HomeNach Aufgabe suchenVollständige Nutzung der Netzwerk-Faxfunktionen

Nach Aufgabe suchen

Vollständige Nutzung der Netzwerk-Faxfunktionen

Einstellungen, die von beliebigen Personen geändert werden können

Anpassen der Startanzeige des Hauptbildschirms im Scan-/Faxmodus ([Scan-/Faxeinstellungen])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Anpassen]
        • [Scan-/Faxeinstellungen]

Ändern Sie den standardmäßig im Scan-/Faxmodus angezeigten Hauptbildschirm.

Einstellung

Beschreibung

[Voreinstellung für Anzeige]

Wählen Sie die Standardansicht des Hauptbildschirms im Scan-/Faxmodus (Standard: [Adressbuch]).

[Standardprogramm]

Wählen Sie eine Seite, die im Hauptbildschirm von [Programm] angezeigt werden soll (Standard: [SEITE 1]).

Diese Einstellung wird nur auf die Bildschirme des klassischen Stils angewandt.

[Voreinstellung Adressbuch]

Wählen Sie den Index und den Zieltyp, die beim Einblenden des [Adressbuchs] zuerst angezeigt werden sollen.

  • [Index]: Wählen Sie den Index-Suchtext, der bei der Registrierung des Ziels festgelegt wurde (Standard: [Haupt]).

  • [Adresstyp]: Wählen Sie den anzuzeigenden Zieltyp, wie z.B. E-Mail, Fax und Box (Standard: [Alle]).

[Methode für die Standardadresssortierung]

Wählen Sie für die Anzeigereihenfolge der Ziele im [Adressbuch] zwischen einer Reihenfolge nach Registriernummer oder nach Registrierungsname aus (Standard: [Name]).

Bei Auswahl des Registrierungsnamens werden Ziele nach den für die Ziele angegebenen [Namen] sortiert.

Diese Einstellung wird nur auf die Bildschirme des klassischen Stils angewandt.

[Standardmethode für die Adressanzeige] (Klassischer Stil)

Legen Sie fest, ob die Standardanzeige des [Adressbuchs] im klassischen Stil auf die Tastenansicht oder auf die Listenansicht eingestellt werden soll (Standard: [Kurzwahltasten-Layout]).

[Standardmethode für die Adressanzeige] (Basisstil)

Legen Sie fest, ob die Standardanzeige der Liste der registrierten Ziele im Basisstil auf die Tastenansicht oder auf die Listenansicht eingestellt werden soll (Standard: [Kurzwahltasten-Layout]).

[Größeneinstellung für Adresstaste]

Wählen Sie die Größe einer Taste aus, mit der das [Adressbuch] angezeigt werden soll (Standard: [Standard]).

Diese Einstellung wird nur auf die Bildschirme des klassischen Stils angewandt.

Unterscheiden zwischen Groß- und Kleinschreibung bei der Suche nach registrierten Zielen ([Einstellung für Suchoptionen])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Anpassen]
        • [Einstellung für Suchoptionen]

Legen Sie die Inhalte des Suchbildschirms fest, in dem eine Detailsuche nach registrierten Zielen vorgenommen werden kann. Geben Sie außerdem an, ob nach Funktionen dieses Systems gesucht werden soll.

Einstellung

Beschreibung

[Groß- und Kleinschreibung]

Wenn bei der Suche nach einem registrierten Ziel zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

[Bildschirm der Suchoptionen]

Wenn festgelegt werden soll, ob bei der Suche nach einem Ziel zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden wird, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Suchbegriffeinstellung]

Wenn die Suchtasten für [Anwendung], [Kopierfunktion], [Scan-/Faxfunktion] und [Faxfunktion] im Bildschirm angezeigt werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Bei Auswahl von EIN können Sie den Suchbereich angeben. Geben Sie an, ob [Anwendung], [Kopierfunktion], [Scan-/Faxfunktion] und [Faxfunktion] in den Suchbereich eingeschlossen werden sollen.

Standard-Komprimierungstyp für die Übertragung in Farbe ändern ([Taste für das JPEG-Komprimierungsverfahren])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Scan-/Faxeinstellungen]
        • [Grundeinstellung]

Legen Sie die Basiseinstellungen für Fax- und Scanvorgänge fest.

Einstellung

Beschreibung

[Taste für das JPEG-Komprimierungsverfahren]

Wählen Sie das Standard-Komprimierungsverfahren für den Versand von Daten in Farbe aus (Standard: [Standard]).

Bei [Hohe Qualität] ist die Datenmenge am größten und bei [Hohe Komprimierung] am geringsten.

[Schwarz-Komprimierungsstufe]

Wählen Sie als Standard-Komprimierungsverfahren für die Übertragung in Schwarzweiß die Option [MH] oder [MMR] aus (Standard: [MMR]).

Bei [MH] ist die Datenmenge größer als bei [MMR]. Wenn Sie eine in [MMR] gespeicherte Datei nicht öffnen können, speichern Sie die Daten in [MH].

[Komprimierungsverfahren für Kompaktes PDF/XPS]

Wählen Sie das Komprimierungsverfahren für die Speicherung von Daten im Kompakt-PDF-Format oder im Kompakt-XPS-Format aus (Standard: [Standard]).

Bei [Hohe Qualität] ist die Datenmenge am größten und bei [Hohe Komprimierung] am geringsten.

[Standard-Scan-/Faxeinstellungen]

Ändern Sie die Standardeinstellungen (Einstellungen, die nach dem Einschalten des Systems oder nach dem Drücken der Taste Zurücksetzen aktiv sind) im Scan-/Faxmodus (Standard: [Werkseinstellungen]).

Sie können die Einstellung ändern, indem Sie nach der Änderung der Optionseinstellungen im Scan-/Faxmodus [Aktuelle Einstellung] auswählen.

[Standardeinstellungen für Anzeige vergrößern]

Wenn "Anzeige vergrößern" ausgewählt ist, ändern Sie die Standardeinstellungen (Einstellungen, die nach dem Einschalten des Systems oder nach dem Drücken der Taste Zurücksetzen aktiv sind) im Scan-/Faxmodus (Standard: [Werkseinstellungen]).

Sie können die Einstellung ändern, indem Sie nach der Änderung der Optionseinstellungen im Scan-/Faxmodus [Aktuelle Einstellung] auswählen.

[Farbe TIFF-Typ]

Wählen Sie das Standard-Komprimierungsverfahren für die Speicherung von Originaldaten im TIFF-Format aus (Standard: [TIFF(TTN2)]).

Wenn Sie eine in [TIFF(TTN2)] gespeicherte Datei nicht öffnen können, speichern Sie die Daten in [TIFF(TAG geändert)].

[Doppelte Dokumentnamen vermeiden]

Wenn automatisch Text zu einem Dateinamen hinzugefügt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Mit dieser Funktion werden doppelte Dateinamen im Ziel verhindert, wenn der Dateiname vom Benutzer angegeben wird.

[PDF-Einstellungen für verteilten Scan]

Wählen Sie [PDF] oder [Kompaktes PDF] als Dateiformat für den Versand von Dateien zum Scan-Server (Standard: [Kompaktes PDF]).

Diese Funktion wird verwendet, wenn PDF als Dateiformat für den Scanprozess festgelegt ist.

[XPS-Einstellungen für verteilten Scan]

Wählen Sie [XPS] oder [Kompakt-XPS] als Dateiformat für den Versand von Dateien zum Scan-Server (Standard: [XPS]).

Diese Funktion wird verwendet, wenn XPS als Dateiformat für den Scanprozess festgelegt ist.

Ändern des Standard-Komprimierungstyps für die Übertragung in Schwarzweiß ([Schwarz-Komprimierungsstufe])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Scan-/Faxeinstellungen]
        • [Grundeinstellung]

Legen Sie die Basiseinstellungen für Fax- und Scanvorgänge fest.

Einstellung

Beschreibung

[Taste für das JPEG-Komprimierungsverfahren]

Wählen Sie das Standard-Komprimierungsverfahren für den Versand von Daten in Farbe aus (Standard: [Standard]).

Bei [Hohe Qualität] ist die Datenmenge am größten und bei [Hohe Komprimierung] am geringsten.

[Schwarz-Komprimierungsstufe]

Wählen Sie als Standard-Komprimierungsverfahren für die Übertragung in Schwarzweiß die Option [MH] oder [MMR] aus (Standard: [MMR]).

Bei [MH] ist die Datenmenge größer als bei [MMR]. Wenn Sie eine in [MMR] gespeicherte Datei nicht öffnen können, speichern Sie die Daten in [MH].

[Komprimierungsverfahren für Kompaktes PDF/XPS]

Wählen Sie das Komprimierungsverfahren für die Speicherung von Daten im Kompakt-PDF-Format oder im Kompakt-XPS-Format aus (Standard: [Standard]).

Bei [Hohe Qualität] ist die Datenmenge am größten und bei [Hohe Komprimierung] am geringsten.

[Standard-Scan-/Faxeinstellungen]

Ändern Sie die Standardeinstellungen (Einstellungen, die nach dem Einschalten des Systems oder nach dem Drücken der Taste Zurücksetzen aktiv sind) im Scan-/Faxmodus (Standard: [Werkseinstellungen]).

Sie können die Einstellung ändern, indem Sie nach der Änderung der Optionseinstellungen im Scan-/Faxmodus [Aktuelle Einstellung] auswählen.

[Standardeinstellungen für Anzeige vergrößern]

Wenn "Anzeige vergrößern" ausgewählt ist, ändern Sie die Standardeinstellungen (Einstellungen, die nach dem Einschalten des Systems oder nach dem Drücken der Taste Zurücksetzen aktiv sind) im Scan-/Faxmodus (Standard: [Werkseinstellungen]).

Sie können die Einstellung ändern, indem Sie nach der Änderung der Optionseinstellungen im Scan-/Faxmodus [Aktuelle Einstellung] auswählen.

[Farbe TIFF-Typ]

Wählen Sie das Standard-Komprimierungsverfahren für die Speicherung von Originaldaten im TIFF-Format aus (Standard: [TIFF(TTN2)]).

Wenn Sie eine in [TIFF(TTN2)] gespeicherte Datei nicht öffnen können, speichern Sie die Daten in [TIFF(TAG geändert)].

[Doppelte Dokumentnamen vermeiden]

Wenn automatisch Text zu einem Dateinamen hinzugefügt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Mit dieser Funktion werden doppelte Dateinamen im Ziel verhindert, wenn der Dateiname vom Benutzer angegeben wird.

[PDF-Einstellungen für verteilten Scan]

Wählen Sie [PDF] oder [Kompaktes PDF] als Dateiformat für den Versand von Dateien zum Scan-Server (Standard: [Kompaktes PDF]).

Diese Funktion wird verwendet, wenn PDF als Dateiformat für den Scanprozess festgelegt ist.

[XPS-Einstellungen für verteilten Scan]

Wählen Sie [XPS] oder [Kompakt-XPS] als Dateiformat für den Versand von Dateien zum Scan-Server (Standard: [XPS]).

Diese Funktion wird verwendet, wenn XPS als Dateiformat für den Scanprozess festgelegt ist.

Häufig verwendete Scan- und Faxfunktionen als Standard registrieren ([Standard-Scan-/Faxeinstellungen])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Scan-/Faxeinstellungen]
        • [Grundeinstellung]

Legen Sie die Basiseinstellungen für Fax- und Scanvorgänge fest.

Einstellung

Beschreibung

[Taste für das JPEG-Komprimierungsverfahren]

Wählen Sie das Standard-Komprimierungsverfahren für den Versand von Daten in Farbe aus (Standard: [Standard]).

Bei [Hohe Qualität] ist die Datenmenge am größten und bei [Hohe Komprimierung] am geringsten.

[Schwarz-Komprimierungsstufe]

Wählen Sie als Standard-Komprimierungsverfahren für die Übertragung in Schwarzweiß die Option [MH] oder [MMR] aus (Standard: [MMR]).

Bei [MH] ist die Datenmenge größer als bei [MMR]. Wenn Sie eine in [MMR] gespeicherte Datei nicht öffnen können, speichern Sie die Daten in [MH].

[Komprimierungsverfahren für Kompaktes PDF/XPS]

Wählen Sie das Komprimierungsverfahren für die Speicherung von Daten im Kompakt-PDF-Format oder im Kompakt-XPS-Format aus (Standard: [Standard]).

Bei [Hohe Qualität] ist die Datenmenge am größten und bei [Hohe Komprimierung] am geringsten.

[Standard-Scan-/Faxeinstellungen]

Ändern Sie die Standardeinstellungen (Einstellungen, die nach dem Einschalten des Systems oder nach dem Drücken der Taste Zurücksetzen aktiv sind) im Scan-/Faxmodus (Standard: [Werkseinstellungen]).

Sie können die Einstellung ändern, indem Sie nach der Änderung der Optionseinstellungen im Scan-/Faxmodus [Aktuelle Einstellung] auswählen.

[Standardeinstellungen für Anzeige vergrößern]

Wenn "Anzeige vergrößern" ausgewählt ist, ändern Sie die Standardeinstellungen (Einstellungen, die nach dem Einschalten des Systems oder nach dem Drücken der Taste Zurücksetzen aktiv sind) im Scan-/Faxmodus (Standard: [Werkseinstellungen]).

Sie können die Einstellung ändern, indem Sie nach der Änderung der Optionseinstellungen im Scan-/Faxmodus [Aktuelle Einstellung] auswählen.

[Farbe TIFF-Typ]

Wählen Sie das Standard-Komprimierungsverfahren für die Speicherung von Originaldaten im TIFF-Format aus (Standard: [TIFF(TTN2)]).

Wenn Sie eine in [TIFF(TTN2)] gespeicherte Datei nicht öffnen können, speichern Sie die Daten in [TIFF(TAG geändert)].

[Doppelte Dokumentnamen vermeiden]

Wenn automatisch Text zu einem Dateinamen hinzugefügt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Mit dieser Funktion werden doppelte Dateinamen im Ziel verhindert, wenn der Dateiname vom Benutzer angegeben wird.

[PDF-Einstellungen für verteilten Scan]

Wählen Sie [PDF] oder [Kompaktes PDF] als Dateiformat für den Versand von Dateien zum Scan-Server (Standard: [Kompaktes PDF]).

Diese Funktion wird verwendet, wenn PDF als Dateiformat für den Scanprozess festgelegt ist.

[XPS-Einstellungen für verteilten Scan]

Wählen Sie [XPS] oder [Kompakt-XPS] als Dateiformat für den Versand von Dateien zum Scan-Server (Standard: [XPS]).

Diese Funktion wird verwendet, wenn XPS als Dateiformat für den Scanprozess festgelegt ist.

Registrieren häufig verwendeter Scan- und Faxfunktion (Anzeige vergrößern) als Standard ([Standardeinstellungen für Anzeige vergrößern])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Scan-/Faxeinstellungen]
        • [Grundeinstellung]

Legen Sie die Basiseinstellungen für Fax- und Scanvorgänge fest.

Einstellung

Beschreibung

[Taste für das JPEG-Komprimierungsverfahren]

Wählen Sie das Standard-Komprimierungsverfahren für den Versand von Daten in Farbe aus (Standard: [Standard]).

Bei [Hohe Qualität] ist die Datenmenge am größten und bei [Hohe Komprimierung] am geringsten.

[Schwarz-Komprimierungsstufe]

Wählen Sie als Standard-Komprimierungsverfahren für die Übertragung in Schwarzweiß die Option [MH] oder [MMR] aus (Standard: [MMR]).

Bei [MH] ist die Datenmenge größer als bei [MMR]. Wenn Sie eine in [MMR] gespeicherte Datei nicht öffnen können, speichern Sie die Daten in [MH].

[Komprimierungsverfahren für Kompaktes PDF/XPS]

Wählen Sie das Komprimierungsverfahren für die Speicherung von Daten im Kompakt-PDF-Format oder im Kompakt-XPS-Format aus (Standard: [Standard]).

Bei [Hohe Qualität] ist die Datenmenge am größten und bei [Hohe Komprimierung] am geringsten.

[Standard-Scan-/Faxeinstellungen]

Ändern Sie die Standardeinstellungen (Einstellungen, die nach dem Einschalten des Systems oder nach dem Drücken der Taste Zurücksetzen aktiv sind) im Scan-/Faxmodus (Standard: [Werkseinstellungen]).

Sie können die Einstellung ändern, indem Sie nach der Änderung der Optionseinstellungen im Scan-/Faxmodus [Aktuelle Einstellung] auswählen.

[Standardeinstellungen für Anzeige vergrößern]

Wenn "Anzeige vergrößern" ausgewählt ist, ändern Sie die Standardeinstellungen (Einstellungen, die nach dem Einschalten des Systems oder nach dem Drücken der Taste Zurücksetzen aktiv sind) im Scan-/Faxmodus (Standard: [Werkseinstellungen]).

Sie können die Einstellung ändern, indem Sie nach der Änderung der Optionseinstellungen im Scan-/Faxmodus [Aktuelle Einstellung] auswählen.

[Farbe TIFF-Typ]

Wählen Sie das Standard-Komprimierungsverfahren für die Speicherung von Originaldaten im TIFF-Format aus (Standard: [TIFF(TTN2)]).

Wenn Sie eine in [TIFF(TTN2)] gespeicherte Datei nicht öffnen können, speichern Sie die Daten in [TIFF(TAG geändert)].

[Doppelte Dokumentnamen vermeiden]

Wenn automatisch Text zu einem Dateinamen hinzugefügt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Mit dieser Funktion werden doppelte Dateinamen im Ziel verhindert, wenn der Dateiname vom Benutzer angegeben wird.

[PDF-Einstellungen für verteilten Scan]

Wählen Sie [PDF] oder [Kompaktes PDF] als Dateiformat für den Versand von Dateien zum Scan-Server (Standard: [Kompaktes PDF]).

Diese Funktion wird verwendet, wenn PDF als Dateiformat für den Scanprozess festgelegt ist.

[XPS-Einstellungen für verteilten Scan]

Wählen Sie [XPS] oder [Kompakt-XPS] als Dateiformat für den Versand von Dateien zum Scan-Server (Standard: [XPS]).

Diese Funktion wird verwendet, wenn XPS als Dateiformat für den Scanprozess festgelegt ist.

Ändern des Komprimierungstyps, wenn eine gespeicherte Datei im TIFF-Format nicht auf Ihrem Computer geöffnet werden kann ([Farbe TIFF-Typ])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Scan-/Faxeinstellungen]
        • [Grundeinstellung]

Legen Sie die Basiseinstellungen für Fax- und Scanvorgänge fest.

Einstellung

Beschreibung

[Taste für das JPEG-Komprimierungsverfahren]

Wählen Sie das Standard-Komprimierungsverfahren für den Versand von Daten in Farbe aus (Standard: [Standard]).

Bei [Hohe Qualität] ist die Datenmenge am größten und bei [Hohe Komprimierung] am geringsten.

[Schwarz-Komprimierungsstufe]

Wählen Sie als Standard-Komprimierungsverfahren für die Übertragung in Schwarzweiß die Option [MH] oder [MMR] aus (Standard: [MMR]).

Bei [MH] ist die Datenmenge größer als bei [MMR]. Wenn Sie eine in [MMR] gespeicherte Datei nicht öffnen können, speichern Sie die Daten in [MH].

[Komprimierungsverfahren für Kompaktes PDF/XPS]

Wählen Sie das Komprimierungsverfahren für die Speicherung von Daten im Kompakt-PDF-Format oder im Kompakt-XPS-Format aus (Standard: [Standard]).

Bei [Hohe Qualität] ist die Datenmenge am größten und bei [Hohe Komprimierung] am geringsten.

[Standard-Scan-/Faxeinstellungen]

Ändern Sie die Standardeinstellungen (Einstellungen, die nach dem Einschalten des Systems oder nach dem Drücken der Taste Zurücksetzen aktiv sind) im Scan-/Faxmodus (Standard: [Werkseinstellungen]).

Sie können die Einstellung ändern, indem Sie nach der Änderung der Optionseinstellungen im Scan-/Faxmodus [Aktuelle Einstellung] auswählen.

[Standardeinstellungen für Anzeige vergrößern]

Wenn "Anzeige vergrößern" ausgewählt ist, ändern Sie die Standardeinstellungen (Einstellungen, die nach dem Einschalten des Systems oder nach dem Drücken der Taste Zurücksetzen aktiv sind) im Scan-/Faxmodus (Standard: [Werkseinstellungen]).

Sie können die Einstellung ändern, indem Sie nach der Änderung der Optionseinstellungen im Scan-/Faxmodus [Aktuelle Einstellung] auswählen.

[Farbe TIFF-Typ]

Wählen Sie das Standard-Komprimierungsverfahren für die Speicherung von Originaldaten im TIFF-Format aus (Standard: [TIFF(TTN2)]).

Wenn Sie eine in [TIFF(TTN2)] gespeicherte Datei nicht öffnen können, speichern Sie die Daten in [TIFF(TAG geändert)].

[Doppelte Dokumentnamen vermeiden]

Wenn automatisch Text zu einem Dateinamen hinzugefügt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Mit dieser Funktion werden doppelte Dateinamen im Ziel verhindert, wenn der Dateiname vom Benutzer angegeben wird.

[PDF-Einstellungen für verteilten Scan]

Wählen Sie [PDF] oder [Kompaktes PDF] als Dateiformat für den Versand von Dateien zum Scan-Server (Standard: [Kompaktes PDF]).

Diese Funktion wird verwendet, wenn PDF als Dateiformat für den Scanprozess festgelegt ist.

[XPS-Einstellungen für verteilten Scan]

Wählen Sie [XPS] oder [Kompakt-XPS] als Dateiformat für den Versand von Dateien zum Scan-Server (Standard: [XPS]).

Diese Funktion wird verwendet, wenn XPS als Dateiformat für den Scanprozess festgelegt ist.

Einstellungen, die nur von Administratoren geändert werden können

Registrieren eines Präfix und Suffix einer E-Mail-Adresse, um die Anzahl der Schritte bei der Eingabe einer E-Mail-Adresse zu reduzieren ([Präfix-/Suffix-Einstellung])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Adresse speichern]
        • [Präfix-/Suffix-Einstellung]

Wenn die Präfix-/Suffix-Einstellung verwendet werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Mit der Präfix-/Suffix-Einstellung können Sie beim Eingeben einer E-Mail-Adresse des unter [Präfix/Suffix] (Hier) registrierte Präfix und Suffix abrufen.

Zeitpunkt für den Druckstart beim Empfang eines Faxdokuments ändern ([Druck-/Faxausgabe])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Systemeinstellungen]
        • [Ausgabeeinstellungen]
          • [Druck-/Faxausgabe]

Legen Sie fest, wann empfangene Druck-/Faxdaten gedruckt werden sollen.

Einstellung

Beschreibung

[Druck]

Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Daten gestartet werden soll (Standard: [Seitendruck]).

  • [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.

  • [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.

[Fax]

Wählen Sie den Zeitpunkt, zu dem der Druck der empfangenen Faxdaten gestartet werden soll (Standard: [Stapeldruck]).

  • [Stapeldruck]: Der Druckvorgang wird nach dem Empfang aller Seiten gestartet.

  • [Seitendruck]: Der Druckvorgang beginnt nach dem Empfang der ersten Seite.
    Für Internet-Fax ist immer Stapeldruck ausgewählt.

Beschränken der Nutzung eines Fax/Scan-Programms ([Programmfunktion einschränken])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Sicherheit]
        • [Benutzerzugriff einschränk.]

Richten Sie Einstellungen ein, mit denen Änderungs- oder Löschaktivitäten für Benutzer beschränkt werden.

Einstellung

Beschreibung

[Adressen registrieren und ändern]

Wählen Sie aus, ob der Benutzer Ziele registrieren oder ändern darf (Standard: [Zulassen]).

[Biometrische/IC-Karteninformationen registrieren]

Wenn dem Benutzer erlaubt werden soll, Registrierungsvorgänge durchzuführen, oder wenn die biometrischen Informationen oder die Karteninformationen des Benutzers gelöscht werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Absenderadresse ändern]

Legen Sie fest, ob der Benutzer die E-Mail-Adresse des Absenders (Absenderadresse) ändern darf (Standard: [Zulassen] (ohne Benutzerauthentifizierung), [Adresse d. Anmeldebenutzers] (mit Benutzerauthentifizierung)).

  • [Zulassen]: Dem Benutzer wird erlaubt, die Absenderadresse zu ändern.

  • [Administrator-E-Mail-Adresse]: Die Änderung der Absenderadresse ist nicht erlaubt und die E-Mail-Adresse des Administrators wird verwendet.

  • [Adresse d. Anmeldebenutzers]: Die Änderung der Absenderadresse ist nicht erlaubt und die E-Mail-Adresse des Benutzers wird verwendet. Wenn die E-Mail-Adresse des Benutzers nicht registriert ist, wird die E-Mail-Adresse des Administrators verwendet.

[Benutzerauthentifizierung / Kostenstelle nach Benutzer synchronisieren]

Wenn dem Benutzer erlaubt werden soll, die Einstellung für die Synchronisierung zwischen Benutzerauthentifizierung und Kostenstellen zu ändern, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Diese Option wird angezeigt, wenn [Benutzerauthentifizierung / Kostenstellenverfolgung synchronisieren] (Hier) auf [Benutzereinstellungen] gesetzt ist.

[Programmfunktion einschränken]

Wenn die Verwendung des Kopierprogramms oder des Scan-/Faxprogramms für die Benutzer beschränkt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Beschränkungseinstellung für mehrere Adressen]

Wenn die Verwendung der Runsendefunktion für die Benutzer beschränkt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Kontinuierliche Auswahl von Sendezielen verbieten.]

Wenn der Bestätigungsbildschirm für die anschließende Auswahl von Zielen angezeigt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Diese Einstellung ist verfügbar, wenn die [Beschränkungseinstellung für mehrere Adressen] auf AUS gesetzt ist.

[Volle Auswahl von Gruppenzielen zulassen.]

Wenn die Schaltfläche [Alle auswählen] Bildschirm für die Gruppenzielauswahl angezeigt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Diese Einstellung ist verfügbar, wenn die [Beschränkungseinstellung für mehrere Adressen] auf AUS und [Kontinuierliche Auswahl von Sendezielen verbieten.] auf EIN gesetzt ist.

[Auftragspriorität ändern]

Wenn dem Benutzer die Änderung der Auftragsprioritätsreihenfolge erlaubt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

[Aufträge anderer Benutzer löschen]

Wenn dem Benutzer erlaubt werden soll, einen Auftrag eines anderen Benutzers zu löschen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Zoomfaktor ändern]

Wenn dem Benutzer die Änderung des registrierten Zoomfaktors erlaubt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

[Registriertes Overlay ändern]

Wenn dem Benutzer erlaubt werden soll, ein registriertes Overlay-Bild zu überschreiben oder zu löschen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Funktionen beschränken, die vom Benutzer geändert werden können, wie z.B. Zielregistrierung oder Absenderadresse ([Benutzerzugriff einschränk.])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Sicherheit]
        • [Benutzerzugriff einschränk.]

Richten Sie Einstellungen ein, mit denen Änderungs- oder Löschaktivitäten für Benutzer beschränkt werden.

Einstellung

Beschreibung

[Adressen registrieren und ändern]

Wählen Sie aus, ob der Benutzer Ziele registrieren oder ändern darf (Standard: [Zulassen]).

[Biometrische/IC-Karteninformationen registrieren]

Wenn dem Benutzer erlaubt werden soll, Registrierungsvorgänge durchzuführen, oder wenn die biometrischen Informationen oder die Karteninformationen des Benutzers gelöscht werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Absenderadresse ändern]

Legen Sie fest, ob der Benutzer die E-Mail-Adresse des Absenders (Absenderadresse) ändern darf (Standard: [Zulassen] (ohne Benutzerauthentifizierung), [Adresse d. Anmeldebenutzers] (mit Benutzerauthentifizierung)).

  • [Zulassen]: Dem Benutzer wird erlaubt, die Absenderadresse zu ändern.

  • [Administrator-E-Mail-Adresse]: Die Änderung der Absenderadresse ist nicht erlaubt und die E-Mail-Adresse des Administrators wird verwendet.

  • [Adresse d. Anmeldebenutzers]: Die Änderung der Absenderadresse ist nicht erlaubt und die E-Mail-Adresse des Benutzers wird verwendet. Wenn die E-Mail-Adresse des Benutzers nicht registriert ist, wird die E-Mail-Adresse des Administrators verwendet.

[Benutzerauthentifizierung / Kostenstelle nach Benutzer synchronisieren]

Wenn dem Benutzer erlaubt werden soll, die Einstellung für die Synchronisierung zwischen Benutzerauthentifizierung und Kostenstellen zu ändern, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Diese Option wird angezeigt, wenn [Benutzerauthentifizierung / Kostenstellenverfolgung synchronisieren] (Hier) auf [Benutzereinstellungen] gesetzt ist.

[Programmfunktion einschränken]

Wenn die Verwendung des Kopierprogramms oder des Scan-/Faxprogramms für die Benutzer beschränkt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Beschränkungseinstellung für mehrere Adressen]

Wenn die Verwendung der Runsendefunktion für die Benutzer beschränkt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Kontinuierliche Auswahl von Sendezielen verbieten.]

Wenn der Bestätigungsbildschirm für die anschließende Auswahl von Zielen angezeigt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Diese Einstellung ist verfügbar, wenn die [Beschränkungseinstellung für mehrere Adressen] auf AUS gesetzt ist.

[Volle Auswahl von Gruppenzielen zulassen.]

Wenn die Schaltfläche [Alle auswählen] Bildschirm für die Gruppenzielauswahl angezeigt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Diese Einstellung ist verfügbar, wenn die [Beschränkungseinstellung für mehrere Adressen] auf AUS und [Kontinuierliche Auswahl von Sendezielen verbieten.] auf EIN gesetzt ist.

[Auftragspriorität ändern]

Wenn dem Benutzer die Änderung der Auftragsprioritätsreihenfolge erlaubt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

[Aufträge anderer Benutzer löschen]

Wenn dem Benutzer erlaubt werden soll, einen Auftrag eines anderen Benutzers zu löschen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Zoomfaktor ändern]

Wenn dem Benutzer die Änderung des registrierten Zoomfaktors erlaubt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

[Registriertes Overlay ändern]

Wenn dem Benutzer erlaubt werden soll, ein registriertes Overlay-Bild zu überschreiben oder zu löschen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Versand an mehrere Ziele (Rundsendung) beschränken ([Beschränkungseinstellung für mehrere Adressen])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Sicherheit]
        • [Benutzerzugriff einschränk.]

Richten Sie Einstellungen ein, mit denen Änderungs- oder Löschaktivitäten für Benutzer beschränkt werden.

Einstellung

Beschreibung

[Adressen registrieren und ändern]

Wählen Sie aus, ob der Benutzer Ziele registrieren oder ändern darf (Standard: [Zulassen]).

[Biometrische/IC-Karteninformationen registrieren]

Wenn dem Benutzer erlaubt werden soll, Registrierungsvorgänge durchzuführen, oder wenn die biometrischen Informationen oder die Karteninformationen des Benutzers gelöscht werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Absenderadresse ändern]

Legen Sie fest, ob der Benutzer die E-Mail-Adresse des Absenders (Absenderadresse) ändern darf (Standard: [Zulassen] (ohne Benutzerauthentifizierung), [Adresse d. Anmeldebenutzers] (mit Benutzerauthentifizierung)).

  • [Zulassen]: Dem Benutzer wird erlaubt, die Absenderadresse zu ändern.

  • [Administrator-E-Mail-Adresse]: Die Änderung der Absenderadresse ist nicht erlaubt und die E-Mail-Adresse des Administrators wird verwendet.

  • [Adresse d. Anmeldebenutzers]: Die Änderung der Absenderadresse ist nicht erlaubt und die E-Mail-Adresse des Benutzers wird verwendet. Wenn die E-Mail-Adresse des Benutzers nicht registriert ist, wird die E-Mail-Adresse des Administrators verwendet.

[Benutzerauthentifizierung / Kostenstelle nach Benutzer synchronisieren]

Wenn dem Benutzer erlaubt werden soll, die Einstellung für die Synchronisierung zwischen Benutzerauthentifizierung und Kostenstellen zu ändern, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Diese Option wird angezeigt, wenn [Benutzerauthentifizierung / Kostenstellenverfolgung synchronisieren] (Hier) auf [Benutzereinstellungen] gesetzt ist.

[Programmfunktion einschränken]

Wenn die Verwendung des Kopierprogramms oder des Scan-/Faxprogramms für die Benutzer beschränkt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Beschränkungseinstellung für mehrere Adressen]

Wenn die Verwendung der Runsendefunktion für die Benutzer beschränkt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Kontinuierliche Auswahl von Sendezielen verbieten.]

Wenn der Bestätigungsbildschirm für die anschließende Auswahl von Zielen angezeigt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Diese Einstellung ist verfügbar, wenn die [Beschränkungseinstellung für mehrere Adressen] auf AUS gesetzt ist.

[Volle Auswahl von Gruppenzielen zulassen.]

Wenn die Schaltfläche [Alle auswählen] Bildschirm für die Gruppenzielauswahl angezeigt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Diese Einstellung ist verfügbar, wenn die [Beschränkungseinstellung für mehrere Adressen] auf AUS und [Kontinuierliche Auswahl von Sendezielen verbieten.] auf EIN gesetzt ist.

[Auftragspriorität ändern]

Wenn dem Benutzer die Änderung der Auftragsprioritätsreihenfolge erlaubt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

[Aufträge anderer Benutzer löschen]

Wenn dem Benutzer erlaubt werden soll, einen Auftrag eines anderen Benutzers zu löschen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Zoomfaktor ändern]

Wenn dem Benutzer die Änderung des registrierten Zoomfaktors erlaubt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

[Registriertes Overlay ändern]

Wenn dem Benutzer erlaubt werden soll, ein registriertes Overlay-Bild zu überschreiben oder zu löschen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Informationen registrieren, die zur Kopf- oder Fußzeile hinzugefügt werden sollen ([Kopf-/Fußzeilenregistrierung])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Systemeinstellungen]
        • [Stempeleinstellungen]
          • [Kopf-/Fußzeilenregistrierung]

Sie können Kopfzeilen-/Fußzeilenprogramme registrieren und registrierte Programme ändern oder löschen.

Wählen Sie für die Registrierung einer neuen Kopfzeile/Fußzeile eine nicht registrierte Nummer in der Kopf-/Fußzeilenliste aus und wählen Sie [Überprüfen/Bearbeiten].

Einstellung

Beschreibung

[Name]

Geben Sie den Namen der zu registrierenden Kopfzeile oder Fußzeile ein (max. 16 Zeichen).

[Seiten]

Wählen Sie den Bereich der Seiten, auf denen der Text in der Kopf-/Fußzeile gedruckt wird.

[Format]

Wählen Sie das Format des zu druckenden Texts.

[Texttyp]

Wählen Sie die Schrift für den zu druckenden Text.

[Datums-/Uhrzeiteinstellung]

Wählen Sie das Anzeigeformat für das Datum und die Uhrzeit, wenn [Datums-/Uhrzeiteinstellung] unter [Kopfzeile] oder [Fußzeile] auf [Drucken] gesetzt ist.

[Verteilnummer]

Geben Sie die Inhalte der Verteilnummer an, die angezeigt wird, wenn [Verteilnummer] unter [Kopfzeile] oder [Fußzeile] auf [Drucken] gesetzt ist.

  • [Primäres Feld]: Geben Sie den Text ein, der beim Druck zu der Verteilnummer hinzugefügt werden soll (max. 20 Zeichen).

  • [Ausgabemethode]: Wählen Sie die Anzahl der Ziffern.

  • [Startnummer festlegen]: Geben Sie die Startnummer der Verteilnummer an.

[Kopfzeile]/[Fußzeile]

Geben Sie die Elemente an, die in der Kopfzeile/Fußzeile gedruckt werden sollen.

  • [Kopfzeilenzeichenfolge]/[Fußzeilenzeichenfolge]: Geben Sie den zu druckenden Text ein (max. 40 Zeichen).

  • Geben Sie an, ob die Elemente [Datums-/Uhrzeiteinstellung], [Verteilnummer], [Jobnummer], [Seriennummer] (Fertigungsnummer des Systems) und [Benutzername/Kostenstellenname] gedruckt werden sollen.

  • Wenn Sie eine registrierte Kopfzeile/Fußzeile bearbeiten oder löschen möchten, wählen Sie das gewünschte Element in der Kopf-/Fußzeilenliste aus und wählen dann [Überprüfen/Bearbeiten] oder [Löschen].

Standarddateiname des gescannten Originals festlegen ([Namenseinstellungen für Scandatei])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Systemeinstellungen]
        • [Namenseinstellungen für Scandatei]

Ändern Sie beim Speichern der gescannten Originaldaten den Standarddateinamen.

Der Dateiname setzt sich aus folgenden Elementen zusammen: "Initialen der Funktion" + "hinzuzufügender Text" + "Datum" + "laufende Nummer" + "Seitenzahl" + "Dateierweiterung".

Einstellung

Beschreibung

[Funktion Erstes Wort]

Legen Sie fest, ob eine Initiale der relevanten Funktion als Präfix für den Dateinamen verwendet werden soll (Standard: [Anhängen]). Die folgenden Buchstaben werden als Präfixe für den Dateinamen verwendet.

C: Kopie

S: Fax/Scan, Box

P: Druck

[Zusätzlicher Dateiname]

Legen Sie fest, ob ein Gerätename oder eigener Text zum Dateinamen hinzugefügt werden soll (Standard: [Gerätename]). Zum Hinzufügen von eigenem Text müssen Sie diesen eingeben.

Als Gerätename wird der Name verwendet, den Sie über [Geräteeinstellung] - [Haupteinheitadresse eingeben] - [Gerätename] festgelegt haben.

Liste der registrierten E-Mail-Betreffs und Nachrichtentexte drucken ([E-Mail-Betreff-/Nachrichtentext-Liste])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Adresse speichern]
        • [Adressregistrierungsliste]
          • [Betreff-/Nachrichtentextliste]

Drucken Sie eine Liste der auf diesem System registrierten E‑Mail-Betreffs und -Nachrichtentexte.

Ändern Sie ggf. die Druckeinstellung und wählen Sie [Start], um den Druck zu starten.

Festlegen, ob der Absendername auf ein gesendetes Faxdokument gedruckt werden soll ([Kopfzeileninformationen])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Faxeinstellungen]
        • [Kopfzeileninformationen]

Registrieren Sie den Systemnamen, Ihren Firmennamen (Absendernamen) und die Faxnummer, die beim Senden von Faxdokumenten als Absenderinformationen gedruckt werden sollen. Die Absenderinformationen werden automatisch zu den Faxdokumenten hinzugefügt, die über dieses System gesendet werden.

Einstellung

Beschreibung

[Absenderfaxnummer]

Geben Sie die Faxnummer dieses Systems ein (max. 20 Ziffern, einschließlich der Symbole #, *, + und Leerzeichen).

Die eingegebene Faxnummer wird in den Absenderinformationen gedruckt.

Wählen Sie für die Registrierung eines neuen Absendernamens eine nicht registrierte Nummer in der Absendernamensliste aus und wählen Sie [Bearbeiten].

Einstellung

Beschreibung

[Nr.]

Zeigt die Registrierungsnummer an.

[Absendername]

Geben Sie den Absendernamen ein (max. 30 Zeichen).

  • Wenn Sie einen registrierten Absendernamen bearbeiten oder löschen möchten, wählen Sie den Absendernamen in der Absendernamensliste aus und wählen dann [Bearbeiten] oder [Löschen].

  • Maximal 20 Absendernamen können registriert werden. Sie können verschiedene Namen für verschiedene Zwecke verwenden. Wählen Sie den Standard-Absendernamen unter [Als Standard festlegen] in der Absendernamensliste aus.

Festlegen der Position für den Druck der Absenderinformationen auf einem gesendeten Faxdokument ([Kopfzeilenposition])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Faxeinstellungen]
        • [Kopf-/Fußzeilenposition]

Geben Sie an, wie die Absenderinformationen und die Empfangsinformationen eines gesendeten oder empfangenen Faxdokuments gedruckt werden sollen.

Einstellung

Beschreibung

[Kopfzeilenposition]

Geben Sie die Position an, an der die Absenderinformationen auf einem Fax gedruckt werden (Standard: [Außerhalb Textbereich]).

  • [Innerhalb Textbereich]: Damit werden die Absenderinformationen innerhalb des Originalbildes gedruckt. Ein Teil des Originalbildes kann abgeschnitten werden.

  • [Außerhalb Textbereich]: Damit werden die Absenderinformationen außerhalb des Originalbildes gedruckt.

  • [AUS]: Es werden keine Absenderinformationen gedruckt. Die Einstellung [AUS] ist auf den Modellen für die USA und Hongkong nicht verfügbar.

[TTI-Druckposition und Zeichengröße]

Wählen Sie die Zeichengröße für den Druck der Absenderinformationen (Standard: [Minimal]).

  • [Normal]: Damit werden die Absenderinformationen in normaler Textgröße gedruckt.

  • [Minimal]: Bei dieser Einstellung beträgt die Zeichenhöhe die Hälfte der Zeichengröße in der Einstellung [Normal]. Es empfiehlt sich, [Minimal] zu wählen, um zu verhindern, dass ein Faxbild abgeschnitten wird oder dass beim Drucken von Seiten am Empfängersystem eine Seite aufgeteilt wird. Wenn [Normal] als Scanauflösung für Faxübertragung ausgewählt ist, erfolgt die Umsetzung in [Normal], um zu verhindern, dass Zeichen beschädigt und unleserlich werden.

[Empfängernamen drucken]

Geben Sie an, ob eine Zielfaxnummer in den Absenderinformationen gedruckt werden soll (Standard: [EIN]).

Bei Auswahl von [AUS] wird anstelle der Zielfaxnummer die Faxnummer dieses Systems gedruckt.

Dieses Element wird auf den Modellen für die USA und Hongkong nicht angezeigt.

[Fußzeilenposition]

Wählen Sie die Position, an der die Empfangsinformationen auf dem empfangenen Fax gedruckt werden sollen (Standard: [AUS]).

  • [Innerhalb Textbereich]: Damit werden die Empfangsinformationen innerhalb des Originalbildes gedruckt. Ein Teil des Originalbildes kann abgeschnitten werden.

  • [Außerhalb Textbereich]: Damit werden die Empfangsinformationen außerhalb des Originalbildes gedruckt.

  • [AUS]: Es werden keine Empfangsinformationen gedruckt.

Ändern der Zeichengröße der Absenderinformationen auf einem gesendeten Faxdokument ([TTI-Druckposition und Zeichengröße])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Faxeinstellungen]
        • [Kopf-/Fußzeilenposition]

Geben Sie an, wie die Absenderinformationen und die Empfangsinformationen eines gesendeten oder empfangenen Faxdokuments gedruckt werden sollen.

Einstellung

Beschreibung

[Kopfzeilenposition]

Geben Sie die Position an, an der die Absenderinformationen auf einem Fax gedruckt werden (Standard: [Außerhalb Textbereich]).

  • [Innerhalb Textbereich]: Damit werden die Absenderinformationen innerhalb des Originalbildes gedruckt. Ein Teil des Originalbildes kann abgeschnitten werden.

  • [Außerhalb Textbereich]: Damit werden die Absenderinformationen außerhalb des Originalbildes gedruckt.

  • [AUS]: Es werden keine Absenderinformationen gedruckt. Die Einstellung [AUS] ist auf den Modellen für die USA und Hongkong nicht verfügbar.

[TTI-Druckposition und Zeichengröße]

Wählen Sie die Zeichengröße für den Druck der Absenderinformationen (Standard: [Minimal]).

  • [Normal]: Damit werden die Absenderinformationen in normaler Textgröße gedruckt.

  • [Minimal]: Bei dieser Einstellung beträgt die Zeichenhöhe die Hälfte der Zeichengröße in der Einstellung [Normal]. Es empfiehlt sich, [Minimal] zu wählen, um zu verhindern, dass ein Faxbild abgeschnitten wird oder dass beim Drucken von Seiten am Empfängersystem eine Seite aufgeteilt wird. Wenn [Normal] als Scanauflösung für Faxübertragung ausgewählt ist, erfolgt die Umsetzung in [Normal], um zu verhindern, dass Zeichen beschädigt und unleserlich werden.

[Empfängernamen drucken]

Geben Sie an, ob eine Zielfaxnummer in den Absenderinformationen gedruckt werden soll (Standard: [EIN]).

Bei Auswahl von [AUS] wird anstelle der Zielfaxnummer die Faxnummer dieses Systems gedruckt.

Dieses Element wird auf den Modellen für die USA und Hongkong nicht angezeigt.

[Fußzeilenposition]

Wählen Sie die Position, an der die Empfangsinformationen auf dem empfangenen Fax gedruckt werden sollen (Standard: [AUS]).

  • [Innerhalb Textbereich]: Damit werden die Empfangsinformationen innerhalb des Originalbildes gedruckt. Ein Teil des Originalbildes kann abgeschnitten werden.

  • [Außerhalb Textbereich]: Damit werden die Empfangsinformationen außerhalb des Originalbildes gedruckt.

  • [AUS]: Es werden keine Empfangsinformationen gedruckt.

Festlegen, ob das Datum, die Uhrzeit und die Empfangsnummer auf einem empfangenen Faxdokument gedruckt werden sollen ([Fußzeile (Empfangsinform.)])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Faxeinstellungen]
        • [Kopf-/Fußzeilenposition]

Geben Sie an, wie die Absenderinformationen und die Empfangsinformationen eines gesendeten oder empfangenen Faxdokuments gedruckt werden sollen.

Einstellung

Beschreibung

[Kopfzeilenposition]

Geben Sie die Position an, an der die Absenderinformationen auf einem Fax gedruckt werden (Standard: [Außerhalb Textbereich]).

  • [Innerhalb Textbereich]: Damit werden die Absenderinformationen innerhalb des Originalbildes gedruckt. Ein Teil des Originalbildes kann abgeschnitten werden.

  • [Außerhalb Textbereich]: Damit werden die Absenderinformationen außerhalb des Originalbildes gedruckt.

  • [AUS]: Es werden keine Absenderinformationen gedruckt. Die Einstellung [AUS] ist auf den Modellen für die USA und Hongkong nicht verfügbar.

[TTI-Druckposition und Zeichengröße]

Wählen Sie die Zeichengröße für den Druck der Absenderinformationen (Standard: [Minimal]).

  • [Normal]: Damit werden die Absenderinformationen in normaler Textgröße gedruckt.

  • [Minimal]: Bei dieser Einstellung beträgt die Zeichenhöhe die Hälfte der Zeichengröße in der Einstellung [Normal]. Es empfiehlt sich, [Minimal] zu wählen, um zu verhindern, dass ein Faxbild abgeschnitten wird oder dass beim Drucken von Seiten am Empfängersystem eine Seite aufgeteilt wird. Wenn [Normal] als Scanauflösung für Faxübertragung ausgewählt ist, erfolgt die Umsetzung in [Normal], um zu verhindern, dass Zeichen beschädigt und unleserlich werden.

[Empfängernamen drucken]

Geben Sie an, ob eine Zielfaxnummer in den Absenderinformationen gedruckt werden soll (Standard: [EIN]).

Bei Auswahl von [AUS] wird anstelle der Zielfaxnummer die Faxnummer dieses Systems gedruckt.

Dieses Element wird auf den Modellen für die USA und Hongkong nicht angezeigt.

[Fußzeilenposition]

Wählen Sie die Position, an der die Empfangsinformationen auf dem empfangenen Fax gedruckt werden sollen (Standard: [AUS]).

  • [Innerhalb Textbereich]: Damit werden die Empfangsinformationen innerhalb des Originalbildes gedruckt. Ein Teil des Originalbildes kann abgeschnitten werden.

  • [Außerhalb Textbereich]: Damit werden die Empfangsinformationen außerhalb des Originalbildes gedruckt.

  • [AUS]: Es werden keine Empfangsinformationen gedruckt.

Ändern der Anzahl der automatischen Wahlwiederholungsversuche bei einer fehlgeschlagenen IP-Adressfaxübertragung ([Anzahl der Wahlwiederholungen])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Faxeinstellungen]
        • [Einstellung für Leitungsparameter]

Konfigurieren Sie die Umgebung zur Nutzung von Faxfunktionen auf diesem System, z. B. Art der Telefonleitung (Wählverfahren) und Faxempfangsmodus.

Einstellung

Beschreibung

[Wählverfahren]

Wählen Sie den Leitungstyp entsprechend Ihrer Umgebung aus (Standard: [PB]).

[Empfangsmodus]

Wählen Sie eine Methode für den Faxempfang (Standard: [Automatischer Empfang]).

  • [Automatischer Empfang]: Der Faxempfang wird automatisch gestartet, wenn es sich bei einem eingehenden Anruf um einen Faxanruf handelt.

  • [Manueller Empfang]: Der Faxempfang wird manuell eingeleitet. Wählen Sie diesen Modus, wenn ein Telefon an diesem System angeschlossen ist und häufig Sprachanrufe eingehen.

[Anzahl der Klingeltöne bei eingehendem Anruf]

Ändern Sie ggf. die Anzahl der Klingeltöne vor dem automatischen Faxempfang (Standard: [2] Mal).

[Anzahl der Wahlwiederholungen]

Bei einem fehlgeschlagenen Faxversand wird nach Ablauf einer bestimmten Zeitspanne automatisch dasselbe Ziel erneut angewählt. Ändern Sie ggf. die Anzahl der Wahlwiederholungen (Der Einstellungsbereich variiert in Abhängigkeit von den örtlichen Standards).

[Intervall für Wahlwiederholung]

Ändern Sie ggf. die Wahlwiederholungsintervalle, wenn Sie unter [Anzahl der Wahlwiederholungen] einen Wert angegeben haben (Standard: [3] Min.).

[Einstellung für den manuellen V34-Empfang]

Wenn die V.34-Funktion beim manuellen Empfang eines Faxdokuments abgebrochen werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Akustische Leitungsüberwachung]

Wenn das Kommunikationsgeräusch in der Telefonleitung während einer Faxübertragung überwacht werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Lautstärke der akustischen Leitungsüberwachung (Senden)]

Legen Sie die Stufe für die akustische Leitungsüberwachung während der Faxübertragung fest (Standard: [3]).

Bei der Faxkommunikation wird ein Überwachungssignal auch dann generiert, wenn das Sende- oder Empfangsüberwachungssignal dieses Systems auf [0] gesetzt ist, da das Signal sowohl auf diesem System als auch auf der Empfängerseite erzeugt wird. Zur Stummschaltung des Signals müssen [Lautstärke der akustischen Leitungsüberwachung (Senden)] und [Lautstärke der akustischen Leitungsüberwachung (Empfangen)] auf [0] oder [Akustische Leitungsüberwachung] auf AUS gestellt werden.

[Lautstärke der akustischen Leitungsüberwachung (Empfangen)]

Legen Sie die Stufe für die akustische Leitungsüberwachung während des Faxempfangs fest (Standard: [4]).

Berücksichtigen Sie bei der Überwachung des Faxempfangssignals auch die vom Empfänger ausgegebenen Signale, einschließlich Vermittlungseinrichtungen oder TA.

[Pausenzeit]

Ändern Sie das Intervall für die Wählpause (P) (Standard: [1] Sek.).

[Ruferkennungsmuster]

Wählen Sie ein Faxrufmuster, wenn der DRPD-Dienst (Distinctive Ring Pattern Detection) verwendet wird (Standard: [Standard]).

Wenn das System ein Rufsignal des ausgewählten Musters empfängt, startet der Faxempfang automatisch.

Diese Einstellung steht nur auf dem Modell für Neuseeland zur Verfügung.

Ändern des automatischen Wahlwiederholungsintervalls bei einer fehlgeschlagenen IP-Adressfaxübertragung ([Intervall für Wahlwiederholung])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Faxeinstellungen]
        • [Einstellung für Leitungsparameter]

Konfigurieren Sie die Umgebung zur Nutzung von Faxfunktionen auf diesem System, z. B. Art der Telefonleitung (Wählverfahren) und Faxempfangsmodus.

Einstellung

Beschreibung

[Wählverfahren]

Wählen Sie den Leitungstyp entsprechend Ihrer Umgebung aus (Standard: [PB]).

[Empfangsmodus]

Wählen Sie eine Methode für den Faxempfang (Standard: [Automatischer Empfang]).

  • [Automatischer Empfang]: Der Faxempfang wird automatisch gestartet, wenn es sich bei einem eingehenden Anruf um einen Faxanruf handelt.

  • [Manueller Empfang]: Der Faxempfang wird manuell eingeleitet. Wählen Sie diesen Modus, wenn ein Telefon an diesem System angeschlossen ist und häufig Sprachanrufe eingehen.

[Anzahl der Klingeltöne bei eingehendem Anruf]

Ändern Sie ggf. die Anzahl der Klingeltöne vor dem automatischen Faxempfang (Standard: [2] Mal).

[Anzahl der Wahlwiederholungen]

Bei einem fehlgeschlagenen Faxversand wird nach Ablauf einer bestimmten Zeitspanne automatisch dasselbe Ziel erneut angewählt. Ändern Sie ggf. die Anzahl der Wahlwiederholungen (Der Einstellungsbereich variiert in Abhängigkeit von den örtlichen Standards).

[Intervall für Wahlwiederholung]

Ändern Sie ggf. die Wahlwiederholungsintervalle, wenn Sie unter [Anzahl der Wahlwiederholungen] einen Wert angegeben haben (Standard: [3] Min.).

[Einstellung für den manuellen V34-Empfang]

Wenn die V.34-Funktion beim manuellen Empfang eines Faxdokuments abgebrochen werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Akustische Leitungsüberwachung]

Wenn das Kommunikationsgeräusch in der Telefonleitung während einer Faxübertragung überwacht werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Lautstärke der akustischen Leitungsüberwachung (Senden)]

Legen Sie die Stufe für die akustische Leitungsüberwachung während der Faxübertragung fest (Standard: [3]).

Bei der Faxkommunikation wird ein Überwachungssignal auch dann generiert, wenn das Sende- oder Empfangsüberwachungssignal dieses Systems auf [0] gesetzt ist, da das Signal sowohl auf diesem System als auch auf der Empfängerseite erzeugt wird. Zur Stummschaltung des Signals müssen [Lautstärke der akustischen Leitungsüberwachung (Senden)] und [Lautstärke der akustischen Leitungsüberwachung (Empfangen)] auf [0] oder [Akustische Leitungsüberwachung] auf AUS gestellt werden.

[Lautstärke der akustischen Leitungsüberwachung (Empfangen)]

Legen Sie die Stufe für die akustische Leitungsüberwachung während des Faxempfangs fest (Standard: [4]).

Berücksichtigen Sie bei der Überwachung des Faxempfangssignals auch die vom Empfänger ausgegebenen Signale, einschließlich Vermittlungseinrichtungen oder TA.

[Pausenzeit]

Ändern Sie das Intervall für die Wählpause (P) (Standard: [1] Sek.).

[Ruferkennungsmuster]

Wählen Sie ein Faxrufmuster, wenn der DRPD-Dienst (Distinctive Ring Pattern Detection) verwendet wird (Standard: [Standard]).

Wenn das System ein Rufsignal des ausgewählten Musters empfängt, startet der Faxempfang automatisch.

Diese Einstellung steht nur auf dem Modell für Neuseeland zur Verfügung.

Festlegen, ob ein mehrseitiges Faxdokument auf beiden Seiten des Papiers gedruckt werden soll ([2-seitiger Druck (Empfang)])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Faxeinstellungen]
        • [Sende-/Empfangseinstellungen]

Ändern Sie die Druckeinstellungen für Faxdokumente, die auf diesem System empfangen wurden. Geben Sie außerdem an, wie mit Dateien bei einer Abrufübertragung verfahren werden soll.

Einstellung

Beschreibung

[2-seitiger Druck (Empfang)]

Wenn mehrseitige Faxdokumente auf beide Seiten des Papiers gedruckt werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Dieses Element ist nicht verfügbar, wenn [Faxseiten getrennt drucken] auf EIN gesetzt ist.

[Priorität für Papierformat 'Zoll']

Wenn Faxdokumente bevorzugt auf Papier in einem Zoll-Format gedruckt werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (der Standardwert variiert in Abhängigkeit von der geografischen Region, in der das System genutzt wird).

[Papierauswahl für Druck]

Wählen Sie das Kriterium für die Auswahl von Papier zum Drucken eines Faxdokuments aus (Standard: [Automatische Auswahl]).

  • [Formatpriorität]: Damit wird ein Fax auf Papier gedruckt, das unter [Druckpapierformat] angegeben wurde. Wenn das angegebene Papier nicht mehr im System vorhanden ist, wird Papier in einem Format verwendet, das dem ursprünglichen Format am nächsten kommt.

  • [Festes Format]: Damit wird ein Fax immer auf das Papier gedruckt, das unter [Druckpapierformat] angegeben wurde.

  • [Automatische Auswahl]: Damit wird ein Fax auf Papier gedruckt, das automatisch in Abhängigkeit vom empfangenen Faxdokument ausgewählt wird.

[Druckpapierformat]

Wählen Sie das Papierformat für den Druck von empfangenen Faxdokumenten aus.

Der Anfangswert variiert je nach der Einstellung für [Priorität für Papierformat 'Zoll'].

[Falscher Eintrag für Boxnummer]

Wählen Sie aus, wie das System reagieren soll, wenn eine nicht registrierte Benutzerbox für den Faxempfang unter Verwendung der Benutzerbox des Systems angegeben wird (Standard: [Drucken]).

  • [Drucken]: Damit wird ein empfangenes Fax gedruckt, ohne in einer Box gespeichert zu werden.

  • [Fehlermeldung anzeigen]: Der Faxempfangsvorgang wird als Kommunikationsfehler angesehen. Das Dokument wird weder gespeichert noch gedruckt.

  • [Box automatisch erstellen]: Es wird automatisch eine Box mit der angegebenen Nummer für die Speicherung der Dokumente erstellt.

[Papierfacheinstellung]

Geben Sie ein Papierfach für den Druck eines Faxdokuments an (Standard: [Auto]).

[Papierfacheinstellung zulassen]

Wenn [Papierfacheinstellung] auf [Auto] eingestellt ist, setzen Sie das Fach, mit dem der Faxdruck möglich ist, auf EIN (Standard: EIN).

[Minimale Verkleinerung bei Empfangsdruck]

Ändern Sie den Verkleinerungsfaktor beim Drucken eines Faxdokuments (Standard: [96%]).

[Faxseiten getrennt drucken]

Wenn ein Fax, das länger als das Standardformat ist, auf separaten Seiten gedruckt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Dieses Element ist nicht verfügbar, wenn [2-seitiger Druck (Empfang)] auf EIN gesetzt ist.

[Datei nach Abrufempfang]

Wählen Sie aus, ob eine Datei, die aufgrund einer Abrufanforderung gesendet wird, gelöscht werden soll, wenn die Sendeabruffunktion zum Registrieren von Dateien für den Abruf verwendet wird (Standard: [Löschen]).

[Anzahl von Sätzen (Empfang)]

Ändern Sie die Kopienanzahl für den Druck eines Faxdokuments (Standard: [1] Kopie).

[Einrichtung Einzelempfangsleitung]

Wenn bei der Nutzung mehrerer Leitungen ein Faxempfangsvorgang für die einzelnen Leitungen festgelegt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Bei Auswahl von AUS werden für alle Leitungen allgemeine Einstellungen für den Faxempfang (TSI-Weiterleitungsfunktion, Weiterleitungsfunktion, Speicherempfangsfunktion oder PC-Faxempfangsfunktion) und für die Funktion "Empfang geschlossener Bereich" angewandt, die auf diesem System zu verwenden sind.

Bei Auswahl von EIN wird für jede Leitung eine individuelle Einstellung für den Faxempfang (TSI-Weiterleitungsfunktion, Weiterleitungsfunktion, Speicherempfangsfunktion oder PC-Faxempfangsfunktion) angewandt, die auf diesem System zu verwenden ist. Außerdem kann die Funktion "Empfang geschlossener Bereich" für jede Leitung eingerichtet werden.

[Einrichtung Einzelsenderleitung]

Wenn bei der Nutzung mehrerer Leitungen für die einzelnen Leitungen jeweils unterschiedliche Absendernamen verwendet werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Einstellung für die automatische Umschaltung der Übertragungsleitung]

Wenn bei der Nutzung mehrerer Leitungen die Übertragungsleitung automatisch in Abhängigkeit vom Nutzungsstatus der Leitungen gewechselt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Bei der Auswahl von EIN wird beim Faxversand ab Leitung 1 nach einer freien Leitung gesucht. Wenn AUS ausgewählt wird, wird der Auftrag verworfen.

Festlegen, ob ein empfangenes Faxdokument bevorzugt auf Papier in einem zollbasierten Format gedruckt werden soll ([Priorität für Papierformat 'Zoll'])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Faxeinstellungen]
        • [Sende-/Empfangseinstellungen]

Ändern Sie die Druckeinstellungen für Faxdokumente, die auf diesem System empfangen wurden. Geben Sie außerdem an, wie mit Dateien bei einer Abrufübertragung verfahren werden soll.

Einstellung

Beschreibung

[2-seitiger Druck (Empfang)]

Wenn mehrseitige Faxdokumente auf beide Seiten des Papiers gedruckt werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Dieses Element ist nicht verfügbar, wenn [Faxseiten getrennt drucken] auf EIN gesetzt ist.

[Priorität für Papierformat 'Zoll']

Wenn Faxdokumente bevorzugt auf Papier in einem Zoll-Format gedruckt werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (der Standardwert variiert in Abhängigkeit von der geografischen Region, in der das System genutzt wird).

[Papierauswahl für Druck]

Wählen Sie das Kriterium für die Auswahl von Papier zum Drucken eines Faxdokuments aus (Standard: [Automatische Auswahl]).

  • [Formatpriorität]: Damit wird ein Fax auf Papier gedruckt, das unter [Druckpapierformat] angegeben wurde. Wenn das angegebene Papier nicht mehr im System vorhanden ist, wird Papier in einem Format verwendet, das dem ursprünglichen Format am nächsten kommt.

  • [Festes Format]: Damit wird ein Fax immer auf das Papier gedruckt, das unter [Druckpapierformat] angegeben wurde.

  • [Automatische Auswahl]: Damit wird ein Fax auf Papier gedruckt, das automatisch in Abhängigkeit vom empfangenen Faxdokument ausgewählt wird.

[Druckpapierformat]

Wählen Sie das Papierformat für den Druck von empfangenen Faxdokumenten aus.

Der Anfangswert variiert je nach der Einstellung für [Priorität für Papierformat 'Zoll'].

[Falscher Eintrag für Boxnummer]

Wählen Sie aus, wie das System reagieren soll, wenn eine nicht registrierte Benutzerbox für den Faxempfang unter Verwendung der Benutzerbox des Systems angegeben wird (Standard: [Drucken]).

  • [Drucken]: Damit wird ein empfangenes Fax gedruckt, ohne in einer Box gespeichert zu werden.

  • [Fehlermeldung anzeigen]: Der Faxempfangsvorgang wird als Kommunikationsfehler angesehen. Das Dokument wird weder gespeichert noch gedruckt.

  • [Box automatisch erstellen]: Es wird automatisch eine Box mit der angegebenen Nummer für die Speicherung der Dokumente erstellt.

[Papierfacheinstellung]

Geben Sie ein Papierfach für den Druck eines Faxdokuments an (Standard: [Auto]).

[Papierfacheinstellung zulassen]

Wenn [Papierfacheinstellung] auf [Auto] eingestellt ist, setzen Sie das Fach, mit dem der Faxdruck möglich ist, auf EIN (Standard: EIN).

[Minimale Verkleinerung bei Empfangsdruck]

Ändern Sie den Verkleinerungsfaktor beim Drucken eines Faxdokuments (Standard: [96%]).

[Faxseiten getrennt drucken]

Wenn ein Fax, das länger als das Standardformat ist, auf separaten Seiten gedruckt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Dieses Element ist nicht verfügbar, wenn [2-seitiger Druck (Empfang)] auf EIN gesetzt ist.

[Datei nach Abrufempfang]

Wählen Sie aus, ob eine Datei, die aufgrund einer Abrufanforderung gesendet wird, gelöscht werden soll, wenn die Sendeabruffunktion zum Registrieren von Dateien für den Abruf verwendet wird (Standard: [Löschen]).

[Anzahl von Sätzen (Empfang)]

Ändern Sie die Kopienanzahl für den Druck eines Faxdokuments (Standard: [1] Kopie).

[Einrichtung Einzelempfangsleitung]

Wenn bei der Nutzung mehrerer Leitungen ein Faxempfangsvorgang für die einzelnen Leitungen festgelegt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Bei Auswahl von AUS werden für alle Leitungen allgemeine Einstellungen für den Faxempfang (TSI-Weiterleitungsfunktion, Weiterleitungsfunktion, Speicherempfangsfunktion oder PC-Faxempfangsfunktion) und für die Funktion "Empfang geschlossener Bereich" angewandt, die auf diesem System zu verwenden sind.

Bei Auswahl von EIN wird für jede Leitung eine individuelle Einstellung für den Faxempfang (TSI-Weiterleitungsfunktion, Weiterleitungsfunktion, Speicherempfangsfunktion oder PC-Faxempfangsfunktion) angewandt, die auf diesem System zu verwenden ist. Außerdem kann die Funktion "Empfang geschlossener Bereich" für jede Leitung eingerichtet werden.

[Einrichtung Einzelsenderleitung]

Wenn bei der Nutzung mehrerer Leitungen für die einzelnen Leitungen jeweils unterschiedliche Absendernamen verwendet werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Einstellung für die automatische Umschaltung der Übertragungsleitung]

Wenn bei der Nutzung mehrerer Leitungen die Übertragungsleitung automatisch in Abhängigkeit vom Nutzungsstatus der Leitungen gewechselt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Bei der Auswahl von EIN wird beim Faxversand ab Leitung 1 nach einer freien Leitung gesucht. Wenn AUS ausgewählt wird, wird der Auftrag verworfen.

Ändern der Standard-Papierauswahl für den Druck eines empfangenen Faxdokuments ([Papierauswahl für Druck])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Faxeinstellungen]
        • [Sende-/Empfangseinstellungen]

Ändern Sie die Druckeinstellungen für Faxdokumente, die auf diesem System empfangen wurden. Geben Sie außerdem an, wie mit Dateien bei einer Abrufübertragung verfahren werden soll.

Einstellung

Beschreibung

[2-seitiger Druck (Empfang)]

Wenn mehrseitige Faxdokumente auf beide Seiten des Papiers gedruckt werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Dieses Element ist nicht verfügbar, wenn [Faxseiten getrennt drucken] auf EIN gesetzt ist.

[Priorität für Papierformat 'Zoll']

Wenn Faxdokumente bevorzugt auf Papier in einem Zoll-Format gedruckt werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (der Standardwert variiert in Abhängigkeit von der geografischen Region, in der das System genutzt wird).

[Papierauswahl für Druck]

Wählen Sie das Kriterium für die Auswahl von Papier zum Drucken eines Faxdokuments aus (Standard: [Automatische Auswahl]).

  • [Formatpriorität]: Damit wird ein Fax auf Papier gedruckt, das unter [Druckpapierformat] angegeben wurde. Wenn das angegebene Papier nicht mehr im System vorhanden ist, wird Papier in einem Format verwendet, das dem ursprünglichen Format am nächsten kommt.

  • [Festes Format]: Damit wird ein Fax immer auf das Papier gedruckt, das unter [Druckpapierformat] angegeben wurde.

  • [Automatische Auswahl]: Damit wird ein Fax auf Papier gedruckt, das automatisch in Abhängigkeit vom empfangenen Faxdokument ausgewählt wird.

[Druckpapierformat]

Wählen Sie das Papierformat für den Druck von empfangenen Faxdokumenten aus.

Der Anfangswert variiert je nach der Einstellung für [Priorität für Papierformat 'Zoll'].

[Falscher Eintrag für Boxnummer]

Wählen Sie aus, wie das System reagieren soll, wenn eine nicht registrierte Benutzerbox für den Faxempfang unter Verwendung der Benutzerbox des Systems angegeben wird (Standard: [Drucken]).

  • [Drucken]: Damit wird ein empfangenes Fax gedruckt, ohne in einer Box gespeichert zu werden.

  • [Fehlermeldung anzeigen]: Der Faxempfangsvorgang wird als Kommunikationsfehler angesehen. Das Dokument wird weder gespeichert noch gedruckt.

  • [Box automatisch erstellen]: Es wird automatisch eine Box mit der angegebenen Nummer für die Speicherung der Dokumente erstellt.

[Papierfacheinstellung]

Geben Sie ein Papierfach für den Druck eines Faxdokuments an (Standard: [Auto]).

[Papierfacheinstellung zulassen]

Wenn [Papierfacheinstellung] auf [Auto] eingestellt ist, setzen Sie das Fach, mit dem der Faxdruck möglich ist, auf EIN (Standard: EIN).

[Minimale Verkleinerung bei Empfangsdruck]

Ändern Sie den Verkleinerungsfaktor beim Drucken eines Faxdokuments (Standard: [96%]).

[Faxseiten getrennt drucken]

Wenn ein Fax, das länger als das Standardformat ist, auf separaten Seiten gedruckt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Dieses Element ist nicht verfügbar, wenn [2-seitiger Druck (Empfang)] auf EIN gesetzt ist.

[Datei nach Abrufempfang]

Wählen Sie aus, ob eine Datei, die aufgrund einer Abrufanforderung gesendet wird, gelöscht werden soll, wenn die Sendeabruffunktion zum Registrieren von Dateien für den Abruf verwendet wird (Standard: [Löschen]).

[Anzahl von Sätzen (Empfang)]

Ändern Sie die Kopienanzahl für den Druck eines Faxdokuments (Standard: [1] Kopie).

[Einrichtung Einzelempfangsleitung]

Wenn bei der Nutzung mehrerer Leitungen ein Faxempfangsvorgang für die einzelnen Leitungen festgelegt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Bei Auswahl von AUS werden für alle Leitungen allgemeine Einstellungen für den Faxempfang (TSI-Weiterleitungsfunktion, Weiterleitungsfunktion, Speicherempfangsfunktion oder PC-Faxempfangsfunktion) und für die Funktion "Empfang geschlossener Bereich" angewandt, die auf diesem System zu verwenden sind.

Bei Auswahl von EIN wird für jede Leitung eine individuelle Einstellung für den Faxempfang (TSI-Weiterleitungsfunktion, Weiterleitungsfunktion, Speicherempfangsfunktion oder PC-Faxempfangsfunktion) angewandt, die auf diesem System zu verwenden ist. Außerdem kann die Funktion "Empfang geschlossener Bereich" für jede Leitung eingerichtet werden.

[Einrichtung Einzelsenderleitung]

Wenn bei der Nutzung mehrerer Leitungen für die einzelnen Leitungen jeweils unterschiedliche Absendernamen verwendet werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Einstellung für die automatische Umschaltung der Übertragungsleitung]

Wenn bei der Nutzung mehrerer Leitungen die Übertragungsleitung automatisch in Abhängigkeit vom Nutzungsstatus der Leitungen gewechselt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Bei der Auswahl von EIN wird beim Faxversand ab Leitung 1 nach einer freien Leitung gesucht. Wenn AUS ausgewählt wird, wird der Auftrag verworfen.

Festlegen des Papierformats für den Druck eines empfangenen Faxdokuments ([Druckpapierformat])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Faxeinstellungen]
        • [Sende-/Empfangseinstellungen]

Ändern Sie die Druckeinstellungen für Faxdokumente, die auf diesem System empfangen wurden. Geben Sie außerdem an, wie mit Dateien bei einer Abrufübertragung verfahren werden soll.

Einstellung

Beschreibung

[2-seitiger Druck (Empfang)]

Wenn mehrseitige Faxdokumente auf beide Seiten des Papiers gedruckt werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Dieses Element ist nicht verfügbar, wenn [Faxseiten getrennt drucken] auf EIN gesetzt ist.

[Priorität für Papierformat 'Zoll']

Wenn Faxdokumente bevorzugt auf Papier in einem Zoll-Format gedruckt werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (der Standardwert variiert in Abhängigkeit von der geografischen Region, in der das System genutzt wird).

[Papierauswahl für Druck]

Wählen Sie das Kriterium für die Auswahl von Papier zum Drucken eines Faxdokuments aus (Standard: [Automatische Auswahl]).

  • [Formatpriorität]: Damit wird ein Fax auf Papier gedruckt, das unter [Druckpapierformat] angegeben wurde. Wenn das angegebene Papier nicht mehr im System vorhanden ist, wird Papier in einem Format verwendet, das dem ursprünglichen Format am nächsten kommt.

  • [Festes Format]: Damit wird ein Fax immer auf das Papier gedruckt, das unter [Druckpapierformat] angegeben wurde.

  • [Automatische Auswahl]: Damit wird ein Fax auf Papier gedruckt, das automatisch in Abhängigkeit vom empfangenen Faxdokument ausgewählt wird.

[Druckpapierformat]

Wählen Sie das Papierformat für den Druck von empfangenen Faxdokumenten aus.

Der Anfangswert variiert je nach der Einstellung für [Priorität für Papierformat 'Zoll'].

[Falscher Eintrag für Boxnummer]

Wählen Sie aus, wie das System reagieren soll, wenn eine nicht registrierte Benutzerbox für den Faxempfang unter Verwendung der Benutzerbox des Systems angegeben wird (Standard: [Drucken]).

  • [Drucken]: Damit wird ein empfangenes Fax gedruckt, ohne in einer Box gespeichert zu werden.

  • [Fehlermeldung anzeigen]: Der Faxempfangsvorgang wird als Kommunikationsfehler angesehen. Das Dokument wird weder gespeichert noch gedruckt.

  • [Box automatisch erstellen]: Es wird automatisch eine Box mit der angegebenen Nummer für die Speicherung der Dokumente erstellt.

[Papierfacheinstellung]

Geben Sie ein Papierfach für den Druck eines Faxdokuments an (Standard: [Auto]).

[Papierfacheinstellung zulassen]

Wenn [Papierfacheinstellung] auf [Auto] eingestellt ist, setzen Sie das Fach, mit dem der Faxdruck möglich ist, auf EIN (Standard: EIN).

[Minimale Verkleinerung bei Empfangsdruck]

Ändern Sie den Verkleinerungsfaktor beim Drucken eines Faxdokuments (Standard: [96%]).

[Faxseiten getrennt drucken]

Wenn ein Fax, das länger als das Standardformat ist, auf separaten Seiten gedruckt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Dieses Element ist nicht verfügbar, wenn [2-seitiger Druck (Empfang)] auf EIN gesetzt ist.

[Datei nach Abrufempfang]

Wählen Sie aus, ob eine Datei, die aufgrund einer Abrufanforderung gesendet wird, gelöscht werden soll, wenn die Sendeabruffunktion zum Registrieren von Dateien für den Abruf verwendet wird (Standard: [Löschen]).

[Anzahl von Sätzen (Empfang)]

Ändern Sie die Kopienanzahl für den Druck eines Faxdokuments (Standard: [1] Kopie).

[Einrichtung Einzelempfangsleitung]

Wenn bei der Nutzung mehrerer Leitungen ein Faxempfangsvorgang für die einzelnen Leitungen festgelegt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Bei Auswahl von AUS werden für alle Leitungen allgemeine Einstellungen für den Faxempfang (TSI-Weiterleitungsfunktion, Weiterleitungsfunktion, Speicherempfangsfunktion oder PC-Faxempfangsfunktion) und für die Funktion "Empfang geschlossener Bereich" angewandt, die auf diesem System zu verwenden sind.

Bei Auswahl von EIN wird für jede Leitung eine individuelle Einstellung für den Faxempfang (TSI-Weiterleitungsfunktion, Weiterleitungsfunktion, Speicherempfangsfunktion oder PC-Faxempfangsfunktion) angewandt, die auf diesem System zu verwenden ist. Außerdem kann die Funktion "Empfang geschlossener Bereich" für jede Leitung eingerichtet werden.

[Einrichtung Einzelsenderleitung]

Wenn bei der Nutzung mehrerer Leitungen für die einzelnen Leitungen jeweils unterschiedliche Absendernamen verwendet werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Einstellung für die automatische Umschaltung der Übertragungsleitung]

Wenn bei der Nutzung mehrerer Leitungen die Übertragungsleitung automatisch in Abhängigkeit vom Nutzungsstatus der Leitungen gewechselt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Bei der Auswahl von EIN wird beim Faxversand ab Leitung 1 nach einer freien Leitung gesucht. Wenn AUS ausgewählt wird, wird der Auftrag verworfen.

Papierfach für den Druck eines empfangenen Faxdokuments festlegen ([Papierfacheinstellung])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Faxeinstellungen]
        • [Sende-/Empfangseinstellungen]

Ändern Sie die Druckeinstellungen für Faxdokumente, die auf diesem System empfangen wurden. Geben Sie außerdem an, wie mit Dateien bei einer Abrufübertragung verfahren werden soll.

Einstellung

Beschreibung

[2-seitiger Druck (Empfang)]

Wenn mehrseitige Faxdokumente auf beide Seiten des Papiers gedruckt werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Dieses Element ist nicht verfügbar, wenn [Faxseiten getrennt drucken] auf EIN gesetzt ist.

[Priorität für Papierformat 'Zoll']

Wenn Faxdokumente bevorzugt auf Papier in einem Zoll-Format gedruckt werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (der Standardwert variiert in Abhängigkeit von der geografischen Region, in der das System genutzt wird).

[Papierauswahl für Druck]

Wählen Sie das Kriterium für die Auswahl von Papier zum Drucken eines Faxdokuments aus (Standard: [Automatische Auswahl]).

  • [Formatpriorität]: Damit wird ein Fax auf Papier gedruckt, das unter [Druckpapierformat] angegeben wurde. Wenn das angegebene Papier nicht mehr im System vorhanden ist, wird Papier in einem Format verwendet, das dem ursprünglichen Format am nächsten kommt.

  • [Festes Format]: Damit wird ein Fax immer auf das Papier gedruckt, das unter [Druckpapierformat] angegeben wurde.

  • [Automatische Auswahl]: Damit wird ein Fax auf Papier gedruckt, das automatisch in Abhängigkeit vom empfangenen Faxdokument ausgewählt wird.

[Druckpapierformat]

Wählen Sie das Papierformat für den Druck von empfangenen Faxdokumenten aus.

Der Anfangswert variiert je nach der Einstellung für [Priorität für Papierformat 'Zoll'].

[Falscher Eintrag für Boxnummer]

Wählen Sie aus, wie das System reagieren soll, wenn eine nicht registrierte Benutzerbox für den Faxempfang unter Verwendung der Benutzerbox des Systems angegeben wird (Standard: [Drucken]).

  • [Drucken]: Damit wird ein empfangenes Fax gedruckt, ohne in einer Box gespeichert zu werden.

  • [Fehlermeldung anzeigen]: Der Faxempfangsvorgang wird als Kommunikationsfehler angesehen. Das Dokument wird weder gespeichert noch gedruckt.

  • [Box automatisch erstellen]: Es wird automatisch eine Box mit der angegebenen Nummer für die Speicherung der Dokumente erstellt.

[Papierfacheinstellung]

Geben Sie ein Papierfach für den Druck eines Faxdokuments an (Standard: [Auto]).

[Papierfacheinstellung zulassen]

Wenn [Papierfacheinstellung] auf [Auto] eingestellt ist, setzen Sie das Fach, mit dem der Faxdruck möglich ist, auf EIN (Standard: EIN).

[Minimale Verkleinerung bei Empfangsdruck]

Ändern Sie den Verkleinerungsfaktor beim Drucken eines Faxdokuments (Standard: [96%]).

[Faxseiten getrennt drucken]

Wenn ein Fax, das länger als das Standardformat ist, auf separaten Seiten gedruckt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Dieses Element ist nicht verfügbar, wenn [2-seitiger Druck (Empfang)] auf EIN gesetzt ist.

[Datei nach Abrufempfang]

Wählen Sie aus, ob eine Datei, die aufgrund einer Abrufanforderung gesendet wird, gelöscht werden soll, wenn die Sendeabruffunktion zum Registrieren von Dateien für den Abruf verwendet wird (Standard: [Löschen]).

[Anzahl von Sätzen (Empfang)]

Ändern Sie die Kopienanzahl für den Druck eines Faxdokuments (Standard: [1] Kopie).

[Einrichtung Einzelempfangsleitung]

Wenn bei der Nutzung mehrerer Leitungen ein Faxempfangsvorgang für die einzelnen Leitungen festgelegt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Bei Auswahl von AUS werden für alle Leitungen allgemeine Einstellungen für den Faxempfang (TSI-Weiterleitungsfunktion, Weiterleitungsfunktion, Speicherempfangsfunktion oder PC-Faxempfangsfunktion) und für die Funktion "Empfang geschlossener Bereich" angewandt, die auf diesem System zu verwenden sind.

Bei Auswahl von EIN wird für jede Leitung eine individuelle Einstellung für den Faxempfang (TSI-Weiterleitungsfunktion, Weiterleitungsfunktion, Speicherempfangsfunktion oder PC-Faxempfangsfunktion) angewandt, die auf diesem System zu verwenden ist. Außerdem kann die Funktion "Empfang geschlossener Bereich" für jede Leitung eingerichtet werden.

[Einrichtung Einzelsenderleitung]

Wenn bei der Nutzung mehrerer Leitungen für die einzelnen Leitungen jeweils unterschiedliche Absendernamen verwendet werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Einstellung für die automatische Umschaltung der Übertragungsleitung]

Wenn bei der Nutzung mehrerer Leitungen die Übertragungsleitung automatisch in Abhängigkeit vom Nutzungsstatus der Leitungen gewechselt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Bei der Auswahl von EIN wird beim Faxversand ab Leitung 1 nach einer freien Leitung gesucht. Wenn AUS ausgewählt wird, wird der Auftrag verworfen.

Ändern des Mindestverkleinerungsfaktors von Bildern beim Drucken eines empfangenen Faxdokuments ([Minimale Verkleinerung bei Empfangsdruck])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Faxeinstellungen]
        • [Sende-/Empfangseinstellungen]

Ändern Sie die Druckeinstellungen für Faxdokumente, die auf diesem System empfangen wurden. Geben Sie außerdem an, wie mit Dateien bei einer Abrufübertragung verfahren werden soll.

Einstellung

Beschreibung

[2-seitiger Druck (Empfang)]

Wenn mehrseitige Faxdokumente auf beide Seiten des Papiers gedruckt werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Dieses Element ist nicht verfügbar, wenn [Faxseiten getrennt drucken] auf EIN gesetzt ist.

[Priorität für Papierformat 'Zoll']

Wenn Faxdokumente bevorzugt auf Papier in einem Zoll-Format gedruckt werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (der Standardwert variiert in Abhängigkeit von der geografischen Region, in der das System genutzt wird).

[Papierauswahl für Druck]

Wählen Sie das Kriterium für die Auswahl von Papier zum Drucken eines Faxdokuments aus (Standard: [Automatische Auswahl]).

  • [Formatpriorität]: Damit wird ein Fax auf Papier gedruckt, das unter [Druckpapierformat] angegeben wurde. Wenn das angegebene Papier nicht mehr im System vorhanden ist, wird Papier in einem Format verwendet, das dem ursprünglichen Format am nächsten kommt.

  • [Festes Format]: Damit wird ein Fax immer auf das Papier gedruckt, das unter [Druckpapierformat] angegeben wurde.

  • [Automatische Auswahl]: Damit wird ein Fax auf Papier gedruckt, das automatisch in Abhängigkeit vom empfangenen Faxdokument ausgewählt wird.

[Druckpapierformat]

Wählen Sie das Papierformat für den Druck von empfangenen Faxdokumenten aus.

Der Anfangswert variiert je nach der Einstellung für [Priorität für Papierformat 'Zoll'].

[Falscher Eintrag für Boxnummer]

Wählen Sie aus, wie das System reagieren soll, wenn eine nicht registrierte Benutzerbox für den Faxempfang unter Verwendung der Benutzerbox des Systems angegeben wird (Standard: [Drucken]).

  • [Drucken]: Damit wird ein empfangenes Fax gedruckt, ohne in einer Box gespeichert zu werden.

  • [Fehlermeldung anzeigen]: Der Faxempfangsvorgang wird als Kommunikationsfehler angesehen. Das Dokument wird weder gespeichert noch gedruckt.

  • [Box automatisch erstellen]: Es wird automatisch eine Box mit der angegebenen Nummer für die Speicherung der Dokumente erstellt.

[Papierfacheinstellung]

Geben Sie ein Papierfach für den Druck eines Faxdokuments an (Standard: [Auto]).

[Papierfacheinstellung zulassen]

Wenn [Papierfacheinstellung] auf [Auto] eingestellt ist, setzen Sie das Fach, mit dem der Faxdruck möglich ist, auf EIN (Standard: EIN).

[Minimale Verkleinerung bei Empfangsdruck]

Ändern Sie den Verkleinerungsfaktor beim Drucken eines Faxdokuments (Standard: [96%]).

[Faxseiten getrennt drucken]

Wenn ein Fax, das länger als das Standardformat ist, auf separaten Seiten gedruckt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Dieses Element ist nicht verfügbar, wenn [2-seitiger Druck (Empfang)] auf EIN gesetzt ist.

[Datei nach Abrufempfang]

Wählen Sie aus, ob eine Datei, die aufgrund einer Abrufanforderung gesendet wird, gelöscht werden soll, wenn die Sendeabruffunktion zum Registrieren von Dateien für den Abruf verwendet wird (Standard: [Löschen]).

[Anzahl von Sätzen (Empfang)]

Ändern Sie die Kopienanzahl für den Druck eines Faxdokuments (Standard: [1] Kopie).

[Einrichtung Einzelempfangsleitung]

Wenn bei der Nutzung mehrerer Leitungen ein Faxempfangsvorgang für die einzelnen Leitungen festgelegt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Bei Auswahl von AUS werden für alle Leitungen allgemeine Einstellungen für den Faxempfang (TSI-Weiterleitungsfunktion, Weiterleitungsfunktion, Speicherempfangsfunktion oder PC-Faxempfangsfunktion) und für die Funktion "Empfang geschlossener Bereich" angewandt, die auf diesem System zu verwenden sind.

Bei Auswahl von EIN wird für jede Leitung eine individuelle Einstellung für den Faxempfang (TSI-Weiterleitungsfunktion, Weiterleitungsfunktion, Speicherempfangsfunktion oder PC-Faxempfangsfunktion) angewandt, die auf diesem System zu verwenden ist. Außerdem kann die Funktion "Empfang geschlossener Bereich" für jede Leitung eingerichtet werden.

[Einrichtung Einzelsenderleitung]

Wenn bei der Nutzung mehrerer Leitungen für die einzelnen Leitungen jeweils unterschiedliche Absendernamen verwendet werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Einstellung für die automatische Umschaltung der Übertragungsleitung]

Wenn bei der Nutzung mehrerer Leitungen die Übertragungsleitung automatisch in Abhängigkeit vom Nutzungsstatus der Leitungen gewechselt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Bei der Auswahl von EIN wird beim Faxversand ab Leitung 1 nach einer freien Leitung gesucht. Wenn AUS ausgewählt wird, wird der Auftrag verworfen.

Festlegen, ob die Seiten beim Empfang eines Faxdokuments, das länger als das Standardformat ist, getrennt werden sollen ([Faxseiten getrennt drucken])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Faxeinstellungen]
        • [Sende-/Empfangseinstellungen]

Ändern Sie die Druckeinstellungen für Faxdokumente, die auf diesem System empfangen wurden. Geben Sie außerdem an, wie mit Dateien bei einer Abrufübertragung verfahren werden soll.

Einstellung

Beschreibung

[2-seitiger Druck (Empfang)]

Wenn mehrseitige Faxdokumente auf beide Seiten des Papiers gedruckt werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Dieses Element ist nicht verfügbar, wenn [Faxseiten getrennt drucken] auf EIN gesetzt ist.

[Priorität für Papierformat 'Zoll']

Wenn Faxdokumente bevorzugt auf Papier in einem Zoll-Format gedruckt werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (der Standardwert variiert in Abhängigkeit von der geografischen Region, in der das System genutzt wird).

[Papierauswahl für Druck]

Wählen Sie das Kriterium für die Auswahl von Papier zum Drucken eines Faxdokuments aus (Standard: [Automatische Auswahl]).

  • [Formatpriorität]: Damit wird ein Fax auf Papier gedruckt, das unter [Druckpapierformat] angegeben wurde. Wenn das angegebene Papier nicht mehr im System vorhanden ist, wird Papier in einem Format verwendet, das dem ursprünglichen Format am nächsten kommt.

  • [Festes Format]: Damit wird ein Fax immer auf das Papier gedruckt, das unter [Druckpapierformat] angegeben wurde.

  • [Automatische Auswahl]: Damit wird ein Fax auf Papier gedruckt, das automatisch in Abhängigkeit vom empfangenen Faxdokument ausgewählt wird.

[Druckpapierformat]

Wählen Sie das Papierformat für den Druck von empfangenen Faxdokumenten aus.

Der Anfangswert variiert je nach der Einstellung für [Priorität für Papierformat 'Zoll'].

[Falscher Eintrag für Boxnummer]

Wählen Sie aus, wie das System reagieren soll, wenn eine nicht registrierte Benutzerbox für den Faxempfang unter Verwendung der Benutzerbox des Systems angegeben wird (Standard: [Drucken]).

  • [Drucken]: Damit wird ein empfangenes Fax gedruckt, ohne in einer Box gespeichert zu werden.

  • [Fehlermeldung anzeigen]: Der Faxempfangsvorgang wird als Kommunikationsfehler angesehen. Das Dokument wird weder gespeichert noch gedruckt.

  • [Box automatisch erstellen]: Es wird automatisch eine Box mit der angegebenen Nummer für die Speicherung der Dokumente erstellt.

[Papierfacheinstellung]

Geben Sie ein Papierfach für den Druck eines Faxdokuments an (Standard: [Auto]).

[Papierfacheinstellung zulassen]

Wenn [Papierfacheinstellung] auf [Auto] eingestellt ist, setzen Sie das Fach, mit dem der Faxdruck möglich ist, auf EIN (Standard: EIN).

[Minimale Verkleinerung bei Empfangsdruck]

Ändern Sie den Verkleinerungsfaktor beim Drucken eines Faxdokuments (Standard: [96%]).

[Faxseiten getrennt drucken]

Wenn ein Fax, das länger als das Standardformat ist, auf separaten Seiten gedruckt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Dieses Element ist nicht verfügbar, wenn [2-seitiger Druck (Empfang)] auf EIN gesetzt ist.

[Datei nach Abrufempfang]

Wählen Sie aus, ob eine Datei, die aufgrund einer Abrufanforderung gesendet wird, gelöscht werden soll, wenn die Sendeabruffunktion zum Registrieren von Dateien für den Abruf verwendet wird (Standard: [Löschen]).

[Anzahl von Sätzen (Empfang)]

Ändern Sie die Kopienanzahl für den Druck eines Faxdokuments (Standard: [1] Kopie).

[Einrichtung Einzelempfangsleitung]

Wenn bei der Nutzung mehrerer Leitungen ein Faxempfangsvorgang für die einzelnen Leitungen festgelegt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Bei Auswahl von AUS werden für alle Leitungen allgemeine Einstellungen für den Faxempfang (TSI-Weiterleitungsfunktion, Weiterleitungsfunktion, Speicherempfangsfunktion oder PC-Faxempfangsfunktion) und für die Funktion "Empfang geschlossener Bereich" angewandt, die auf diesem System zu verwenden sind.

Bei Auswahl von EIN wird für jede Leitung eine individuelle Einstellung für den Faxempfang (TSI-Weiterleitungsfunktion, Weiterleitungsfunktion, Speicherempfangsfunktion oder PC-Faxempfangsfunktion) angewandt, die auf diesem System zu verwenden ist. Außerdem kann die Funktion "Empfang geschlossener Bereich" für jede Leitung eingerichtet werden.

[Einrichtung Einzelsenderleitung]

Wenn bei der Nutzung mehrerer Leitungen für die einzelnen Leitungen jeweils unterschiedliche Absendernamen verwendet werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Einstellung für die automatische Umschaltung der Übertragungsleitung]

Wenn bei der Nutzung mehrerer Leitungen die Übertragungsleitung automatisch in Abhängigkeit vom Nutzungsstatus der Leitungen gewechselt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Bei der Auswahl von EIN wird beim Faxversand ab Leitung 1 nach einer freien Leitung gesucht. Wenn AUS ausgewählt wird, wird der Auftrag verworfen.

Ändern der Anzahl der Kopien für ein empfangenes Faxdokument ([Anzahl von Sätzen (Empfang)])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Faxeinstellungen]
        • [Sende-/Empfangseinstellungen]

Ändern Sie die Druckeinstellungen für Faxdokumente, die auf diesem System empfangen wurden. Geben Sie außerdem an, wie mit Dateien bei einer Abrufübertragung verfahren werden soll.

Einstellung

Beschreibung

[2-seitiger Druck (Empfang)]

Wenn mehrseitige Faxdokumente auf beide Seiten des Papiers gedruckt werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Dieses Element ist nicht verfügbar, wenn [Faxseiten getrennt drucken] auf EIN gesetzt ist.

[Priorität für Papierformat 'Zoll']

Wenn Faxdokumente bevorzugt auf Papier in einem Zoll-Format gedruckt werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (der Standardwert variiert in Abhängigkeit von der geografischen Region, in der das System genutzt wird).

[Papierauswahl für Druck]

Wählen Sie das Kriterium für die Auswahl von Papier zum Drucken eines Faxdokuments aus (Standard: [Automatische Auswahl]).

  • [Formatpriorität]: Damit wird ein Fax auf Papier gedruckt, das unter [Druckpapierformat] angegeben wurde. Wenn das angegebene Papier nicht mehr im System vorhanden ist, wird Papier in einem Format verwendet, das dem ursprünglichen Format am nächsten kommt.

  • [Festes Format]: Damit wird ein Fax immer auf das Papier gedruckt, das unter [Druckpapierformat] angegeben wurde.

  • [Automatische Auswahl]: Damit wird ein Fax auf Papier gedruckt, das automatisch in Abhängigkeit vom empfangenen Faxdokument ausgewählt wird.

[Druckpapierformat]

Wählen Sie das Papierformat für den Druck von empfangenen Faxdokumenten aus.

Der Anfangswert variiert je nach der Einstellung für [Priorität für Papierformat 'Zoll'].

[Falscher Eintrag für Boxnummer]

Wählen Sie aus, wie das System reagieren soll, wenn eine nicht registrierte Benutzerbox für den Faxempfang unter Verwendung der Benutzerbox des Systems angegeben wird (Standard: [Drucken]).

  • [Drucken]: Damit wird ein empfangenes Fax gedruckt, ohne in einer Box gespeichert zu werden.

  • [Fehlermeldung anzeigen]: Der Faxempfangsvorgang wird als Kommunikationsfehler angesehen. Das Dokument wird weder gespeichert noch gedruckt.

  • [Box automatisch erstellen]: Es wird automatisch eine Box mit der angegebenen Nummer für die Speicherung der Dokumente erstellt.

[Papierfacheinstellung]

Geben Sie ein Papierfach für den Druck eines Faxdokuments an (Standard: [Auto]).

[Papierfacheinstellung zulassen]

Wenn [Papierfacheinstellung] auf [Auto] eingestellt ist, setzen Sie das Fach, mit dem der Faxdruck möglich ist, auf EIN (Standard: EIN).

[Minimale Verkleinerung bei Empfangsdruck]

Ändern Sie den Verkleinerungsfaktor beim Drucken eines Faxdokuments (Standard: [96%]).

[Faxseiten getrennt drucken]

Wenn ein Fax, das länger als das Standardformat ist, auf separaten Seiten gedruckt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Dieses Element ist nicht verfügbar, wenn [2-seitiger Druck (Empfang)] auf EIN gesetzt ist.

[Datei nach Abrufempfang]

Wählen Sie aus, ob eine Datei, die aufgrund einer Abrufanforderung gesendet wird, gelöscht werden soll, wenn die Sendeabruffunktion zum Registrieren von Dateien für den Abruf verwendet wird (Standard: [Löschen]).

[Anzahl von Sätzen (Empfang)]

Ändern Sie die Kopienanzahl für den Druck eines Faxdokuments (Standard: [1] Kopie).

[Einrichtung Einzelempfangsleitung]

Wenn bei der Nutzung mehrerer Leitungen ein Faxempfangsvorgang für die einzelnen Leitungen festgelegt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Bei Auswahl von AUS werden für alle Leitungen allgemeine Einstellungen für den Faxempfang (TSI-Weiterleitungsfunktion, Weiterleitungsfunktion, Speicherempfangsfunktion oder PC-Faxempfangsfunktion) und für die Funktion "Empfang geschlossener Bereich" angewandt, die auf diesem System zu verwenden sind.

Bei Auswahl von EIN wird für jede Leitung eine individuelle Einstellung für den Faxempfang (TSI-Weiterleitungsfunktion, Weiterleitungsfunktion, Speicherempfangsfunktion oder PC-Faxempfangsfunktion) angewandt, die auf diesem System zu verwenden ist. Außerdem kann die Funktion "Empfang geschlossener Bereich" für jede Leitung eingerichtet werden.

[Einrichtung Einzelsenderleitung]

Wenn bei der Nutzung mehrerer Leitungen für die einzelnen Leitungen jeweils unterschiedliche Absendernamen verwendet werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Einstellung für die automatische Umschaltung der Übertragungsleitung]

Wenn bei der Nutzung mehrerer Leitungen die Übertragungsleitung automatisch in Abhängigkeit vom Nutzungsstatus der Leitungen gewechselt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Bei der Auswahl von EIN wird beim Faxversand ab Leitung 1 nach einer freien Leitung gesucht. Wenn AUS ausgewählt wird, wird der Auftrag verworfen.

Anzeigen einer Liste der angegebenen Ziele vor dem Faxversand ([Ziel prüfen Funktion anzeigen])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Faxeinstellungen]
        • [Funktionseinstellung]
          • [Einstellung für Funktion ein/aus]

Aktivieren oder deaktivieren Sie Faxübertragungs- und -empfangsfunktionen, wie beispielsweise Adressbestätigung zur Verhinderung falscher Faxübertragungen, F-Codeübertragung und Relais-Empfang.

Einstellung

Beschreibung

[F-Codeübertragung]

Wenn die F-Code-Übertragungsfunktion verwendet werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

F-Codeübertragung ist eine Funktion, mit der Dokumente durch Angabe einer SUB-Adresse und einer Absender-ID (Kommunikationskennwort) einer bestimmten Box an ein Ziel gesendet werden. Das ferne System muss F-Codeübertragung/-Empfang unterstützen. Faxversand ist ohne Angabe einer Absender-ID (eines Kommunikationskennworts) möglich. Diese Einstellung wird für vertrauliche Übertragung, Relais-Verteilung oder PC-Faxempfang verwendet.

[Relaisempfang]

Wenn die Relaisempfangsfunktion verwendet werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Wenn dieses System als Fax-Relais-Station verwendet wird, kann ein Fax von einem fernen System empfangen und automatisch an mehrere programmierte Ziele weitergeleitet werden.

[Relais-Druck]

Wenn ein empfangenes Faxdokument verteilt und auf diesem System gedruckt werden soll, während dieses System als Fax-Relaissystem verwendet wird, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Ziel prüfen Funktion anzeigen]

Richten Sie die Einstellungen für die Verwendung der Option "Ziel prüfen Funktion anzeigen" ein. Vor der Faxübertragung wird eine Liste der angegebenen Ziele angezeigt.

  • [Ziel prüfen Funktion anzeigen]: Wenn die Option "Ziel prüfen Funktion anzeigen" verwendet werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

  • [Kennw. Sendegenehm.]: Wenn der Benutzer zur Eingabe des Kennworts für die Versandgenehmigung aufgefordert werden soll, nachdem eine Liste der angegebenen Ziele angezeigt wurde, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

  • [Kennwort]: Geben Sie das Kennwort für die Versandgenehmigung ein (max. 64 Zeichen).

[Adresse bestätigen (TX)]

Wenn der Benutzer aufgefordert werden soll, die Faxnummer beim Faxversand zweimal einzugeben, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Adresse bestätigen (Registrieren)]

Wenn der Benutzer aufgefordert werden soll, die Faxnummer für die Registrierung zweimal einzugeben (beispielsweise bei der Registrierung eines Ziels oder eines Weiterleitungsziels), setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[PIN-Code-Anzeigemaskenfunktion]

Richten Sie eine Einstellung ein, mit der die Anzeige des PIN-Codes in einem Faxbericht oder im Jobverlauf unterbunden wird, wenn eine persönliche ID (PIN-Code) für den Versand des Faxdokuments zu einer Faxnummer hinzugefügt wird. Wenn der PIN-Code-Bereich maskiert werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

  • [Trennzeichen wählen]: Wählen Sie einen Platzhalter für die Kennzeichnung des PIN-Codes. Schließen Sie bei der Angabe des Ziels den PIN-Code in die in dieser Option ausgewählten Platzhalter ein (Standard: [-]).

Wenn [PIN-Code-Anzeigemaskenfunktion] auf Ein gesetzt ist, sind die folgenden Funktionen nicht verfügbar.

  • [Faxeinstellungen] - [Funktionseinstellung] - [Unvollständige Übertragung halten]

  • [Faxeinstellungen] - [Kopf-/Fußzeilenposition] - [Empfängernamen drucken]

[Einstellungswert nach Verwendung anderer Funktionen zurücksetzen.]

Wenn Sie den Einstellungswert einschließlich der Adresse löschen möchten, wenn der Scan-/Faxmodus oder der Faxmodus zu einem anderen Bildschirm gewechselt wird, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Externe Leitungstaste zwangsweise für Amtsrufe verwenden.]

Wenn Sie verhindern möchten, dass der Benutzer bei der Eingabe der Faxnummer des Ziels in einer PBX-Umgebung eine Amtsleitungsnummer ohne Verwendung der Taste [Außen] eingibt, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: Ein).

Wenn die manuell eingegebene Nummer mit der in der [PBX-Verbindungseinstellung] angegebenen Amtsleitungsnummer übereinstimmt und diese Option auf EIN gesetzt ist, verhindert das System, dass der Benutzer die Nummer nach der übereinstimmenden Nummer eingeben kann.

Diese Einstellung wird angezeigt, wenn die [PBX-Verbindungseinstellung] (Hier) auf EIN gesetzt ist.

[Faxverwendung verbieten, wenn externe TEL-Leitung verwendet wird.]

Wenn Sie den Versand eines Faxdokuments verhindern möchten, während das mit dem TEL-Port verbundene Telefon verwendet wird, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: Ein).

Speichern eines empfangenen Faxdokuments in einer Box auf diesem System und Anzeige seiner Inhalte vor dem Druck ([Einstellung für Speicherempfang])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Faxeinstellungen]
        • [Funktionseinstellung]
          • [Verarbeitungseinstellung für Empfangsdaten]

Legen Sie die Methode für die Verarbeitung des empfangenen Faxdokuments fest (Standard: [Ohne]).

Richten Sie bei der Auswahl von [Einstellung für Speicherempfang] die folgenden Einstellungen ein.

Einstellung

Beschreibung

[Kennwort für Speicherempfangsbox]

Geben Sie das Kennwort für die Beschränkung des Zugriffs auf die Speicherempfangsbox ein (max. 64-stellig).

Richten Sie bei der Auswahl von [Weiterleitungseinstellung] die folgenden Einstellungen ein.

Einstellung

Beschreibung

[Weiterleitungseinstellung]

Wenn die Weiterleitungsfunktion verwendet werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Ausgabemethode]

Wählen Sie aus, ob ein empfangenes Fax bei der Weiterleitung auf diesem System gedruckt werden soll (Standard: [Weiterleiten und drucken]).

  • [Weiterleiten und drucken]: Ein empfangenes Fax wird weitergeleitet und auf diesem System gedruckt.

  • [Weiterl.&drucken (b. TX-Fehl.)]: Ein empfangenes Fax wird nur dann auf diesem System gedruckt, wenn die Weiterleitung fehlgeschlagen ist.

[Weiterleitungsziel]

Geben Sie ein Ziel an, an das das empfangene Fax weitergeleitet werden soll.

  • [Aus Adressbuch auswählen]: Ein Faxdokument wird an ein Ziel weitergeleitet, das im Adressbuch auf diesem System registriert ist.

  • [Von Gruppe auswählen]: Leitet ein Fax an eine auf dem System registrierte Gruppe weiter.

  • [Aus Box-Nr. auswählen]: Leitet ein Fax an eine auf diesem System registrierte Box weiter.

  • [Manuelle Eingabe]: Ein Faxdokument wird an die von Ihnen eingegebene Faxnummer weitergeleitet.

[Leitung auswählen]

Wählen Sie bei Verwendung mehrerer Leitungen die Leitung aus, die zum Senden von Faxdokumenten verwendet werden soll (Standard: [Keine Auswahl]). Wenn [Keine Auswahl] angegeben wird, wird eine beliebige freie Leitung für die Übertragung verwendet.

[Dateityp]

Wählen Sie den Dateityp für die Weiterleitung eines Faxdokuments aus (Standard: [PDF]).

Sie können ein Faxdokument in eine Datei umwandeln, wenn es sich beim Weiterleitungsziel nicht um ein Fax handelt.

[Seiteneinstellungen]

Wählen Sie eine Seitenablageeinheit aus, wenn ein empfangenes Faxdokument aus mehreren Seiten besteht (Standard: [Mehrseitendatei]).

  • [Mehrseitendatei]: Wandelt alle Seiten in eine einzelne Datei um.

  • [Seitenaufteilung]: Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um jede Seiten zu einer separaten Datei zu konvertieren.

[E-Mail-Anhang]

Sie können die Methode für den E-Mail-Anhang wählen, wenn es sich beim Weiterleitungsziel um eine E-Mail-Adresse handelt und [Seiteneinstellungen] auf [Seitenaufteilung] eingestellt ist (Standard: [Alle Dateien als eine E-Mail senden]).

  • [Alle Dateien als eine E-Mail senden]: Hängt alle Dateien an eine einzige E-Mail an.

  • [Eine (1) Datei pro E-Mail]: Sendet jede Datei in einer separaten E-Mail.

Richten Sie bei der Auswahl von [PC-Fax-Empfangseinstellung] die folgenden Einstellungen ein.

Einstellung

Beschreibung

[PC-Fax-Empfangseinstellung]

Wählen Sie [Zulassen], um die PC-Faxempfangsfunktion zu verwenden (Standard: [Beschränken]).

[Boxziel wird empfangen]

Wählen Sie entweder [Speicherempfangsbox] oder [Angegebene Box] (eine in F-Code (SUB-Adresse) angegebene Box) als Speicherort für empfangene Faxdokumente (Standard: [Speicherempfangsbox]).

[Druck]

Wenn nach dem Empfang eines Faxdokuments der Druck auf diesem System vorgenommen werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

[Kennwort prüfen]

Wenn bei der Auswahl von [Angegebene Box] unter [Boxziel wird empfangen] das Kommunikationskennwort (Absender-ID) eingegeben werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

  • [Kommunikationskennwort]: Geben Sie das Kommunikationskennwort ein (max. acht Ziffern, einschließlich der Symbole # und *).

Richten Sie bei der Auswahl von [TSI-Box-Einstellung] die folgenden Einstellungen ein.

Einstellung

Beschreibung

[TSI-Box-Einstellungen]

Wenn die TSI-Boxfunktion verwendet werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Aktion, wenn TSI-Box nicht festgelegt ist.]

Geben Sie an, welche Aktion das System durchführen soll, wenn eine Faxnummer (TSI) nicht registriert ist und kein Weiterleitungsziel empfangen wurde (Standard: [Automatisch drucken]).

  • [Automatisch drucken]: Damit wird ein empfangenes Fax gedruckt, ohne in einer Benutzerbox gespeichert zu werden.

  • [Speicherempfangsbox]: Die empfangenen Dokumente werden in einer Speicherempfangsbox abgelegt.

  • [Angegebene Box]: Die empfangenen Dokumente werden in einer Benutzerbox auf diesem System gespeichert. Klicken Sie auf [Suche in Liste] und wählen Sie die Benutzerbox aus, in der die empfangenen Dokumente abgelegt werden sollen.

  • [Angegebenes Ziel]: Leitet empfangene Dokumente an die angegebenen Kurzwahlziele weiter. Zum Auswählen der gewünschten Weiterleitungsziele aus dem auf diesem System registrierten Adressbuch klicken Sie auf [Suche in Liste].

  • [Angegebene Gruppe]: Leitet empfangene Dokumente an die angegebene Gruppe weiter. Zum Auswählen der gewünschten Weiterleitungsziele aus der auf diesem System registrierten Gruppe klicken Sie auf [Suche in Liste].

[Druck]

Wenn nach dem Empfang eines Faxdokuments der Druck auf diesem System vorgenommen werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Leitung auswählen]

Wählen Sie eine Sendeleitung, wenn Fax als Weiterleitungsziel ausgewählt wurde (Standard: [Keine Auswahl]).

[Weiterleitungsziel registrieren]

[TSI-Box-Liste] wird angezeigt. Registrieren Sie ein Weiterleitungsziel.

Tippen Sie in der [TSI-Box-Liste] auf [Registrieren] und richten Sie dann die folgenden Einstellungen ein.

Einstellung

Beschreibung

[Absender (TSI)]

Geben Sie die Faxnummer (TSI) des Absenders ein, für den ein Weiterleitungsziel registriert werden soll (max. 20-stellig, einschließlich der Symbole #, *, + und Leerzeichen).

[Weiterleitungsziel]

Geben Sie ein Weiterleitungsziel an, wenn ein Fax von der unter [Absender (TSI)] angegebenen Faxnummer empfangen wird.

  • [Aus Adressbuch auswählen]: Ein Faxdokument wird an ein Ziel weitergeleitet, das im Adressbuch auf diesem System registriert ist.

  • [Von Gruppe auswählen]: Leitet ein Fax an eine auf dem System registrierte Gruppe weiter.

  • [Aus Box-Nr. auswählen]: Leitet ein Fax an eine auf diesem System registrierte Box weiter.

[Dateityp]

Wählen Sie den Dateityp für die Weiterleitung eines Faxdokuments aus (Standard: [PDF]).

Sie können ein Faxdokument in eine Datei umwandeln, wenn es sich beim Weiterleitungsziel nicht um ein Fax handelt.

[Seiteneinstellungen]

Wählen Sie eine Seitenablageeinheit aus, wenn ein empfangenes Faxdokument aus mehreren Seiten besteht (Standard: [Mehrseitendatei]).

  • [Mehrseitendatei]: Wandelt alle Seiten in eine einzelne Datei um.

  • [Seitenaufteilung]: Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um jede Seiten zu einer separaten Datei zu konvertieren.

[E-Mail-Anhang]

Sie können die Methode für den E-Mail-Anhang wählen, wenn es sich beim Weiterleitungsziel um eine E-Mail-Adresse handelt und [Seiteneinstellungen] auf [Seitenaufteilung] eingestellt ist (Standard: [Alle Dateien als eine E-Mail senden]).

  • [Alle Dateien als eine E-Mail senden]: Hängt alle Dateien an eine einzige E-Mail an.

  • [Eine (1) Datei pro E-Mail]: Sendet jede Datei in einer separaten E-Mail.

  • Es können nicht alle Funktionen miteinander kombiniert werden.

  • Wenn mehrere Leitungen verwendet werden, können Sie die einzelnen Funktionen für jede Leitung festlegen, wenn [Sende-/Empfangseinstellungen] - [Einrichtung Einzelempfangsleitung] auf EIN gesetzt ist.

Weiterleiten eines empfangenen Faxdokuments zu einem E-Mail-Ziel oder einem anderen Faxgerät ([Weiterleitungseinstellung])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Faxeinstellungen]
        • [Funktionseinstellung]
          • [Verarbeitungseinstellung für Empfangsdaten]

Legen Sie die Methode für die Verarbeitung des empfangenen Faxdokuments fest (Standard: [Ohne]).

Richten Sie bei der Auswahl von [Einstellung für Speicherempfang] die folgenden Einstellungen ein.

Einstellung

Beschreibung

[Kennwort für Speicherempfangsbox]

Geben Sie das Kennwort für die Beschränkung des Zugriffs auf die Speicherempfangsbox ein (max. 64-stellig).

Richten Sie bei der Auswahl von [Weiterleitungseinstellung] die folgenden Einstellungen ein.

Einstellung

Beschreibung

[Weiterleitungseinstellung]

Wenn die Weiterleitungsfunktion verwendet werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Ausgabemethode]

Wählen Sie aus, ob ein empfangenes Fax bei der Weiterleitung auf diesem System gedruckt werden soll (Standard: [Weiterleiten und drucken]).

  • [Weiterleiten und drucken]: Ein empfangenes Fax wird weitergeleitet und auf diesem System gedruckt.

  • [Weiterl.&drucken (b. TX-Fehl.)]: Ein empfangenes Fax wird nur dann auf diesem System gedruckt, wenn die Weiterleitung fehlgeschlagen ist.

[Weiterleitungsziel]

Geben Sie ein Ziel an, an das das empfangene Fax weitergeleitet werden soll.

  • [Aus Adressbuch auswählen]: Ein Faxdokument wird an ein Ziel weitergeleitet, das im Adressbuch auf diesem System registriert ist.

  • [Von Gruppe auswählen]: Leitet ein Fax an eine auf dem System registrierte Gruppe weiter.

  • [Aus Box-Nr. auswählen]: Leitet ein Fax an eine auf diesem System registrierte Box weiter.

  • [Manuelle Eingabe]: Ein Faxdokument wird an die von Ihnen eingegebene Faxnummer weitergeleitet.

[Leitung auswählen]

Wählen Sie bei Verwendung mehrerer Leitungen die Leitung aus, die zum Senden von Faxdokumenten verwendet werden soll (Standard: [Keine Auswahl]). Wenn [Keine Auswahl] angegeben wird, wird eine beliebige freie Leitung für die Übertragung verwendet.

[Dateityp]

Wählen Sie den Dateityp für die Weiterleitung eines Faxdokuments aus (Standard: [PDF]).

Sie können ein Faxdokument in eine Datei umwandeln, wenn es sich beim Weiterleitungsziel nicht um ein Fax handelt.

[Seiteneinstellungen]

Wählen Sie eine Seitenablageeinheit aus, wenn ein empfangenes Faxdokument aus mehreren Seiten besteht (Standard: [Mehrseitendatei]).

  • [Mehrseitendatei]: Wandelt alle Seiten in eine einzelne Datei um.

  • [Seitenaufteilung]: Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um jede Seiten zu einer separaten Datei zu konvertieren.

[E-Mail-Anhang]

Sie können die Methode für den E-Mail-Anhang wählen, wenn es sich beim Weiterleitungsziel um eine E-Mail-Adresse handelt und [Seiteneinstellungen] auf [Seitenaufteilung] eingestellt ist (Standard: [Alle Dateien als eine E-Mail senden]).

  • [Alle Dateien als eine E-Mail senden]: Hängt alle Dateien an eine einzige E-Mail an.

  • [Eine (1) Datei pro E-Mail]: Sendet jede Datei in einer separaten E-Mail.

Richten Sie bei der Auswahl von [PC-Fax-Empfangseinstellung] die folgenden Einstellungen ein.

Einstellung

Beschreibung

[PC-Fax-Empfangseinstellung]

Wählen Sie [Zulassen], um die PC-Faxempfangsfunktion zu verwenden (Standard: [Beschränken]).

[Boxziel wird empfangen]

Wählen Sie entweder [Speicherempfangsbox] oder [Angegebene Box] (eine in F-Code (SUB-Adresse) angegebene Box) als Speicherort für empfangene Faxdokumente (Standard: [Speicherempfangsbox]).

[Druck]

Wenn nach dem Empfang eines Faxdokuments der Druck auf diesem System vorgenommen werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

[Kennwort prüfen]

Wenn bei der Auswahl von [Angegebene Box] unter [Boxziel wird empfangen] das Kommunikationskennwort (Absender-ID) eingegeben werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

  • [Kommunikationskennwort]: Geben Sie das Kommunikationskennwort ein (max. acht Ziffern, einschließlich der Symbole # und *).

Richten Sie bei der Auswahl von [TSI-Box-Einstellung] die folgenden Einstellungen ein.

Einstellung

Beschreibung

[TSI-Box-Einstellungen]

Wenn die TSI-Boxfunktion verwendet werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Aktion, wenn TSI-Box nicht festgelegt ist.]

Geben Sie an, welche Aktion das System durchführen soll, wenn eine Faxnummer (TSI) nicht registriert ist und kein Weiterleitungsziel empfangen wurde (Standard: [Automatisch drucken]).

  • [Automatisch drucken]: Damit wird ein empfangenes Fax gedruckt, ohne in einer Benutzerbox gespeichert zu werden.

  • [Speicherempfangsbox]: Die empfangenen Dokumente werden in einer Speicherempfangsbox abgelegt.

  • [Angegebene Box]: Die empfangenen Dokumente werden in einer Benutzerbox auf diesem System gespeichert. Klicken Sie auf [Suche in Liste] und wählen Sie die Benutzerbox aus, in der die empfangenen Dokumente abgelegt werden sollen.

  • [Angegebenes Ziel]: Leitet empfangene Dokumente an die angegebenen Kurzwahlziele weiter. Zum Auswählen der gewünschten Weiterleitungsziele aus dem auf diesem System registrierten Adressbuch klicken Sie auf [Suche in Liste].

  • [Angegebene Gruppe]: Leitet empfangene Dokumente an die angegebene Gruppe weiter. Zum Auswählen der gewünschten Weiterleitungsziele aus der auf diesem System registrierten Gruppe klicken Sie auf [Suche in Liste].

[Druck]

Wenn nach dem Empfang eines Faxdokuments der Druck auf diesem System vorgenommen werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Leitung auswählen]

Wählen Sie eine Sendeleitung, wenn Fax als Weiterleitungsziel ausgewählt wurde (Standard: [Keine Auswahl]).

[Weiterleitungsziel registrieren]

[TSI-Box-Liste] wird angezeigt. Registrieren Sie ein Weiterleitungsziel.

Tippen Sie in der [TSI-Box-Liste] auf [Registrieren] und richten Sie dann die folgenden Einstellungen ein.

Einstellung

Beschreibung

[Absender (TSI)]

Geben Sie die Faxnummer (TSI) des Absenders ein, für den ein Weiterleitungsziel registriert werden soll (max. 20-stellig, einschließlich der Symbole #, *, + und Leerzeichen).

[Weiterleitungsziel]

Geben Sie ein Weiterleitungsziel an, wenn ein Fax von der unter [Absender (TSI)] angegebenen Faxnummer empfangen wird.

  • [Aus Adressbuch auswählen]: Ein Faxdokument wird an ein Ziel weitergeleitet, das im Adressbuch auf diesem System registriert ist.

  • [Von Gruppe auswählen]: Leitet ein Fax an eine auf dem System registrierte Gruppe weiter.

  • [Aus Box-Nr. auswählen]: Leitet ein Fax an eine auf diesem System registrierte Box weiter.

[Dateityp]

Wählen Sie den Dateityp für die Weiterleitung eines Faxdokuments aus (Standard: [PDF]).

Sie können ein Faxdokument in eine Datei umwandeln, wenn es sich beim Weiterleitungsziel nicht um ein Fax handelt.

[Seiteneinstellungen]

Wählen Sie eine Seitenablageeinheit aus, wenn ein empfangenes Faxdokument aus mehreren Seiten besteht (Standard: [Mehrseitendatei]).

  • [Mehrseitendatei]: Wandelt alle Seiten in eine einzelne Datei um.

  • [Seitenaufteilung]: Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um jede Seiten zu einer separaten Datei zu konvertieren.

[E-Mail-Anhang]

Sie können die Methode für den E-Mail-Anhang wählen, wenn es sich beim Weiterleitungsziel um eine E-Mail-Adresse handelt und [Seiteneinstellungen] auf [Seitenaufteilung] eingestellt ist (Standard: [Alle Dateien als eine E-Mail senden]).

  • [Alle Dateien als eine E-Mail senden]: Hängt alle Dateien an eine einzige E-Mail an.

  • [Eine (1) Datei pro E-Mail]: Sendet jede Datei in einer separaten E-Mail.

  • Es können nicht alle Funktionen miteinander kombiniert werden.

  • Wenn mehrere Leitungen verwendet werden, können Sie die einzelnen Funktionen für jede Leitung festlegen, wenn [Sende-/Empfangseinstellungen] - [Einrichtung Einzelempfangsleitung] auf EIN gesetzt ist.

Ändern der Bedingungen für den Druck eines Faxversand- oder -empfangsberichts ([Berichteinstellungen])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Faxeinstellungen]
        • [Berichteinstellungen]

Geben Sie die Bedingungen zum Drucken faxbezogener Berichte an.

Einstellung

Beschreibung

[Übertragungsergebnisbericht]

Wählen Sie aus, wann ein Bericht gedruckt werden soll, der die Ergebnisse einer Faxübertragung enthält (Standard: [Bei Übertragungsfehler]).

  • [Immer]: Der Bericht wird nach jedem Faxversand gedruckt.

  • [Bei Übertragungsfehler]: Der Bericht wird gedruckt, wenn eine Faxübertragung fehlgeschlagen ist.

  • [AUS]: Der Bericht wird nicht gedruckt.

[Bestätigungsanzeige für den Druck des Übertragungsergebnisberichts]

Wählen Sie aus, ob ein Bildschirm angezeigt werden soll, in dem Sie gefragt werden, ob bei jedem Faxversand ein Übertragungsbericht gedruckt werden soll (Standard: [AUS]).

[Sequenzieller Übertragungsbericht]

Wenn ein Bericht mit den Ergebnissen von Faxdokumenten gedruckt werden soll, die per Abruf und Rundsenden gesendet wurden, wählen Sie [EIN] (Standard: [EIN]).

[Rundsendeergebnisbericht]

Wählen Sie aus, ob bei Rundsendungen die Ergebnisse für alle Ziele zusammengefasst oder für jedes Ziel einzeln aufgelistet werden sollen (Standard: [Alle Ziele]).

[Abruf-Übertragungsbericht]

Wenn ein Bericht mit den Ergebnissen von Faxdokumenten gedruckt werden soll, die mit dem Bulletin für den Empfang per Abruf registriert wurden, wählen Sie [EIN] (Standard: [EIN]).

[Relaisübertragungsergebnisbericht]

Wenn ein Bericht mit den Ergebnissen von Faxdokumenten gedruckt werden soll, die per Relais-Verteilung gesendet wurden, wählen Sie [EIN] (Standard: [EIN]).

[Druckeinstellungen für den Sendebericht]

Wählen Sie die Methode für die Ausgabe eines Sendeberichts (Sendebericht, Rundsendeergebnisbericht, Sendeabrufbericht, Relais-Sendebericht oder Bulletin-Sendeabrufbericht) (Standard: [Drucken]).

  • [Drucken]: Druckt einen Sendebericht auf diesem System aus.

  • [E-Mail-Benachrichtigung]: Sendet einen Sendebericht per E-Mal an ein beliebiges Ziel. Die entsprechenden E-Mail-Einstellungen müssen vorab eingerichtet werden.

Wenn [E-Mail-Benachrichtigung] ausgewählt ist, richten Sie die folgenden Einstellungen ein.

  • [Benachrichtigungsadresse]: Geben Sie die E‑Mail-Adresse des Ziels ein (max. 320 Zeichen, außer Leerzeichen).

  • [Prioritätseinstellung für Zieladresse]: Wählen Sie ein Benachrichtigungsziel aus, wenn die Benutzerauthentifizierung aktiviert ist (Standard: [Benachrichtigungsadresse]). Bei Auswahl von [Benutzeradressen] wird eine Benachrichtigung an die E-Mail-Adresse des Benutzers gesendet, der sich an diesem System anmeldet und ein Faxdokument sendet. Wenn die E-Mail-Adresse des Benutzers nicht registriert ist, wird eine Benachrichtigung an die unter [Benachrichtigungsadresse] registrierten Ziele gesendet. Bei Auswahl von [Benachrichtigungsadresse] wird eine Benachrichtigung immer an das unter [Benachrichtigungsadresse] registrierte Ziel gesendet.

  • [Berichtsdateianhang]: Legen Sie fest, ob ein Sendebericht in eine Datei umgewandelt und an eine E-Mail angehängt werden soll (Standard: [Anhängen]).

  • [Berichtsbildeinstellung]: Legen Sie fest, ob die erste Seite des gesendeten Originals auf einem Sendebericht angezeigt werden soll (Standard: [Mit Bild]).

  • [Berichtsdateiformat]: Wählen Sie den Typ der Sendeberichtsdatei, die an eine E-Mail angehängt werden soll (Standard: [PDF]).

[Journal]

Wählen Sie den Zeitpunkt für den Druck des Journals aus (Standard: [Alle 100 Übertragungen]).

  • [AUS]: Es wird kein Journal gedruckt.

  • [Täglich]: Das Journal wird täglich zu dem unter [Ausgabezeitpunkteinstellungen] angegebenen Zeitpunkt gedruckt.

  • [Alle 100 Übertragungen:]: Nach jeweils 100 Übertragungen wird ein Journal gedruckt.

  • [100/Täglich]: Das Journal wird täglich zu dem unter [Ausgabezeitpunkteinstellungen] angegebenen Zeitpunkt gedruckt. Darüber hinaus wird nach jeweils 100 Übertragungsvorgängen ebenfalls ein Bericht gedruckt.

[Relaisanforderungsbericht]

Wenn beim Empfang eines Faxdokuments als Relaisstation ein Bericht gedruckt werden soll, wählen Sie [EIN] (Standard: [EIN]).

[PC-Fax-Übertragungsfehlerbericht]

Wählen Sie zum Drucken eines Berichts, wenn ein PC-Faxempfangsjob nicht normal mit dem Faxtreiber vom Computer empfangen werden kann, die Option [EIN] (Standard: [AUS]).

[Zeitversetztes Senden Reservierungsbericht]

Wenn ein Bericht gedruckt werden soll, wenn eine Übertragung mit der Timerübertragungsfunktion geplant wurde, wählen Sie [EIN] (Standard: [EIN]).

[Bericht für vertraulichen Empfang]

Wenn ein Ergebnisbericht beim Empfang eines vertraulichen Faxdokuments gedruckt werden soll, wählen Sie [EIN] (Standard: [EIN]).

[Anmerkungsspalte Druckereinrichtung]

Geben Sie an, ob in der Anmerkungsspalte des Journals ein Benutzer- oder Kostenstellenname gedruckt werden soll, wenn auf diesem System die Benutzerauthentifizierung oder die Kostenstellenfunktion aktiviert ist (Standard: [Normaldruck]).

  • [Normaldruck]: Der Leitungsstatus oder die Absendereinstellung wird gedruckt.

  • [Druck über Benutzername]: Der Benutzername für die Benutzerauthentifizierung wird gedruckt.

  • [Druck über Kontoname]: Der Kontoname für die Benutzerauthentifizierung wird gedruckt.

[Netzwerkfax-Empfangsfehlerbericht]

Wählen Sie zum Drucken eines Berichts nach einem fehlgeschlagenen Empfang eines Internet-Faxdokuments oder eines IP-Adressfaxdokuments die Option [EIN] (Standard: [EIN]).

Diese Einstellung wird angezeigt, wenn die Internet-Fax- oder die IP-Adressfax-Funktion aktiviert ist.

[Druck Auftragsnummer]

Wählen Sie [EIN], um eine Auftragsnummer auf einem zu druckenden Bericht anzuzeigen (Standard: [AUS]).

Diese Einstellung gilt für die folgenden Berichte.

  • Journal

  • Sendebericht

  • Empfangsbericht

  • Sendebericht

  • Berichtausgabe rundsenden

[MDN-Nachricht]

Wenn nach dem Versand eines Internet-Faxdokuments an das Empfängersystem ein Bericht gedruckt werden soll, wählen Sie [EIN] (Standard: [EIN]).

Diese Einstellung wird angezeigt, wenn die Internet-Fax-Funktion aktiviert ist.

[DSN-Nachricht]

Wenn nach dem Versand eines Internet-Faxdokuments an den Mail-Server des Empfängersystems ein Bericht gedruckt werden soll, wählen Sie [EIN] (Standard: [AUS]).

Diese Einstellung wird angezeigt, wenn die Internet-Fax-Funktion aktiviert ist.

[E-Mail-Nachrichtentext drucken]

Wählen Sie aus, ob nach dem erfolgreichen Empfang eines Internet-Faxdokuments ein Ergebnisbericht gedruckt werden soll (Standard: [Drucken]).

Der Bericht enthält den Betreff und den Nachrichtentext eines Internet-Fax.

Diese Einstellung wird angezeigt, wenn die Internet-Fax-Funktion aktiviert ist.

[Anzeigeeinstellung für Legende]

Wählen Sie [EIN], um einen Begleitvermerk auf einem zu druckenden Bericht einzufügen (Standard: [EIN]).

Wenn die erklärenden Informationen ausgelassen werden, kann das Bild des zu sendenden Originals auf einem größeren Bereich angezeigt werden.

Drucken einer Liste der Faxeinstellungen ([Faxeinstellungsliste])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Faxeinstellungen]
        • [Faxeinstellungsliste]

Drucken Sie die Liste faxbezogener Einstellungen.

Wenn mehrere Leitungen genutzt werden, geben Sie unter [Leitungseinstellungen] eine Leitung für den Druck der Liste an, die die Einstellungen einer bestimmten Leitung enthält.

Ändern Sie ggf. die Druckeinstellung und wählen Sie [Start], um den Druck zu starten.

Ändern des Datenkomprimierungstyps für die Übertragung in Schwarzweiß ([Schwarz-Komprimierungsstufe])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Faxeinstellungen]
        • [Netzwerk-Faxeinstellung]
          • [Schwarz-Komprimierungsstufe]

Ändern Sie den Standard-Komprimierungstyp für den Versand von Schwarzweiß-Bilddaten per Internet-Fax oder IP-Adressfax (Standard: [MMR]).

  • Bei [MMR] ist die Datenmenge am kleinsten.

  • Bei [MR] liegt die Datenmenge zwischen [MH] und [MMR].

  • Bei [MH] ist die Datenmenge größer als bei [MMR].

Ändern des Datenkomprimierungstyps für die Übertragung in Farbe ([Farbe/Graustufen-Mehrfachwert-Kompressionsmethode])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Faxeinstellungen]
        • [Netzwerk-Faxeinstellung]
          • [Farb-/Graustufen-Mehrfachwert-Kompressionsverfahren]

Ändern Sie den Standard-Komprimierungstyp für den Versand von Vollfarben- oder Graustufen-Bilddaten per Internet-Fax oder IP-Adressfax (Standard: [JPEG (Farbe)]).

  • [JPEG (Farbe)]: Komprimiert Bilddaten im JPEG-Farbformat.

  • [JPEG (Graustufen)]: Komprimiert Bilddaten im JPEG-Schwarzweißformat.

  • [Nicht festgelegt]: Komprimiert Daten entsprechend dem in [Schwarz-Komprimierungsstufe] angegebenen Komprimierungstyp. Sie können Daten nicht in Farbe oder in Graustufen senden. Die Daten werden unabhängig vom angegebenen Dateiformat in das TIFF-Format konvertiert.

  • Daten werden nach einer nur auf diesem System verfügbaren Methode in KompaktPDF umgesetzt.

Empfangsfunktionen dieses Systems angeben, die einem Internet-Fax-Peer mitgeteilt werden ([Internetfax-Empfangsfunktionalität])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Faxeinstellungen]
        • [Netzwerk-Faxeinstellung]
          • [Internetfax-Empfangsfunktionalität]

Geben Sie die Empfangsfunktionalität für Internet-Fax-Dokumente dieses Systems an. Dem Peer wird die Empfangsfunktionalität anhand einer Antwort auf eine auf diesem System empfangene MDN-Anfrage mitgeteilt.

Einstellung

Beschreibung

[Komprimierungstyp]

Ändern Sie den Komprimierungstyp für Faxaufträge, die das System empfangen kann.

[Papierformat]

Wählen Sie ein Papierformat für Faxaufträge, die das System empfangen kann.

[Faxauflösung]

Wählen Sie eine Auflösung für Faxaufträge, die das System empfangen kann.

Prüffunktion für den Internet-Faxempfang (MDN) festlegen ([Erweiterte Internetfax-Einstellung])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Faxeinstellungen]
        • [Netzwerk-Faxeinstellung]
          • [Erweiterte Internetfax-Einstellung]

Richten Sie Einstellungen für die Bestätigung des Empfangs von Internet-Fax-Dokumenten ein (MDN/DSN).

Einstellung

Beschreibung

[MDN-Anfrage]

Wenn der Empfänger zur Bestätigung des Faxempfangs (MDN-Anfrage) aufgefordert werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Das Empfängersystem sendet beim Empfang eines Faxdokuments eine Antwortmeldung. Auf diese Weise können Sie überprüfen, ob das Ziel die Faxdaten erfolgreich erhalten hat.

Durch Empfang einer Antwortnachricht vom Ziel können Sie auch die Informationen zur Faxempfangsfunktionalität des Ziels erhalten. Wenn eine neue Antwortnachricht von einem im Adressbuch registrierten Ziel empfangen wird, werden die Informationen zur Funktionalität durch die neu empfangenen Informationen überschrieben.

[DSN-Anfrage]

Wenn der Ziel-E-Mail-Server zur Prüfung des Faxeingangs (DSN-Anfrage) aufgefordert werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Wenn [MDN-Anfrage] auf EIN gesetzt ist, hat die MDN-Anfrage Priorität.

[MDN-Antwort]

Wenn nach dem Erhalt einer MDN-Anfrage auf dem System eine Antwortmeldung gesendet werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

[MDN/DSN-Antwort-Überwachungseinstellung]

Wenn die Wartezeit bis zum Erhalt einer Antwort vom Ziel nach dem Senden einer MDN-Anfrage oder einer DSN-Anfrage von diesem System festgelegt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN.

  • [Überwachungszeit]: Ändern Sie die Wartezeit bis zum Erhalt einer Antwort vom Ziel (Standard: [24 Stunden]). Wird nach Ablauf der angegebenen Wartezeit eine Antwort gesendet, wird die Nachricht vom System ignoriert.

[Maximale Auflösung]

Wählen Sie ggf. die maximale Auflösung aus, die dieses System unterstützen kann (Standard: [Ultrafein]).

[Inhaltstyp-Informationen hinzufügen]

Wenn beim Versand eines Internet-Fax-Dokuments Inhaltsinformationen hinzugefügt werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Bei Auswahl von EIN wird "application=faxbw" als Subtyp zum "Content-Type"-Header von MIME hinzugefügt.

Betriebsmodus für IP-Adressfax festlegen ([Einstellungen für IP-Adressfaxbetrieb])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Faxeinstellungen]
        • [Netzwerk-Faxeinstellung]
          • [Einstellungen für IP-Adressfaxbetrieb]

Geben Sie die IP-Adresse für den Faxbetriebsmodus an.

Einstellung

Beschreibung

[Betriebsmodus]

Wählen Sie entsprechend Ihrer Umgebung einen Betriebsmodus für die IP-Adressfaxfunktion aus (Standard: [Modus 1]).

  • [Modus 1]: Dieser Modus ermöglicht die Kommunikation zwischen unseren Modellen, die IP-Adressfax-Übertragungen unterstützen, und Modellen, die dem Direct SMTP-Standard entsprechen. Da jedoch für den Versand von farbigen Faxdokumenten eine spezielle, von unserem Unternehmen entwickelte Methode eingesetzt wird, können farbige Faxdokumente nur von den Modellen unseres Unternehmens empfangen werden.

  • [Modus 2]: Dieser Modus ermöglicht die Kommunikation zwischen unseren Modellen, die IP-Adressfax-Übertragungen unterstützen, und Modellen, die dem Direct SMTP-Standard entsprechen. Für den Versand von farbigen Faxdokumenten wird die Methode genutzt, die mit dem direkten SMTP-Standard (Profile-C-Format) kompatibel ist.

[Farbige Dokumente senden]

Legen Sie fest, ob Farbfaxdokumente bei Auswahl von [Modus 2] als [Betriebsmodus] gesendet werden dürfen (Standard: [Zulassen]).

Zum Versand eines Faxdokuments an ein Gerät, das keinen Farbempfang basierend auf dem direkten SMTP-Standard unterstützt, wählen Sie [Beschränken].