PCL-Treiber angegebenen Kontrast addiert.

Bildqualität auf diesem System anpassen, wenn Daten von einem Computer mit dem PS-Treiber gedruckt werden sollen ([PS-Einstellungen])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Druckeinstellung]
        • [PS-Einstellungen]

Für Anpassungen wird der hier angegebene Justagewert mit dem im PS-Treiber angegebenen Wert für die Bildqualität addiert, wenn Daten von einem Computer gedruckt werden.

Einstellung

Beschreibung

[Helligkeit]

Passen Sie die Helligkeit für den Druck von Daten von einem Computer an (Standard: [0]).

Für Anpassungen wird der hier angegebene Justagewert mit der im PS-Treiber angegebenen Helligkeit addiert.

[Kontrast]

Passen Sie den Kontrast für den Druck von Daten von einem Computer an (Standard: [0]).

Für Anpassungen wird der hier angegebene Justagewert mit dem im PS-Treiber angegebenen Kontrast addiert.