HomeNach Aufgabe suchenVollständige Nutzung der Boxfunktionen

Nach Aufgabe suchen

Vollständige Nutzung der Boxfunktionen

Einstellungen, die von beliebigen Personen geändert werden können

Öffentliche, Persönliche oder Gruppenbox registrieren ([Boxliste])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Box]
        • [Boxliste]

Zeigt eine Liste der öffentlichen, der persönlichen oder der Gruppenboxen an. Darüber hinaus können Sie eine öffentliche, eine persönliche oder eine Gruppenbox registrieren oder bearbeiten.

Richten Sie für die Registrierung eines neuen Elements die folgende Einstellung unter [Neue Registrierung] ein.

Einstellung

Beschreibung

[Boxnummer]

Registrierungsnummer der Benutzerbox. Wählen Sie [Öffnungsnummer verwenden] aus, um automatisch die kleinste verfügbare Nummer zuzuweisen. Wenn Sie eine Zahl eingeben, wählen Sie [Manuell eingeben] aus und geben Sie einen Wert zwischen 1 und 999999999 ein.

[Boxname]

Geben Sie den Boxnamen ein (max. 20 Zeichen).

[Boxkennwort zuweisen]

Wenn Sie die Verwendung der Benutzerbox mit einem Kennwort einschränken möchten, aktivieren Sie diese Einstellung.

  • [Boxkennwort]: Geben Sie das Boxkennwort ein (max. 64 Zeichen, außer doppelte Anführungszeichen ").

[Index]

Wählen Sie einen Index anhand des Registrierungsnamens aus.

[Typ]

Wenn die Benutzerauthentifizierung oder die Kostenstellenfunktion aktiviert ist, wählen Sie den Boxtyp aus. Geben Sie bei Auswahl von [Persönlich] den Besitzer an. Bei Auswahl von [Gruppe] geben Sie die Kostenstelle des Besitzers an.

[Dokument automatisch löschen]

Geben Sie den Zeitraum ab dem Datum/der Uhrzeit an, zu dem/der eine Datei in einer Box gespeichert wurde; zu dem/der eine Datei von einer Benutzerbox gesendet wurde, bis zu dem Datum/der Uhrzeit, zu dem eine Datei automatisch gelöscht werden soll.

  • [Nicht löschen]: Behält die Datei in der Box.

  • [Tage angeben]: Wählen Sie die Anzahl der Tage bis zur automatischen Löschung der Datei aus.

  • [Zeit angeben]: Geben Sie die Zeitspanne bis zur automatischen Löschung der Datei ein.

[Box-Erweiterungsfunktion]

Richten Sie bei Bedarf die Box-Erweiterungsfunktion ein.

[Vertraulicher Empfang]

Wählen Sie EIN, wenn Sie die vertrauliche Empfangsfunktion zur Benutzerbox hinzufügen möchten (Standard: AUS).

  • [Kommunikationskennwort]: Geben Sie das Kennwort für den vertraulichen Empfang ein (max. 8 Zeichen). Das hier eingegebene Kennwort ist erforderlich, um ein Fax per vertraulichem Versand an dieses System zu übertragen. Teilen Sie dem Absender das hier eingegebene Kennwort mit.

[Automatische Dokumentspeicherung in MFP-Freigabeordner]

Wählen Sie EIN, wenn Sie die Funktion für die automatische Dokumentspeicherung im MFP-Freigabeordner verwenden möchten (Standard: AUS).

Legen Sie unter [SMB-Kommunikationsverschlüsselung] fest, ob die SMB-Kommunikation mit einem Client-Gerät verschlüsselt werden soll. Für die Verwendung der Verschlüsselungsfunktion muss das Kennwort für die Box angegeben werden. Wenn die Verschlüsselungsfunktion aktiviert wird, sind nur Zugriffe von Client-Geräten mit SMB 3.0 oder höher zulässig.

Diese Einstellung ist Verfügbar, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind.

  • [Typ] ist auf [Öffentlich] eingestellt.

  • [Vertraulicher Empfang] ist auf AUS gesetzt.

  • [SMB-Servereinstellungen] und [Einstellung für SMB-Dateifreigabe] sind unter [SMB-Servereinstellungen] (Hier) auf EIN gesetzt.

[Web Connection-Download-Einstellungen]

Legen Sie fest, ob eine Dateiformat in einer Benutzerbox mit hoher Geschwindigkeit heruntergeladen werden soll (Standard: [Normaler Download]).

Diese Einstellung gilt nicht für die folgenden Dokumenttypen.

  • Dokumente, die mit der Druckfunktion des Computers in einer Benutzerbox gespeichert wurden

  • Dokumente, die von einem externen Speicher in einer Benutzerbox abgelegt wurden

  • Dokumente, die mit der F-Code-Funktion in einer Benutzerbox gespeichert wurden

  • Wenn Sie eine registrierte Benutzerbox bearbeiten oder löschen möchten, wählen Sie die gewünschte Box in der Boxliste aus und wählen dann [Bearbeiten] oder [Löschen].

Startanzeige des Hauptbildschirms im Boxmodus des klassischen Stils anpassen ([Boxeinstellungen])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Anpassen]
        • [Boxeinstellung]

Ändern Sie den Standardhauptbildschirm im Boxmodus des klassischen Stils.

Einstellung

Beschreibung

[Voreinstellung für Anzeige]

Wählen Sie die Standardansicht des Hauptbildschirms im Boxmodus (Standard: [Öffentlich]).

[Direktaufruftaste 1]/[Direktaufruftaste 2]

Legen Sie fest, ob die Direktaufruftasten für die Systembox im Hauptbildschirm im Boxmodus verwendet werden sollen (Standard: [AUS]).

Wählen Sie für die Verwendung von Direktaufruftasten die Systemboxen, die den Direktaufruftasten zugewiesen werden sollen.

Einstellungen, die nur von Administratoren geändert werden können

Registrieren von Anmerkungsboxen ([Anmerkungsbox])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Box]
        • [Systembox-Liste]

Zeigt eine Liste der Systembenutzerboxen an. Sie können eine Systembenutzerbox registrieren oder bearbeiten.

Richten Sie für die Registrierung eines neuen Elements die folgende Einstellung unter [Neue Registrierung] ein.

Einstellung für [Bulletin-Board-Box]

Einstellung

Beschreibung

[Boxnummer]

Registrierungsnummer der Benutzerbox. Wählen Sie [Öffnungsnummer verwenden] aus, um automatisch die kleinste verfügbare Nummer zuzuweisen. Wenn Sie eine Zahl eingeben, wählen Sie [Manuell eingeben] aus und geben Sie einen Wert zwischen 1 und 999999999 ein.

[Boxname]

Geben Sie den Boxnamen ein (max. 20 Zeichen).

[Boxkennwort zuweisen]

Wenn Sie die Verwendung der Benutzerbox mit einem Kennwort einschränken möchten, aktivieren Sie diese Einstellung.

  • [Boxkennwort]: Geben Sie das Boxkennwort ein (max. 64 Zeichen, außer doppelte Anführungszeichen ").

[Typ]

Wenn die Benutzerauthentifizierung oder die Kostenstellenfunktion aktiviert ist, wählen Sie den Boxtyp aus. Geben Sie bei Auswahl von [Persönlich] den Besitzer an. Bei Auswahl von [Gruppe] geben Sie die Kostenstelle des Besitzers an.

[Dokument automatisch löschen]

Geben Sie den Zeitraum ab dem Datum/der Uhrzeit an, zu dem/der eine Datei in einer Box gespeichert wurde; zu dem/der eine Datei von einer Benutzerbox gesendet wurde, bis zu dem Datum/der Uhrzeit, zu dem eine Datei automatisch gelöscht werden soll.

  • [Nicht löschen]: Behält die Datei in der Box.

  • [Tage angeben]: Wählen Sie die Anzahl der Tage bis zur automatischen Löschung der Datei aus.

  • [Zeit angeben]: Geben Sie die Zeitspanne bis zur automatischen Löschung der Datei ein.

[Relais-Box]-Einstellung

Einstellung

Beschreibung

[Boxnummer]

Registrierungsnummer der Benutzerbox. Wählen Sie [Öffnungsnummer verwenden] aus, um automatisch die kleinste verfügbare Nummer zuzuweisen. Wenn Sie eine Zahl eingeben, wählen Sie [Manuell eingeben] aus und geben Sie einen Wert zwischen 1 und 999999999 ein.

[Boxname]

Geben Sie den Boxnamen ein (max. 20 Zeichen).

[Relais-Adresse]

Wählen Sie [Suche in Liste] und wählen Sie ein Gruppenziel aus, in der Faxziele registriert sind.

Im Gruppenziel, das als Relais-Ziel registriert werden soll, müssen Faxadressen enthalten sein.

[Weiterleitungskennwort]

Geben Sie das Relais-Kennwort ein (max. acht Zeichen, einschließlich der Symbole # und *).

Das eingegebene Kennwort ist für den Versand einer Relais-Anfrage an dieses System erforderlich. Teilen Sie dem Absender das hier eingegebene Kennwort mit.

[Anmerkungsbox]-Einstellung

Einstellung

Beschreibung

[Boxnummer]

Registrierungsnummer der Benutzerbox. Wählen Sie [Öffnungsnummer verwenden] aus, um automatisch die kleinste verfügbare Nummer zuzuweisen. Wenn Sie eine Zahl eingeben, wählen Sie [Manuell eingeben] aus und geben Sie einen Wert zwischen 1 und 999999999 ein.

[Boxname]

Geben Sie den Boxnamen ein (max. 20 Zeichen).

[Boxkennwort zuweisen]

Wenn Sie die Verwendung der Benutzerbox mit einem Kennwort einschränken möchten, aktivieren Sie diese Einstellung.

  • [Boxkennwort]: Geben Sie das Boxkennwort ein (max. 64 Zeichen, außer doppelte Anführungszeichen ").

[Dokument automatisch löschen]

Geben Sie den Zeitraum ab dem Datum/der Uhrzeit an, zu dem/der eine Datei in einer Box gespeichert wurde; zu dem/der eine Datei von einer Benutzerbox gesendet wurde, bis zu dem Datum/der Uhrzeit, zu dem eine Datei automatisch gelöscht werden soll.

  • [Nicht löschen]: Behält die Datei in der Box.

  • [Nicht halten]: Wählen Sie diese Option aus, um ein Dokument nur als Annotation zu verwenden, ohne es zu speichern oder zum Kopieren zu verwenden.

  • [Tage angeben]: Wählen Sie die Anzahl der Tage bis zur automatischen Löschung der Datei aus.

  • [Zeit angeben]: Geben Sie die Zeitspanne bis zur automatischen Löschung der Datei ein.

[Aufwärts zählen]

Wählen Sie die Einheit für das Hinzufügen einer Nummer zu einer Datei aus den Optionen Nach Jobs oder Nach Seiten aus.

  • [Nach Jobs]: Fügt eine Nummer für jede Datei hinzu. Auch wenn eine Datei aus mehreren Seiten besteht, wird ein und dieselbe Nummer zu der Datei hinzugefügt, die dann als ein Auftrag behandelt wird.

  • [Nach Seiten]: Fügt eine Nummer für jede Seite hinzu.

[Stempelelemente]

Geben Sie den festen Text, das Datum und die Uhrzeit sowie die Druckposition ein, um diese Angaben zu einer Datei hinzufügen zu können.

  • [Primäres Feld]: Fügen Sie Text hinzu (max. 40 Zeichen).

  • [Sekundäres Feld]: Fügen Sie beliebigen Text am Anfang der Anmerkung ein (max. 20 Zeichen).

  • [Datums-/Uhrzeiteinstellung]: Wählen Sie das Datums- und Uhrzeitformat aus.

  • [Druckposition einstellen]: Wählen Sie eine Position, an der die Anmerkung gedruckt werden soll.

  • [Dichte]: Wählen Sie die Dichte der Zeichen für den Druck des Datums und der Uhrzeit sowie der Anmerkung.

  • [Nummerntyp]: Wählen Sie die Nummer der Anmerkung.

  • Wenn Sie eine registrierte Systembenutzerbox bearbeiten oder löschen möchten, wählen Sie die gewünschte Box in der Systembox-Liste aus und wählen dann [Bearbeiten] oder [Löschen].

Löschen leerer Boxen ([Nicht verwendete Box löschen])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Systemeinstellungen]
        • [Boxeinstellung]
          • [Nicht verwendete Box löschen]

Eine Box, in der keine Dateien gespeichert sind, wird als nicht benötigte Box erkannt und gelöscht.

Alle Dateien in der Box für geschützte Dokumente löschen ([Sichere Druckdatei löschen])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Systemeinstellungen]
        • [Boxeinstellung]
          • [Sichere Druckdatei löschen]

Alle Dateien in der Box für geschützte Druckaufträge werden gelöscht.

Automatisches Löschen von Dateien in der Box für geschützte Dokumente nach Ablauf eines festgelegten Zeitraums ([Automatisches Löschen von geschütztem Dokument])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Systemeinstellungen]
        • [Boxeinstellung]
          • [Löschzeiteinstellung]

Geben Sie den Zeitraum zwischen der Speicherung einer Datei in der Systembox oder dem letzten Druck der Datei und dem Zeitpunkt der automatischen Löschung dieser Datei an.

Einstellung

Beschreibung

[Automatisches Löschen von geschütztem Dokument]

Wenn Dateien in der vertraulichen Dokumentenbox automatisch gelöscht werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN). Geben Sie außerdem die Zeitdauer an, nach der die Dateien automatisch gelöscht werden sollen (Standard: [1] Tag).

  • [Tage angeben]: Wählen Sie die Anzahl der Tage bis zur automatischen Löschung der Datei aus.

  • [Zeit angeben]: Geben Sie die Zeitspanne bis zur automatischen Löschung der Datei ein.

[Löschzeitpunkt ID & Druck]

Wenn Dateien in der ID- & Druckbox automatisch gelöscht werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN). Geben Sie außerdem die Zeitdauer an, nach der die Dateien automatisch gelöscht werden sollen (Standard: [1] Tag).

  • [Tage angeben]: Wählen Sie die Anzahl der Tage bis zur automatischen Löschung der Datei aus.

  • [Zeit angeben]: Geben Sie die Zeitspanne bis zur automatischen Löschung der Datei ein.

[Löschzeitpunkt verschlüsselte PDFs]

Wenn Dateien in der Box für kennwortgeschützte PDF-Dateien automatisch gelöscht werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN). Geben Sie außerdem die Zeitdauer an, nach der die Dateien automatisch gelöscht werden sollen (Standard: [1] Tag).

  • [Tage angeben]: Wählen Sie die Anzahl der Tage bis zur automatischen Löschung der Datei aus.

  • [Zeit angeben]: Geben Sie die Zeitspanne bis zur automatischen Löschung der Datei ein.

Verwenden des Anmeldenamens des Computers als Dokumenten-ID für den Sicheren Druck ([Einst.gesch.Dok.])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Systemeinstellungen]
        • [Boxeinstellung]
          • [Einstellung für geschütztes Dokument]

Legen Sie fest, ob der einfache Druck von geschützten Dokumenten aktiviert werden soll (Standard: [Sicheren Druck nicht freigeben]).

Wenn Sie [Sicheren Druck freigeben] wählen, wird der Anmeldename des Computers als Dokumenten-ID für den Sicheren Druck verwendet, so dass Sie die Eingabe der Dokumenten-ID überspringen können. Beim Erstellen von Ausdrucken auf dem System kann der Benutzer eine Liste der Dokumenten-IDs am Bildschirm dieses Systems anzeigen und einfach die gewünschte Dokumenten-ID angeben.

Automatisches Löschen von Dateien in der Box für kennwortverschlüsselte PDF-Dokumente nach Ablauf eines festgelegten Zeitraums ([Löschzeitpunkt für verschlüsseltes PDF])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Systemeinstellungen]
        • [Boxeinstellung]
          • [Löschzeiteinstellung]

Geben Sie den Zeitraum zwischen der Speicherung einer Datei in der Systembox oder dem letzten Druck der Datei und dem Zeitpunkt der automatischen Löschung dieser Datei an.

Einstellung

Beschreibung

[Automatisches Löschen von geschütztem Dokument]

Wenn Dateien in der vertraulichen Dokumentenbox automatisch gelöscht werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN). Geben Sie außerdem die Zeitdauer an, nach der die Dateien automatisch gelöscht werden sollen (Standard: [1] Tag).

  • [Tage angeben]: Wählen Sie die Anzahl der Tage bis zur automatischen Löschung der Datei aus.

  • [Zeit angeben]: Geben Sie die Zeitspanne bis zur automatischen Löschung der Datei ein.

[Löschzeitpunkt ID & Druck]

Wenn Dateien in der ID- & Druckbox automatisch gelöscht werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN). Geben Sie außerdem die Zeitdauer an, nach der die Dateien automatisch gelöscht werden sollen (Standard: [1] Tag).

  • [Tage angeben]: Wählen Sie die Anzahl der Tage bis zur automatischen Löschung der Datei aus.

  • [Zeit angeben]: Geben Sie die Zeitspanne bis zur automatischen Löschung der Datei ein.

[Löschzeitpunkt verschlüsselte PDFs]

Wenn Dateien in der Box für kennwortgeschützte PDF-Dateien automatisch gelöscht werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN). Geben Sie außerdem die Zeitdauer an, nach der die Dateien automatisch gelöscht werden sollen (Standard: [1] Tag).

  • [Tage angeben]: Wählen Sie die Anzahl der Tage bis zur automatischen Löschung der Datei aus.

  • [Zeit angeben]: Geben Sie die Zeitspanne bis zur automatischen Löschung der Datei ein.

Automatisches Löschen von Dateien in der ID- & Druckbox nach Ablauf eines festgelegten Zeitraums ([Löschzeitpunkt ID & Druck])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Systemeinstellungen]
        • [Boxeinstellung]
          • [Löschzeiteinstellung]

Geben Sie den Zeitraum zwischen der Speicherung einer Datei in der Systembox oder dem letzten Druck der Datei und dem Zeitpunkt der automatischen Löschung dieser Datei an.

Einstellung

Beschreibung

[Automatisches Löschen von geschütztem Dokument]

Wenn Dateien in der vertraulichen Dokumentenbox automatisch gelöscht werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN). Geben Sie außerdem die Zeitdauer an, nach der die Dateien automatisch gelöscht werden sollen (Standard: [1] Tag).

  • [Tage angeben]: Wählen Sie die Anzahl der Tage bis zur automatischen Löschung der Datei aus.

  • [Zeit angeben]: Geben Sie die Zeitspanne bis zur automatischen Löschung der Datei ein.

[Löschzeitpunkt ID & Druck]

Wenn Dateien in der ID- & Druckbox automatisch gelöscht werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN). Geben Sie außerdem die Zeitdauer an, nach der die Dateien automatisch gelöscht werden sollen (Standard: [1] Tag).

  • [Tage angeben]: Wählen Sie die Anzahl der Tage bis zur automatischen Löschung der Datei aus.

  • [Zeit angeben]: Geben Sie die Zeitspanne bis zur automatischen Löschung der Datei ein.

[Löschzeitpunkt verschlüsselte PDFs]

Wenn Dateien in der Box für kennwortgeschützte PDF-Dateien automatisch gelöscht werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN). Geben Sie außerdem die Zeitdauer an, nach der die Dateien automatisch gelöscht werden sollen (Standard: [1] Tag).

  • [Tage angeben]: Wählen Sie die Anzahl der Tage bis zur automatischen Löschung der Datei aus.

  • [Zeit angeben]: Geben Sie die Zeitspanne bis zur automatischen Löschung der Datei ein.

Festlegen, ob Dateien in der Box gehalten werden sollen, nachdem sie gedruckt oder gesendet wurden ([Einstellung für Dokumenthaltezeit])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Systemeinstellungen]
        • [Boxeinstellung]
          • [Einstellung für Dokumenthaltezeit]

Legen Sie fest, ob Dateien in der Öffentlichen Box, Persönlichen Box, Gruppenbox oder Anmerkungsbox nach dem Druck oder Versand in der jeweiligen Box gehalten werden sollen.

Einstellung

Beschreibung

[Einstellung für Dokumenthaltezeit]

Legen Sie fest, ob die gedruckte oder gesendete Datei in einer Box gehalten werden soll (Standard: [Ein]).

[Löschvorgang bestätigen]

Wenn nach dem Druck oder Versand einer Datei in einer Benutzerbox der Bildschirm für die Löschbestätigung angezeigt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS). Sie können den Benutzer auffordern auszuwählen, ob eine Datei in einer Benutzerbox gehalten werden soll.

Festlegen, ob Dateien von einem USB-Flashlaufwerk gedruckt oder Dateien auf einem USB-Flashlaufwerk abgelegt werden dürfen ([Funktionseinstellungen für USB-Flashlaufwerk])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Systemeinstellungen]
        • [Boxeinstellung]
          • [Funktionseinstellungen für USB-Flashlaufwerk]

Legen Sie fest, ob Benutzer Dateien von einem USB-Speichergerät drucken und lesen oder auf einem USB-Speichergerät ablegen dürfen.

Einstellung

Beschreibung

[Dokument speichern]

Wenn dem Benutzer die Speicherung einer Datei auf einem USB-Flashlaufwerk erlaubt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Dokument drucken]

Wenn dem Benutzer der Druck einer Datei von einem USB-Flashlaufwerk erlaubt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

[USB zu Box]

Wenn dem Benutzer die Speicherung einer von einem USB-Flashlaufwerk gelesenen Datei in einer Box erlaubt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

  • Wenn die Benutzerauthentifizierung aktiviert ist, wählen Sie [Benutzerregistrierung] (Hier) und richten Einstellungen für die Verwendung eines USB-Flashlaufwerks für jeden registrierten Benutzer ein.

Erstellen, Bearbeiten oder Löschen von Boxen durch die Benutzer verhindern ([Boxbetrieb])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Systemeinstellungen]
        • [Boxeinstellung]
          • [Boxbetrieb]

Wenn Sie dem Benutzer erlauben möchten, Benutzerboxen zu registrieren, bearbeiten oder löschen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Festlegen, ob eine Datei in der ID- & Druckbox gehalten werden soll, nachdem sie gedruckt wurde ([Löschzeitpunkt für ID & Druck])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Systemeinstellungen]
        • [Boxeinstellung]
          • [Löschzeitpunkt ID & Druck]

Legen Sie fest, ob der Benutzer nach dem Drucken das Löschen der Datei aus der ID- & Druckbox ausdrücklich bestätigen muss oder ob die Datei ohne Bestätigung gelöscht werden soll (Standard: [Benutzerbestätigung]).

Festlegen des Speicherungszeitraums von Dateien in Boxen ([Einstellen Löschzeit des Dokuments])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Systemeinstellungen]
        • [Boxeinstellung]
          • [Einstellen Löschzeit des Dokuments]

Für alle Öffentliche Boxen, Persönlichen Boxen und Gruppenboxen gibt der Administrator an, nach welcher Zeitspanne Dateien nach ihrer Speicherung oder nach dem letzten Druck bzw. Versand automatisch gelöscht werden.

Diese Löschzeit gilt als Zeitspanne für das Löschen von Dateien aus einer vorhandenen Box und aus einer Box, die von Ihnen erstellt wird.

Einstellung

Beschreibung

[Löscheinstellung]

Geben Sie an, ob der Administrator die Löschzeitpunkte für alle Boxen gemeinsam festlegt (Standard: [Von Benutzer festgelegt.]).

Wenn [Von Administrator festgelegt.] ausgewählt ist, kann der Benutzer beim Erstellen einer Box nicht den Löschzeitpunkt für die einzelnen Boxen angeben.

[Löschzeiteinstellung]

Legen Sie die Zeitdauer fest, nach der Dateien in einer Benutzerbox automatisch gelöscht werden (Standard: [1] Tag).

  • [Nicht löschen]: Behält die Datei in der Box.

  • [Tage angeben]: Wählen Sie die Anzahl der Tage bis zur automatischen Löschung der Datei aus.

  • [Zeit angeben]: Geben Sie die Zeitspanne bis zur automatischen Löschung der Datei ein.

Automatisches Löschen von Dateien im SMB-Ordner nach Ablauf angegebenen Zeitspanne bei Verwendung der SMB-Dateifreigabefunktion ([Löschzeit für das Dokument im gemeinsamen MFP-Ordner])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Systemeinstellungen]
        • [Boxeinstellung]
          • [Löschzeit für das Dokument im gemeinsamen MFP-Ordner]

Wenn die Dateien in der öffentlichen Box mit der Funktion für die SMB-Dateifreigabe im Netzwerk freigegeben sind, geben Sie an, nach welchem Zeitraum Dateien nach ihrer Speicherung im SMB-Ordner über die öffentliche Box automatisch gelöscht werden sollen.

Diese Löschzeit gilt als Zeitspanne für das Löschen von Dateien aus einem vorhandenen SMB-Ordner und aus einem SMB-Ordner, der von Ihnen erstellt wird.

Einstellung

Beschreibung

[Löschzeit für das Dokument im gemeinsamen MFP-Ordner]

Wenn Sie den Löschzeitpunkt für alle SMB-Ordner gemeinsam festlegen möchten, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

[Löschzeit für das Dokument im gemeinsamen MFP-Ordner]

Legen Sie die Zeitdauer fest, nach der Dateien im SMB-Ordner automatisch gelöscht werden (Standard: [1] Tag).

  • Diese Einstellung wird angezeigt, wenn [SMB-Servereinstellungen] und [Einstellung für SMB-Dateifreigabe] unter [SMB-Servereinstellungen] auf EIN gesetzt sind (Hier).

Standarddateiname des gescannten Originals festlegen ([Namenseinstellungen für Scandatei])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Systemeinstellungen]
        • [Namenseinstellungen für Scandatei]

Ändern Sie beim Speichern der gescannten Originaldaten den Standarddateinamen.

Der Dateiname setzt sich aus folgenden Elementen zusammen: "Initialen der Funktion" + "hinzuzufügender Text" + "Datum" + "laufende Nummer" + "Seitenzahl" + "Dateierweiterung".

Einstellung

Beschreibung

[Funktion Erstes Wort]

Legen Sie fest, ob eine Initiale der relevanten Funktion als Präfix für den Dateinamen verwendet werden soll (Standard: [Anhängen]). Die folgenden Buchstaben werden als Präfixe für den Dateinamen verwendet.

C: Kopie

S: Fax/Scan, Box

P: Druck

[Zusätzlicher Dateiname]

Legen Sie fest, ob ein Gerätename oder eigener Text zum Dateinamen hinzugefügt werden soll (Standard: [Gerätename]). Zum Hinzufügen von eigenem Text müssen Sie diesen eingeben.

Als Gerätename wird der Name verwendet, den Sie über [Geräteeinstellung] - [Haupteinheitadresse eingeben] - [Gerätename] festgelegt haben.

Festlegen eines Boxadministrators, der Dateien in Boxen verwaltet ([Box-Administrator-Einstellung])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Sicherheit]
        • [Box-Administrator-Einstellung]

Wenn der Administrator dieses Systems die Verwaltung der Boxen oder der Dateien in den Boxen einer bestimmten Person übertragen möchte, weisen Sie einen Boxadministrator zu.

Der Boxadministrator kann Boxen für alle Benutzer registrieren oder löschen und auch die Dateien in den Benutzerboxen und in der Systembox verwenden. Wenn für die Systembox die Option [Externer Speicher] aktiviert ist, steht nur die Dateidruckfunktion zur Verfügung.

Einstellung

Beschreibung

[Box-Administrator-Einstellung]

Wenn der Benutzerboxadministrator erlaubt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Boxkennwort]

Geben Sie das Kennwort des Boxadministrators ein (max. 64 Zeichen).

[Boxadministratorkennwort erneut eingeben]

Geben Sie das Boxadministratorkennwort zur Bestätigung erneut ein.

[E-Mail-Adresse]

Geben Sie die E‑Mail-Adresse des Boxadministrators ein (max. 317 Zeichen).

Wenn die Gesamtgröße der Dateien im SMB-Ordner 90 % der verfügbaren Speicherkapazität überschreitet, wird eine Benachrichtigung an die E-Mail-Adresse des Boxadministrators gesendet. Wenn die E-Mail-Adresse des Boxadministrators nicht angegeben wurde, wird die Benachrichtigung an die E-Mail-Adresse des Systemadministrators gesendet.

Geben Sie zur Anmeldung als Boxadministrator die folgenden Informationen im Anmeldebildschirm ein.

  • [Benutzername]: boxadmin

  • [Kennwort:] Oben angegebenes Kennwort

  • Diese Einstellung wird angezeigt, wenn die Benutzerauthentifizierung oder die Kostenstellenfunktion aktiviert ist.

Benutzerbox für Backup festlegen ([Boxdokument-Backup])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Wartung]
        • [Boxdokument-Backup]

Geben Sie die Box an, die gesichert werden soll. Setzen Sie die Einstellung für das Backup der Benutzerbox auf EIN (Standard: AUS).