HomeNach Aufgabe suchenVollständige Nutzung der Scanübertragungsfunktionen

Nach Aufgabe suchen

Vollständige Nutzung der Scanübertragungsfunktionen

Einstellungen, die von beliebigen Personen geändert werden können

E-Mail-Betreffs registrieren ([Titel])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Adresse speichern]
        • [Betreff]

Registrieren Sie eine feste Betreffphrase der E-Mail-Nachricht. Sie können bis zu 10 Betreffphrasen registrieren.

Wählen Sie für die Registrierung eines neuen Betreffs eine nicht registrierte Nummer in der Betreffliste aus und wählen Sie [Bearbeiten].

Einstellung

Beschreibung

[Betreff]

Geben Sie eine feste Betreffphrase ein (max. 64 Zeichen).

  • Wenn Sie einen registrierten Betreff bearbeiten oder löschen möchten, wählen Sie den gewünschten Betreff in der Betreffzeilenliste aus und wählen dann [Bearbeiten] oder [Löschen].

E-Mail-Nachrichtentexte registrieren ([Text])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Adresse speichern]
        • [Text]

Registrieren Sie eine feste Textphrase der E-Mail-Nachricht. Sie können bis zu 10 Phrasen für den Nachrichtentext registrieren.

Wählen Sie für die Registrierung eines neuen Nachrichtentexts eine nicht registrierte Nummer in der Textliste aus und wählen Sie [Bearbeiten].

Einstellung

Beschreibung

[Text]

Geben Sie einen festen Text ein (max. 256 Zeichen).

  • Wenn Sie einen registrierten Text bearbeiten oder löschen möchten, wählen Sie den gewünschten Text in der Textliste aus und wählen dann [Bearbeiten] oder [Löschen].

Anpassen der Startanzeige des Hauptbildschirms im Scan-/Faxmodus ([Scan-/Faxeinstellungen])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Anpassen]
        • [Scan-/Faxeinstellungen]

Ändern Sie den standardmäßig im Scan-/Faxmodus angezeigten Hauptbildschirm.

Einstellung

Beschreibung

[Voreinstellung für Anzeige]

Wählen Sie die Standardansicht des Hauptbildschirms im Scan-/Faxmodus (Standard: [Adressbuch]).

[Standardprogramm]

Wählen Sie eine Seite, die im Hauptbildschirm von [Programm] angezeigt werden soll (Standard: [SEITE 1]).

Diese Einstellung wird nur auf die Bildschirme des klassischen Stils angewandt.

[Voreinstellung Adressbuch]

Wählen Sie den Index und den Zieltyp, die beim Einblenden des [Adressbuchs] zuerst angezeigt werden sollen.

  • [Index]: Wählen Sie den Index-Suchtext, der bei der Registrierung des Ziels festgelegt wurde (Standard: [Haupt]).

  • [Adresstyp]: Wählen Sie den anzuzeigenden Zieltyp, wie z.B. E-Mail, Fax und Box (Standard: [Alle]).

[Methode für die Standardadresssortierung]

Wählen Sie für die Anzeigereihenfolge der Ziele im [Adressbuch] zwischen einer Reihenfolge nach Registriernummer oder nach Registrierungsname aus (Standard: [Name]).

Bei Auswahl des Registrierungsnamens werden Ziele nach den für die Ziele angegebenen [Namen] sortiert.

Diese Einstellung wird nur auf die Bildschirme des klassischen Stils angewandt.

[Standardmethode für die Adressanzeige] (Klassischer Stil)

Legen Sie fest, ob die Standardanzeige des [Adressbuchs] im klassischen Stil auf die Tastenansicht oder auf die Listenansicht eingestellt werden soll (Standard: [Kurzwahltasten-Layout]).

[Standardmethode für die Adressanzeige] (Basisstil)

Legen Sie fest, ob die Standardanzeige der Liste der registrierten Ziele im Basisstil auf die Tastenansicht oder auf die Listenansicht eingestellt werden soll (Standard: [Kurzwahltasten-Layout]).

[Größeneinstellung für Adresstaste]

Wählen Sie die Größe einer Taste aus, mit der das [Adressbuch] angezeigt werden soll (Standard: [Standard]).

Diese Einstellung wird nur auf die Bildschirme des klassischen Stils angewandt.

Unterscheiden zwischen Groß- und Kleinschreibung bei der Suche nach registrierten Zielen ([Einstellung für Suchoptionen])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Anpassen]
        • [Einstellung für Suchoptionen]

Legen Sie die Inhalte des Suchbildschirms fest, in dem eine Detailsuche nach registrierten Zielen vorgenommen werden kann. Geben Sie außerdem an, ob nach Funktionen dieses Systems gesucht werden soll.

Einstellung

Beschreibung

[Groß- und Kleinschreibung]

Wenn bei der Suche nach einem registrierten Ziel zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

[Bildschirm der Suchoptionen]

Wenn festgelegt werden soll, ob bei der Suche nach einem Ziel zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden wird, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Suchbegriffeinstellung]

Wenn die Suchtasten für [Anwendung], [Kopierfunktion], [Scan-/Faxfunktion] und [Faxfunktion] im Bildschirm angezeigt werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Bei Auswahl von EIN können Sie den Suchbereich angeben. Geben Sie an, ob [Anwendung], [Kopierfunktion], [Scan-/Faxfunktion] und [Faxfunktion] in den Suchbereich eingeschlossen werden sollen.

Standard-Komprimierungstyp für die Übertragung in Farbe ändern ([Taste für das JPEG-Komprimierungsverfahren])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Scan-/Faxeinstellungen]
        • [Grundeinstellung]

Legen Sie die Basiseinstellungen für Fax- und Scanvorgänge fest.

Einstellung

Beschreibung

[Taste für das JPEG-Komprimierungsverfahren]

Wählen Sie das Standard-Komprimierungsverfahren für den Versand von Daten in Farbe aus (Standard: [Standard]).

Bei [Hohe Qualität] ist die Datenmenge am größten und bei [Hohe Komprimierung] am geringsten.

[Schwarz-Komprimierungsstufe]

Wählen Sie als Standard-Komprimierungsverfahren für die Übertragung in Schwarzweiß die Option [MH] oder [MMR] aus (Standard: [MMR]).

Bei [MH] ist die Datenmenge größer als bei [MMR]. Wenn Sie eine in [MMR] gespeicherte Datei nicht öffnen können, speichern Sie die Daten in [MH].

[Komprimierungsverfahren für Kompaktes PDF/XPS]

Wählen Sie das Komprimierungsverfahren für die Speicherung von Daten im Kompakt-PDF-Format oder im Kompakt-XPS-Format aus (Standard: [Standard]).

Bei [Hohe Qualität] ist die Datenmenge am größten und bei [Hohe Komprimierung] am geringsten.

[Standard-Scan-/Faxeinstellungen]

Ändern Sie die Standardeinstellungen (Einstellungen, die nach dem Einschalten des Systems oder nach dem Drücken der Taste Zurücksetzen aktiv sind) im Scan-/Faxmodus (Standard: [Werkseinstellungen]).

Sie können die Einstellung ändern, indem Sie nach der Änderung der Optionseinstellungen im Scan-/Faxmodus [Aktuelle Einstellung] auswählen.

[Standardeinstellungen für Anzeige vergrößern]

Wenn "Anzeige vergrößern" ausgewählt ist, ändern Sie die Standardeinstellungen (Einstellungen, die nach dem Einschalten des Systems oder nach dem Drücken der Taste Zurücksetzen aktiv sind) im Scan-/Faxmodus (Standard: [Werkseinstellungen]).

Sie können die Einstellung ändern, indem Sie nach der Änderung der Optionseinstellungen im Scan-/Faxmodus [Aktuelle Einstellung] auswählen.

[Farbe TIFF-Typ]

Wählen Sie das Standard-Komprimierungsverfahren für die Speicherung von Originaldaten im TIFF-Format aus (Standard: [TIFF(TTN2)]).

Wenn Sie eine in [TIFF(TTN2)] gespeicherte Datei nicht öffnen können, speichern Sie die Daten in [TIFF(TAG geändert)].

[Doppelte Dokumentnamen vermeiden]

Wenn automatisch Text zu einem Dateinamen hinzugefügt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Mit dieser Funktion werden doppelte Dateinamen im Ziel verhindert, wenn der Dateiname vom Benutzer angegeben wird.

[PDF-Einstellungen für verteilten Scan]

Wählen Sie [PDF] oder [Kompaktes PDF] als Dateiformat für den Versand von Dateien zum Scan-Server (Standard: [Kompaktes PDF]).

Diese Funktion wird verwendet, wenn PDF als Dateiformat für den Scanprozess festgelegt ist.

[XPS-Einstellungen für verteilten Scan]

Wählen Sie [XPS] oder [Kompakt-XPS] als Dateiformat für den Versand von Dateien zum Scan-Server (Standard: [XPS]).

Diese Funktion wird verwendet, wenn XPS als Dateiformat für den Scanprozess festgelegt ist.

Ändern des Standard-Komprimierungstyps für die Übertragung in Schwarzweiß ([Schwarz-Komprimierungsstufe])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Scan-/Faxeinstellungen]
        • [Grundeinstellung]

Legen Sie die Basiseinstellungen für Fax- und Scanvorgänge fest.

Einstellung

Beschreibung

[Taste für das JPEG-Komprimierungsverfahren]

Wählen Sie das Standard-Komprimierungsverfahren für den Versand von Daten in Farbe aus (Standard: [Standard]).

Bei [Hohe Qualität] ist die Datenmenge am größten und bei [Hohe Komprimierung] am geringsten.

[Schwarz-Komprimierungsstufe]

Wählen Sie als Standard-Komprimierungsverfahren für die Übertragung in Schwarzweiß die Option [MH] oder [MMR] aus (Standard: [MMR]).

Bei [MH] ist die Datenmenge größer als bei [MMR]. Wenn Sie eine in [MMR] gespeicherte Datei nicht öffnen können, speichern Sie die Daten in [MH].

[Komprimierungsverfahren für Kompaktes PDF/XPS]

Wählen Sie das Komprimierungsverfahren für die Speicherung von Daten im Kompakt-PDF-Format oder im Kompakt-XPS-Format aus (Standard: [Standard]).

Bei [Hohe Qualität] ist die Datenmenge am größten und bei [Hohe Komprimierung] am geringsten.

[Standard-Scan-/Faxeinstellungen]

Ändern Sie die Standardeinstellungen (Einstellungen, die nach dem Einschalten des Systems oder nach dem Drücken der Taste Zurücksetzen aktiv sind) im Scan-/Faxmodus (Standard: [Werkseinstellungen]).

Sie können die Einstellung ändern, indem Sie nach der Änderung der Optionseinstellungen im Scan-/Faxmodus [Aktuelle Einstellung] auswählen.

[Standardeinstellungen für Anzeige vergrößern]

Wenn "Anzeige vergrößern" ausgewählt ist, ändern Sie die Standardeinstellungen (Einstellungen, die nach dem Einschalten des Systems oder nach dem Drücken der Taste Zurücksetzen aktiv sind) im Scan-/Faxmodus (Standard: [Werkseinstellungen]).

Sie können die Einstellung ändern, indem Sie nach der Änderung der Optionseinstellungen im Scan-/Faxmodus [Aktuelle Einstellung] auswählen.

[Farbe TIFF-Typ]

Wählen Sie das Standard-Komprimierungsverfahren für die Speicherung von Originaldaten im TIFF-Format aus (Standard: [TIFF(TTN2)]).

Wenn Sie eine in [TIFF(TTN2)] gespeicherte Datei nicht öffnen können, speichern Sie die Daten in [TIFF(TAG geändert)].

[Doppelte Dokumentnamen vermeiden]

Wenn automatisch Text zu einem Dateinamen hinzugefügt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Mit dieser Funktion werden doppelte Dateinamen im Ziel verhindert, wenn der Dateiname vom Benutzer angegeben wird.

[PDF-Einstellungen für verteilten Scan]

Wählen Sie [PDF] oder [Kompaktes PDF] als Dateiformat für den Versand von Dateien zum Scan-Server (Standard: [Kompaktes PDF]).

Diese Funktion wird verwendet, wenn PDF als Dateiformat für den Scanprozess festgelegt ist.

[XPS-Einstellungen für verteilten Scan]

Wählen Sie [XPS] oder [Kompakt-XPS] als Dateiformat für den Versand von Dateien zum Scan-Server (Standard: [XPS]).

Diese Funktion wird verwendet, wenn XPS als Dateiformat für den Scanprozess festgelegt ist.

Ändern der Sperrzeit des Bedienfelds beim Importieren eines Bilds per TWAIN-Scan ([Netzwerk-TWAIN])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Systemeinstellungen]
        • [Netzwerk-TWAIN-Treiber]

Während des TWAIN-Scans ist die Bedienung des Bedienfelds gesperrt. Ändern Sie ggf. die Zeit bis zur Aufhebung der Bediensperre (Standard: [120] Sekunden).

Häufig verwendete Scan- und Faxfunktionen als Standard registrieren ([Standard-Scan-/Faxeinstellungen])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Scan-/Faxeinstellungen]
        • [Grundeinstellung]

Legen Sie die Basiseinstellungen für Fax- und Scanvorgänge fest.

Einstellung

Beschreibung

[Taste für das JPEG-Komprimierungsverfahren]

Wählen Sie das Standard-Komprimierungsverfahren für den Versand von Daten in Farbe aus (Standard: [Standard]).

Bei [Hohe Qualität] ist die Datenmenge am größten und bei [Hohe Komprimierung] am geringsten.

[Schwarz-Komprimierungsstufe]

Wählen Sie als Standard-Komprimierungsverfahren für die Übertragung in Schwarzweiß die Option [MH] oder [MMR] aus (Standard: [MMR]).

Bei [MH] ist die Datenmenge größer als bei [MMR]. Wenn Sie eine in [MMR] gespeicherte Datei nicht öffnen können, speichern Sie die Daten in [MH].

[Komprimierungsverfahren für Kompaktes PDF/XPS]

Wählen Sie das Komprimierungsverfahren für die Speicherung von Daten im Kompakt-PDF-Format oder im Kompakt-XPS-Format aus (Standard: [Standard]).

Bei [Hohe Qualität] ist die Datenmenge am größten und bei [Hohe Komprimierung] am geringsten.

[Standard-Scan-/Faxeinstellungen]

Ändern Sie die Standardeinstellungen (Einstellungen, die nach dem Einschalten des Systems oder nach dem Drücken der Taste Zurücksetzen aktiv sind) im Scan-/Faxmodus (Standard: [Werkseinstellungen]).

Sie können die Einstellung ändern, indem Sie nach der Änderung der Optionseinstellungen im Scan-/Faxmodus [Aktuelle Einstellung] auswählen.

[Standardeinstellungen für Anzeige vergrößern]

Wenn "Anzeige vergrößern" ausgewählt ist, ändern Sie die Standardeinstellungen (Einstellungen, die nach dem Einschalten des Systems oder nach dem Drücken der Taste Zurücksetzen aktiv sind) im Scan-/Faxmodus (Standard: [Werkseinstellungen]).

Sie können die Einstellung ändern, indem Sie nach der Änderung der Optionseinstellungen im Scan-/Faxmodus [Aktuelle Einstellung] auswählen.

[Farbe TIFF-Typ]

Wählen Sie das Standard-Komprimierungsverfahren für die Speicherung von Originaldaten im TIFF-Format aus (Standard: [TIFF(TTN2)]).

Wenn Sie eine in [TIFF(TTN2)] gespeicherte Datei nicht öffnen können, speichern Sie die Daten in [TIFF(TAG geändert)].

[Doppelte Dokumentnamen vermeiden]

Wenn automatisch Text zu einem Dateinamen hinzugefügt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Mit dieser Funktion werden doppelte Dateinamen im Ziel verhindert, wenn der Dateiname vom Benutzer angegeben wird.

[PDF-Einstellungen für verteilten Scan]

Wählen Sie [PDF] oder [Kompaktes PDF] als Dateiformat für den Versand von Dateien zum Scan-Server (Standard: [Kompaktes PDF]).

Diese Funktion wird verwendet, wenn PDF als Dateiformat für den Scanprozess festgelegt ist.

[XPS-Einstellungen für verteilten Scan]

Wählen Sie [XPS] oder [Kompakt-XPS] als Dateiformat für den Versand von Dateien zum Scan-Server (Standard: [XPS]).

Diese Funktion wird verwendet, wenn XPS als Dateiformat für den Scanprozess festgelegt ist.

Registrieren häufig verwendeter Scan- und Faxfunktion (Anzeige vergrößern) als Standard ([Standardeinstellungen für Anzeige vergrößern])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Scan-/Faxeinstellungen]
        • [Grundeinstellung]

Legen Sie die Basiseinstellungen für Fax- und Scanvorgänge fest.

Einstellung

Beschreibung

[Taste für das JPEG-Komprimierungsverfahren]

Wählen Sie das Standard-Komprimierungsverfahren für den Versand von Daten in Farbe aus (Standard: [Standard]).

Bei [Hohe Qualität] ist die Datenmenge am größten und bei [Hohe Komprimierung] am geringsten.

[Schwarz-Komprimierungsstufe]

Wählen Sie als Standard-Komprimierungsverfahren für die Übertragung in Schwarzweiß die Option [MH] oder [MMR] aus (Standard: [MMR]).

Bei [MH] ist die Datenmenge größer als bei [MMR]. Wenn Sie eine in [MMR] gespeicherte Datei nicht öffnen können, speichern Sie die Daten in [MH].

[Komprimierungsverfahren für Kompaktes PDF/XPS]

Wählen Sie das Komprimierungsverfahren für die Speicherung von Daten im Kompakt-PDF-Format oder im Kompakt-XPS-Format aus (Standard: [Standard]).

Bei [Hohe Qualität] ist die Datenmenge am größten und bei [Hohe Komprimierung] am geringsten.

[Standard-Scan-/Faxeinstellungen]

Ändern Sie die Standardeinstellungen (Einstellungen, die nach dem Einschalten des Systems oder nach dem Drücken der Taste Zurücksetzen aktiv sind) im Scan-/Faxmodus (Standard: [Werkseinstellungen]).

Sie können die Einstellung ändern, indem Sie nach der Änderung der Optionseinstellungen im Scan-/Faxmodus [Aktuelle Einstellung] auswählen.

[Standardeinstellungen für Anzeige vergrößern]

Wenn "Anzeige vergrößern" ausgewählt ist, ändern Sie die Standardeinstellungen (Einstellungen, die nach dem Einschalten des Systems oder nach dem Drücken der Taste Zurücksetzen aktiv sind) im Scan-/Faxmodus (Standard: [Werkseinstellungen]).

Sie können die Einstellung ändern, indem Sie nach der Änderung der Optionseinstellungen im Scan-/Faxmodus [Aktuelle Einstellung] auswählen.

[Farbe TIFF-Typ]

Wählen Sie das Standard-Komprimierungsverfahren für die Speicherung von Originaldaten im TIFF-Format aus (Standard: [TIFF(TTN2)]).

Wenn Sie eine in [TIFF(TTN2)] gespeicherte Datei nicht öffnen können, speichern Sie die Daten in [TIFF(TAG geändert)].

[Doppelte Dokumentnamen vermeiden]

Wenn automatisch Text zu einem Dateinamen hinzugefügt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Mit dieser Funktion werden doppelte Dateinamen im Ziel verhindert, wenn der Dateiname vom Benutzer angegeben wird.

[PDF-Einstellungen für verteilten Scan]

Wählen Sie [PDF] oder [Kompaktes PDF] als Dateiformat für den Versand von Dateien zum Scan-Server (Standard: [Kompaktes PDF]).

Diese Funktion wird verwendet, wenn PDF als Dateiformat für den Scanprozess festgelegt ist.

[XPS-Einstellungen für verteilten Scan]

Wählen Sie [XPS] oder [Kompakt-XPS] als Dateiformat für den Versand von Dateien zum Scan-Server (Standard: [XPS]).

Diese Funktion wird verwendet, wenn XPS als Dateiformat für den Scanprozess festgelegt ist.

Komprimierungstyp beim Speichern einer Datei im Kompakten PDF-Format ändern ([Komprimierungsverfahren für kompakte PDF])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Scan-/Faxeinstellungen]
        • [Grundeinstellung]

Legen Sie die Basiseinstellungen für Fax- und Scanvorgänge fest.

Einstellung

Beschreibung

[Taste für das JPEG-Komprimierungsverfahren]

Wählen Sie das Standard-Komprimierungsverfahren für den Versand von Daten in Farbe aus (Standard: [Standard]).

Bei [Hohe Qualität] ist die Datenmenge am größten und bei [Hohe Komprimierung] am geringsten.

[Schwarz-Komprimierungsstufe]

Wählen Sie als Standard-Komprimierungsverfahren für die Übertragung in Schwarzweiß die Option [MH] oder [MMR] aus (Standard: [MMR]).

Bei [MH] ist die Datenmenge größer als bei [MMR]. Wenn Sie eine in [MMR] gespeicherte Datei nicht öffnen können, speichern Sie die Daten in [MH].

[Komprimierungsverfahren für Kompaktes PDF/XPS]

Wählen Sie das Komprimierungsverfahren für die Speicherung von Daten im Kompakt-PDF-Format oder im Kompakt-XPS-Format aus (Standard: [Standard]).

Bei [Hohe Qualität] ist die Datenmenge am größten und bei [Hohe Komprimierung] am geringsten.

[Standard-Scan-/Faxeinstellungen]

Ändern Sie die Standardeinstellungen (Einstellungen, die nach dem Einschalten des Systems oder nach dem Drücken der Taste Zurücksetzen aktiv sind) im Scan-/Faxmodus (Standard: [Werkseinstellungen]).

Sie können die Einstellung ändern, indem Sie nach der Änderung der Optionseinstellungen im Scan-/Faxmodus [Aktuelle Einstellung] auswählen.

[Standardeinstellungen für Anzeige vergrößern]

Wenn "Anzeige vergrößern" ausgewählt ist, ändern Sie die Standardeinstellungen (Einstellungen, die nach dem Einschalten des Systems oder nach dem Drücken der Taste Zurücksetzen aktiv sind) im Scan-/Faxmodus (Standard: [Werkseinstellungen]).

Sie können die Einstellung ändern, indem Sie nach der Änderung der Optionseinstellungen im Scan-/Faxmodus [Aktuelle Einstellung] auswählen.

[Farbe TIFF-Typ]

Wählen Sie das Standard-Komprimierungsverfahren für die Speicherung von Originaldaten im TIFF-Format aus (Standard: [TIFF(TTN2)]).

Wenn Sie eine in [TIFF(TTN2)] gespeicherte Datei nicht öffnen können, speichern Sie die Daten in [TIFF(TAG geändert)].

[Doppelte Dokumentnamen vermeiden]

Wenn automatisch Text zu einem Dateinamen hinzugefügt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Mit dieser Funktion werden doppelte Dateinamen im Ziel verhindert, wenn der Dateiname vom Benutzer angegeben wird.

[PDF-Einstellungen für verteilten Scan]

Wählen Sie [PDF] oder [Kompaktes PDF] als Dateiformat für den Versand von Dateien zum Scan-Server (Standard: [Kompaktes PDF]).

Diese Funktion wird verwendet, wenn PDF als Dateiformat für den Scanprozess festgelegt ist.

[XPS-Einstellungen für verteilten Scan]

Wählen Sie [XPS] oder [Kompakt-XPS] als Dateiformat für den Versand von Dateien zum Scan-Server (Standard: [XPS]).

Diese Funktion wird verwendet, wenn XPS als Dateiformat für den Scanprozess festgelegt ist.

Ändern des Komprimierungstyps, wenn eine gespeicherte Datei im TIFF-Format nicht auf Ihrem Computer geöffnet werden kann ([Farbe TIFF-Typ])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Scan-/Faxeinstellungen]
        • [Grundeinstellung]

Legen Sie die Basiseinstellungen für Fax- und Scanvorgänge fest.

Einstellung

Beschreibung

[Taste für das JPEG-Komprimierungsverfahren]

Wählen Sie das Standard-Komprimierungsverfahren für den Versand von Daten in Farbe aus (Standard: [Standard]).

Bei [Hohe Qualität] ist die Datenmenge am größten und bei [Hohe Komprimierung] am geringsten.

[Schwarz-Komprimierungsstufe]

Wählen Sie als Standard-Komprimierungsverfahren für die Übertragung in Schwarzweiß die Option [MH] oder [MMR] aus (Standard: [MMR]).

Bei [MH] ist die Datenmenge größer als bei [MMR]. Wenn Sie eine in [MMR] gespeicherte Datei nicht öffnen können, speichern Sie die Daten in [MH].

[Komprimierungsverfahren für Kompaktes PDF/XPS]

Wählen Sie das Komprimierungsverfahren für die Speicherung von Daten im Kompakt-PDF-Format oder im Kompakt-XPS-Format aus (Standard: [Standard]).

Bei [Hohe Qualität] ist die Datenmenge am größten und bei [Hohe Komprimierung] am geringsten.

[Standard-Scan-/Faxeinstellungen]

Ändern Sie die Standardeinstellungen (Einstellungen, die nach dem Einschalten des Systems oder nach dem Drücken der Taste Zurücksetzen aktiv sind) im Scan-/Faxmodus (Standard: [Werkseinstellungen]).

Sie können die Einstellung ändern, indem Sie nach der Änderung der Optionseinstellungen im Scan-/Faxmodus [Aktuelle Einstellung] auswählen.

[Standardeinstellungen für Anzeige vergrößern]

Wenn "Anzeige vergrößern" ausgewählt ist, ändern Sie die Standardeinstellungen (Einstellungen, die nach dem Einschalten des Systems oder nach dem Drücken der Taste Zurücksetzen aktiv sind) im Scan-/Faxmodus (Standard: [Werkseinstellungen]).

Sie können die Einstellung ändern, indem Sie nach der Änderung der Optionseinstellungen im Scan-/Faxmodus [Aktuelle Einstellung] auswählen.

[Farbe TIFF-Typ]

Wählen Sie das Standard-Komprimierungsverfahren für die Speicherung von Originaldaten im TIFF-Format aus (Standard: [TIFF(TTN2)]).

Wenn Sie eine in [TIFF(TTN2)] gespeicherte Datei nicht öffnen können, speichern Sie die Daten in [TIFF(TAG geändert)].

[Doppelte Dokumentnamen vermeiden]

Wenn automatisch Text zu einem Dateinamen hinzugefügt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Mit dieser Funktion werden doppelte Dateinamen im Ziel verhindert, wenn der Dateiname vom Benutzer angegeben wird.

[PDF-Einstellungen für verteilten Scan]

Wählen Sie [PDF] oder [Kompaktes PDF] als Dateiformat für den Versand von Dateien zum Scan-Server (Standard: [Kompaktes PDF]).

Diese Funktion wird verwendet, wenn PDF als Dateiformat für den Scanprozess festgelegt ist.

[XPS-Einstellungen für verteilten Scan]

Wählen Sie [XPS] oder [Kompakt-XPS] als Dateiformat für den Versand von Dateien zum Scan-Server (Standard: [XPS]).

Diese Funktion wird verwendet, wenn XPS als Dateiformat für den Scanprozess festgelegt ist.

Automatisches Hinzufügen von Text zu einem Dateinamen, um doppelte Dateinamen an einem Ziel zu vermeiden ([Doppelte Dokumentnamen vermeiden])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Scan-/Faxeinstellungen]
        • [Grundeinstellung]

Legen Sie die Basiseinstellungen für Fax- und Scanvorgänge fest.

Einstellung

Beschreibung

[Taste für das JPEG-Komprimierungsverfahren]

Wählen Sie das Standard-Komprimierungsverfahren für den Versand von Daten in Farbe aus (Standard: [Standard]).

Bei [Hohe Qualität] ist die Datenmenge am größten und bei [Hohe Komprimierung] am geringsten.

[Schwarz-Komprimierungsstufe]

Wählen Sie als Standard-Komprimierungsverfahren für die Übertragung in Schwarzweiß die Option [MH] oder [MMR] aus (Standard: [MMR]).

Bei [MH] ist die Datenmenge größer als bei [MMR]. Wenn Sie eine in [MMR] gespeicherte Datei nicht öffnen können, speichern Sie die Daten in [MH].

[Komprimierungsverfahren für Kompaktes PDF/XPS]

Wählen Sie das Komprimierungsverfahren für die Speicherung von Daten im Kompakt-PDF-Format oder im Kompakt-XPS-Format aus (Standard: [Standard]).

Bei [Hohe Qualität] ist die Datenmenge am größten und bei [Hohe Komprimierung] am geringsten.

[Standard-Scan-/Faxeinstellungen]

Ändern Sie die Standardeinstellungen (Einstellungen, die nach dem Einschalten des Systems oder nach dem Drücken der Taste Zurücksetzen aktiv sind) im Scan-/Faxmodus (Standard: [Werkseinstellungen]).

Sie können die Einstellung ändern, indem Sie nach der Änderung der Optionseinstellungen im Scan-/Faxmodus [Aktuelle Einstellung] auswählen.

[Standardeinstellungen für Anzeige vergrößern]

Wenn "Anzeige vergrößern" ausgewählt ist, ändern Sie die Standardeinstellungen (Einstellungen, die nach dem Einschalten des Systems oder nach dem Drücken der Taste Zurücksetzen aktiv sind) im Scan-/Faxmodus (Standard: [Werkseinstellungen]).

Sie können die Einstellung ändern, indem Sie nach der Änderung der Optionseinstellungen im Scan-/Faxmodus [Aktuelle Einstellung] auswählen.

[Farbe TIFF-Typ]

Wählen Sie das Standard-Komprimierungsverfahren für die Speicherung von Originaldaten im TIFF-Format aus (Standard: [TIFF(TTN2)]).

Wenn Sie eine in [TIFF(TTN2)] gespeicherte Datei nicht öffnen können, speichern Sie die Daten in [TIFF(TAG geändert)].

[Doppelte Dokumentnamen vermeiden]

Wenn automatisch Text zu einem Dateinamen hinzugefügt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Mit dieser Funktion werden doppelte Dateinamen im Ziel verhindert, wenn der Dateiname vom Benutzer angegeben wird.

[PDF-Einstellungen für verteilten Scan]

Wählen Sie [PDF] oder [Kompaktes PDF] als Dateiformat für den Versand von Dateien zum Scan-Server (Standard: [Kompaktes PDF]).

Diese Funktion wird verwendet, wenn PDF als Dateiformat für den Scanprozess festgelegt ist.

[XPS-Einstellungen für verteilten Scan]

Wählen Sie [XPS] oder [Kompakt-XPS] als Dateiformat für den Versand von Dateien zum Scan-Server (Standard: [XPS]).

Diese Funktion wird verwendet, wenn XPS als Dateiformat für den Scanprozess festgelegt ist.

Auswählen, ob beim Erstellen einer durchsuchbaren PDF-Datei die OCR-Zeichenerkennungsgenauigkeit oder die Verarbeitungsgeschwindigkeit Priorität haben soll ([OCR-Betriebseinstellung])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Systemeinstellungen]
        • [Einstellung für durchsuchbares PDF]

Geben Sie beim Erstellen einer durchsuchbaren PDF-Datei oder einer durchsuchbaren PPTX-, DOCX- oder XLSX-Datei die Art der OCR-Verarbeitung an.

Einstellung

Beschreibung

[OCR-Betriebseinstellung]

Legen Sie fest, ob die Genauigkeit der OCR-Zeichenerkennung oder die Verarbeitungsgeschwindigkeit Priorität haben soll (Standard: [Geschwindigkeit priorisieren]).

  • [Qualität priorisieren]: Die Qualität der Zeichenerkennung hat Priorität. Eine Schräglage des Originals wird dabei automatisch korrigiert.

  • [Geschwindigkeit priorisieren]: Die Verarbeitungsgeschwindigkeit hat Priorität. Eine Schräglage des Originals wird dabei nicht korrigiert.

  • Diese Einstellung wird angezeigt, wenn die entsprechende Zubehörkomponente in diesem System installiert ist. Ausführliche Informationen zu den erforderlichen Zubehörkomponenten finden Sie Hier.

Auswählen von PDF oder Kompaktes PDF als Dateityp, wenn ein Scanprozess für den Versand als PDF-Datei verwendet wird ([PDF-Einstellungen für verteilten Scan])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Scan-/Faxeinstellungen]
        • [Grundeinstellung]

Legen Sie die Basiseinstellungen für Fax- und Scanvorgänge fest.

Einstellung

Beschreibung

[Taste für das JPEG-Komprimierungsverfahren]

Wählen Sie das Standard-Komprimierungsverfahren für den Versand von Daten in Farbe aus (Standard: [Standard]).

Bei [Hohe Qualität] ist die Datenmenge am größten und bei [Hohe Komprimierung] am geringsten.

[Schwarz-Komprimierungsstufe]

Wählen Sie als Standard-Komprimierungsverfahren für die Übertragung in Schwarzweiß die Option [MH] oder [MMR] aus (Standard: [MMR]).

Bei [MH] ist die Datenmenge größer als bei [MMR]. Wenn Sie eine in [MMR] gespeicherte Datei nicht öffnen können, speichern Sie die Daten in [MH].

[Komprimierungsverfahren für Kompaktes PDF/XPS]

Wählen Sie das Komprimierungsverfahren für die Speicherung von Daten im Kompakt-PDF-Format oder im Kompakt-XPS-Format aus (Standard: [Standard]).

Bei [Hohe Qualität] ist die Datenmenge am größten und bei [Hohe Komprimierung] am geringsten.

[Standard-Scan-/Faxeinstellungen]

Ändern Sie die Standardeinstellungen (Einstellungen, die nach dem Einschalten des Systems oder nach dem Drücken der Taste Zurücksetzen aktiv sind) im Scan-/Faxmodus (Standard: [Werkseinstellungen]).

Sie können die Einstellung ändern, indem Sie nach der Änderung der Optionseinstellungen im Scan-/Faxmodus [Aktuelle Einstellung] auswählen.

[Standardeinstellungen für Anzeige vergrößern]

Wenn "Anzeige vergrößern" ausgewählt ist, ändern Sie die Standardeinstellungen (Einstellungen, die nach dem Einschalten des Systems oder nach dem Drücken der Taste Zurücksetzen aktiv sind) im Scan-/Faxmodus (Standard: [Werkseinstellungen]).

Sie können die Einstellung ändern, indem Sie nach der Änderung der Optionseinstellungen im Scan-/Faxmodus [Aktuelle Einstellung] auswählen.

[Farbe TIFF-Typ]

Wählen Sie das Standard-Komprimierungsverfahren für die Speicherung von Originaldaten im TIFF-Format aus (Standard: [TIFF(TTN2)]).

Wenn Sie eine in [TIFF(TTN2)] gespeicherte Datei nicht öffnen können, speichern Sie die Daten in [TIFF(TAG geändert)].

[Doppelte Dokumentnamen vermeiden]

Wenn automatisch Text zu einem Dateinamen hinzugefügt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Mit dieser Funktion werden doppelte Dateinamen im Ziel verhindert, wenn der Dateiname vom Benutzer angegeben wird.

[PDF-Einstellungen für verteilten Scan]

Wählen Sie [PDF] oder [Kompaktes PDF] als Dateiformat für den Versand von Dateien zum Scan-Server (Standard: [Kompaktes PDF]).

Diese Funktion wird verwendet, wenn PDF als Dateiformat für den Scanprozess festgelegt ist.

[XPS-Einstellungen für verteilten Scan]

Wählen Sie [XPS] oder [Kompakt-XPS] als Dateiformat für den Versand von Dateien zum Scan-Server (Standard: [XPS]).

Diese Funktion wird verwendet, wenn XPS als Dateiformat für den Scanprozess festgelegt ist.

Auswählen von XPS oder Kompakt-XPS als Dateityp, wenn ein Scanprozess für den Versand als XPS-Datei verwendet wird ([XPS-Einstellungen für verteilten Scan])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Bedienerprogramm]
      • [Scan-/Faxeinstellungen]
        • [Grundeinstellung]

Legen Sie die Basiseinstellungen für Fax- und Scanvorgänge fest.

Einstellung

Beschreibung

[Taste für das JPEG-Komprimierungsverfahren]

Wählen Sie das Standard-Komprimierungsverfahren für den Versand von Daten in Farbe aus (Standard: [Standard]).

Bei [Hohe Qualität] ist die Datenmenge am größten und bei [Hohe Komprimierung] am geringsten.

[Schwarz-Komprimierungsstufe]

Wählen Sie als Standard-Komprimierungsverfahren für die Übertragung in Schwarzweiß die Option [MH] oder [MMR] aus (Standard: [MMR]).

Bei [MH] ist die Datenmenge größer als bei [MMR]. Wenn Sie eine in [MMR] gespeicherte Datei nicht öffnen können, speichern Sie die Daten in [MH].

[Komprimierungsverfahren für Kompaktes PDF/XPS]

Wählen Sie das Komprimierungsverfahren für die Speicherung von Daten im Kompakt-PDF-Format oder im Kompakt-XPS-Format aus (Standard: [Standard]).

Bei [Hohe Qualität] ist die Datenmenge am größten und bei [Hohe Komprimierung] am geringsten.

[Standard-Scan-/Faxeinstellungen]

Ändern Sie die Standardeinstellungen (Einstellungen, die nach dem Einschalten des Systems oder nach dem Drücken der Taste Zurücksetzen aktiv sind) im Scan-/Faxmodus (Standard: [Werkseinstellungen]).

Sie können die Einstellung ändern, indem Sie nach der Änderung der Optionseinstellungen im Scan-/Faxmodus [Aktuelle Einstellung] auswählen.

[Standardeinstellungen für Anzeige vergrößern]

Wenn "Anzeige vergrößern" ausgewählt ist, ändern Sie die Standardeinstellungen (Einstellungen, die nach dem Einschalten des Systems oder nach dem Drücken der Taste Zurücksetzen aktiv sind) im Scan-/Faxmodus (Standard: [Werkseinstellungen]).

Sie können die Einstellung ändern, indem Sie nach der Änderung der Optionseinstellungen im Scan-/Faxmodus [Aktuelle Einstellung] auswählen.

[Farbe TIFF-Typ]

Wählen Sie das Standard-Komprimierungsverfahren für die Speicherung von Originaldaten im TIFF-Format aus (Standard: [TIFF(TTN2)]).

Wenn Sie eine in [TIFF(TTN2)] gespeicherte Datei nicht öffnen können, speichern Sie die Daten in [TIFF(TAG geändert)].

[Doppelte Dokumentnamen vermeiden]

Wenn automatisch Text zu einem Dateinamen hinzugefügt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Mit dieser Funktion werden doppelte Dateinamen im Ziel verhindert, wenn der Dateiname vom Benutzer angegeben wird.

[PDF-Einstellungen für verteilten Scan]

Wählen Sie [PDF] oder [Kompaktes PDF] als Dateiformat für den Versand von Dateien zum Scan-Server (Standard: [Kompaktes PDF]).

Diese Funktion wird verwendet, wenn PDF als Dateiformat für den Scanprozess festgelegt ist.

[XPS-Einstellungen für verteilten Scan]

Wählen Sie [XPS] oder [Kompakt-XPS] als Dateiformat für den Versand von Dateien zum Scan-Server (Standard: [XPS]).

Diese Funktion wird verwendet, wenn XPS als Dateiformat für den Scanprozess festgelegt ist.

Einstellungen, die nur von Administratoren geändert werden können

Registrieren eines Präfix und Suffix einer E-Mail-Adresse, um die Anzahl der Schritte bei der Eingabe einer E-Mail-Adresse zu reduzieren ([Präfix-/Suffix-Einstellung])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Adresse speichern]
        • [Präfix-/Suffix-Einstellung]

Wenn die Präfix-/Suffix-Einstellung verwendet werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Mit der Präfix-/Suffix-Einstellung können Sie beim Eingeben einer E-Mail-Adresse des unter [Präfix/Suffix] (Hier) registrierte Präfix und Suffix abrufen.

Beschränken der Nutzung eines Fax/Scan-Programms ([Programmfunktion einschränken])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Sicherheit]
        • [Benutzerzugriff einschränk.]

Richten Sie Einstellungen ein, mit denen Änderungs- oder Löschaktivitäten für Benutzer beschränkt werden.

Einstellung

Beschreibung

[Adressen registrieren und ändern]

Wählen Sie aus, ob der Benutzer Ziele registrieren oder ändern darf (Standard: [Zulassen]).

[Biometrische/IC-Karteninformationen registrieren]

Wenn dem Benutzer erlaubt werden soll, Registrierungsvorgänge durchzuführen, oder wenn die biometrischen Informationen oder die Karteninformationen des Benutzers gelöscht werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Absenderadresse ändern]

Legen Sie fest, ob der Benutzer die E-Mail-Adresse des Absenders (Absenderadresse) ändern darf (Standard: [Zulassen] (ohne Benutzerauthentifizierung), [Adresse d. Anmeldebenutzers] (mit Benutzerauthentifizierung)).

  • [Zulassen]: Dem Benutzer wird erlaubt, die Absenderadresse zu ändern.

  • [Administrator-E-Mail-Adresse]: Die Änderung der Absenderadresse ist nicht erlaubt und die E-Mail-Adresse des Administrators wird verwendet.

  • [Adresse d. Anmeldebenutzers]: Die Änderung der Absenderadresse ist nicht erlaubt und die E-Mail-Adresse des Benutzers wird verwendet. Wenn die E-Mail-Adresse des Benutzers nicht registriert ist, wird die E-Mail-Adresse des Administrators verwendet.

[Benutzerauthentifizierung / Kostenstelle nach Benutzer synchronisieren]

Wenn dem Benutzer erlaubt werden soll, die Einstellung für die Synchronisierung zwischen Benutzerauthentifizierung und Kostenstellen zu ändern, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Diese Option wird angezeigt, wenn [Benutzerauthentifizierung / Kostenstellenverfolgung synchronisieren] (Hier) auf [Benutzereinstellungen] gesetzt ist.

[Programmfunktion einschränken]

Wenn die Verwendung des Kopierprogramms oder des Scan-/Faxprogramms für die Benutzer beschränkt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Beschränkungseinstellung für mehrere Adressen]

Wenn die Verwendung der Runsendefunktion für die Benutzer beschränkt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Kontinuierliche Auswahl von Sendezielen verbieten.]

Wenn der Bestätigungsbildschirm für die anschließende Auswahl von Zielen angezeigt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Diese Einstellung ist verfügbar, wenn die [Beschränkungseinstellung für mehrere Adressen] auf AUS gesetzt ist.

[Volle Auswahl von Gruppenzielen zulassen.]

Wenn die Schaltfläche [Alle auswählen] Bildschirm für die Gruppenzielauswahl angezeigt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Diese Einstellung ist verfügbar, wenn die [Beschränkungseinstellung für mehrere Adressen] auf AUS und [Kontinuierliche Auswahl von Sendezielen verbieten.] auf EIN gesetzt ist.

[Auftragspriorität ändern]

Wenn dem Benutzer die Änderung der Auftragsprioritätsreihenfolge erlaubt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

[Aufträge anderer Benutzer löschen]

Wenn dem Benutzer erlaubt werden soll, einen Auftrag eines anderen Benutzers zu löschen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Zoomfaktor ändern]

Wenn dem Benutzer die Änderung des registrierten Zoomfaktors erlaubt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

[Registriertes Overlay ändern]

Wenn dem Benutzer erlaubt werden soll, ein registriertes Overlay-Bild zu überschreiben oder zu löschen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Funktionen beschränken, die vom Benutzer geändert werden können, wie z.B. Zielregistrierung oder Absenderadresse ([Benutzerzugriff einschränk.])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Sicherheit]
        • [Benutzerzugriff einschränk.]

Richten Sie Einstellungen ein, mit denen Änderungs- oder Löschaktivitäten für Benutzer beschränkt werden.

Einstellung

Beschreibung

[Adressen registrieren und ändern]

Wählen Sie aus, ob der Benutzer Ziele registrieren oder ändern darf (Standard: [Zulassen]).

[Biometrische/IC-Karteninformationen registrieren]

Wenn dem Benutzer erlaubt werden soll, Registrierungsvorgänge durchzuführen, oder wenn die biometrischen Informationen oder die Karteninformationen des Benutzers gelöscht werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Absenderadresse ändern]

Legen Sie fest, ob der Benutzer die E-Mail-Adresse des Absenders (Absenderadresse) ändern darf (Standard: [Zulassen] (ohne Benutzerauthentifizierung), [Adresse d. Anmeldebenutzers] (mit Benutzerauthentifizierung)).

  • [Zulassen]: Dem Benutzer wird erlaubt, die Absenderadresse zu ändern.

  • [Administrator-E-Mail-Adresse]: Die Änderung der Absenderadresse ist nicht erlaubt und die E-Mail-Adresse des Administrators wird verwendet.

  • [Adresse d. Anmeldebenutzers]: Die Änderung der Absenderadresse ist nicht erlaubt und die E-Mail-Adresse des Benutzers wird verwendet. Wenn die E-Mail-Adresse des Benutzers nicht registriert ist, wird die E-Mail-Adresse des Administrators verwendet.

[Benutzerauthentifizierung / Kostenstelle nach Benutzer synchronisieren]

Wenn dem Benutzer erlaubt werden soll, die Einstellung für die Synchronisierung zwischen Benutzerauthentifizierung und Kostenstellen zu ändern, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Diese Option wird angezeigt, wenn [Benutzerauthentifizierung / Kostenstellenverfolgung synchronisieren] (Hier) auf [Benutzereinstellungen] gesetzt ist.

[Programmfunktion einschränken]

Wenn die Verwendung des Kopierprogramms oder des Scan-/Faxprogramms für die Benutzer beschränkt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Beschränkungseinstellung für mehrere Adressen]

Wenn die Verwendung der Runsendefunktion für die Benutzer beschränkt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Kontinuierliche Auswahl von Sendezielen verbieten.]

Wenn der Bestätigungsbildschirm für die anschließende Auswahl von Zielen angezeigt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Diese Einstellung ist verfügbar, wenn die [Beschränkungseinstellung für mehrere Adressen] auf AUS gesetzt ist.

[Volle Auswahl von Gruppenzielen zulassen.]

Wenn die Schaltfläche [Alle auswählen] Bildschirm für die Gruppenzielauswahl angezeigt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Diese Einstellung ist verfügbar, wenn die [Beschränkungseinstellung für mehrere Adressen] auf AUS und [Kontinuierliche Auswahl von Sendezielen verbieten.] auf EIN gesetzt ist.

[Auftragspriorität ändern]

Wenn dem Benutzer die Änderung der Auftragsprioritätsreihenfolge erlaubt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

[Aufträge anderer Benutzer löschen]

Wenn dem Benutzer erlaubt werden soll, einen Auftrag eines anderen Benutzers zu löschen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Zoomfaktor ändern]

Wenn dem Benutzer die Änderung des registrierten Zoomfaktors erlaubt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

[Registriertes Overlay ändern]

Wenn dem Benutzer erlaubt werden soll, ein registriertes Overlay-Bild zu überschreiben oder zu löschen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Versand an mehrere Ziele (Rundsendung) beschränken ([Beschränkungseinstellung für mehrere Adressen])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Sicherheit]
        • [Benutzerzugriff einschränk.]

Richten Sie Einstellungen ein, mit denen Änderungs- oder Löschaktivitäten für Benutzer beschränkt werden.

Einstellung

Beschreibung

[Adressen registrieren und ändern]

Wählen Sie aus, ob der Benutzer Ziele registrieren oder ändern darf (Standard: [Zulassen]).

[Biometrische/IC-Karteninformationen registrieren]

Wenn dem Benutzer erlaubt werden soll, Registrierungsvorgänge durchzuführen, oder wenn die biometrischen Informationen oder die Karteninformationen des Benutzers gelöscht werden sollen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Absenderadresse ändern]

Legen Sie fest, ob der Benutzer die E-Mail-Adresse des Absenders (Absenderadresse) ändern darf (Standard: [Zulassen] (ohne Benutzerauthentifizierung), [Adresse d. Anmeldebenutzers] (mit Benutzerauthentifizierung)).

  • [Zulassen]: Dem Benutzer wird erlaubt, die Absenderadresse zu ändern.

  • [Administrator-E-Mail-Adresse]: Die Änderung der Absenderadresse ist nicht erlaubt und die E-Mail-Adresse des Administrators wird verwendet.

  • [Adresse d. Anmeldebenutzers]: Die Änderung der Absenderadresse ist nicht erlaubt und die E-Mail-Adresse des Benutzers wird verwendet. Wenn die E-Mail-Adresse des Benutzers nicht registriert ist, wird die E-Mail-Adresse des Administrators verwendet.

[Benutzerauthentifizierung / Kostenstelle nach Benutzer synchronisieren]

Wenn dem Benutzer erlaubt werden soll, die Einstellung für die Synchronisierung zwischen Benutzerauthentifizierung und Kostenstellen zu ändern, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Diese Option wird angezeigt, wenn [Benutzerauthentifizierung / Kostenstellenverfolgung synchronisieren] (Hier) auf [Benutzereinstellungen] gesetzt ist.

[Programmfunktion einschränken]

Wenn die Verwendung des Kopierprogramms oder des Scan-/Faxprogramms für die Benutzer beschränkt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Beschränkungseinstellung für mehrere Adressen]

Wenn die Verwendung der Runsendefunktion für die Benutzer beschränkt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Kontinuierliche Auswahl von Sendezielen verbieten.]

Wenn der Bestätigungsbildschirm für die anschließende Auswahl von Zielen angezeigt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Diese Einstellung ist verfügbar, wenn die [Beschränkungseinstellung für mehrere Adressen] auf AUS gesetzt ist.

[Volle Auswahl von Gruppenzielen zulassen.]

Wenn die Schaltfläche [Alle auswählen] Bildschirm für die Gruppenzielauswahl angezeigt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Diese Einstellung ist verfügbar, wenn die [Beschränkungseinstellung für mehrere Adressen] auf AUS und [Kontinuierliche Auswahl von Sendezielen verbieten.] auf EIN gesetzt ist.

[Auftragspriorität ändern]

Wenn dem Benutzer die Änderung der Auftragsprioritätsreihenfolge erlaubt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

[Aufträge anderer Benutzer löschen]

Wenn dem Benutzer erlaubt werden soll, einen Auftrag eines anderen Benutzers zu löschen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Zoomfaktor ändern]

Wenn dem Benutzer die Änderung des registrierten Zoomfaktors erlaubt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

[Registriertes Overlay ändern]

Wenn dem Benutzer erlaubt werden soll, ein registriertes Overlay-Bild zu überschreiben oder zu löschen, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

Informationen registrieren, die zur Kopf- oder Fußzeile hinzugefügt werden sollen ([Kopf-/Fußzeilenregistrierung])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Systemeinstellungen]
        • [Stempeleinstellungen]
          • [Kopf-/Fußzeilenregistrierung]

Sie können Kopfzeilen-/Fußzeilenprogramme registrieren und registrierte Programme ändern oder löschen.

Wählen Sie für die Registrierung einer neuen Kopfzeile/Fußzeile eine nicht registrierte Nummer in der Kopf-/Fußzeilenliste aus und wählen Sie [Überprüfen/Bearbeiten].

Einstellung

Beschreibung

[Name]

Geben Sie den Namen der zu registrierenden Kopfzeile oder Fußzeile ein (max. 16 Zeichen).

[Seiten]

Wählen Sie den Bereich der Seiten, auf denen der Text in der Kopf-/Fußzeile gedruckt wird.

[Format]

Wählen Sie das Format des zu druckenden Texts.

[Texttyp]

Wählen Sie die Schrift für den zu druckenden Text.

[Datums-/Uhrzeiteinstellung]

Wählen Sie das Anzeigeformat für das Datum und die Uhrzeit, wenn [Datums-/Uhrzeiteinstellung] unter [Kopfzeile] oder [Fußzeile] auf [Drucken] gesetzt ist.

[Verteilnummer]

Geben Sie die Inhalte der Verteilnummer an, die angezeigt wird, wenn [Verteilnummer] unter [Kopfzeile] oder [Fußzeile] auf [Drucken] gesetzt ist.

  • [Primäres Feld]: Geben Sie den Text ein, der beim Druck zu der Verteilnummer hinzugefügt werden soll (max. 20 Zeichen).

  • [Ausgabemethode]: Wählen Sie die Anzahl der Ziffern.

  • [Startnummer festlegen]: Geben Sie die Startnummer der Verteilnummer an.

[Kopfzeile]/[Fußzeile]

Geben Sie die Elemente an, die in der Kopfzeile/Fußzeile gedruckt werden sollen.

  • [Kopfzeilenzeichenfolge]/[Fußzeilenzeichenfolge]: Geben Sie den zu druckenden Text ein (max. 40 Zeichen).

  • Geben Sie an, ob die Elemente [Datums-/Uhrzeiteinstellung], [Verteilnummer], [Jobnummer], [Seriennummer] (Fertigungsnummer des Systems) und [Benutzername/Kostenstellenname] gedruckt werden sollen.

  • Wenn Sie eine registrierte Kopfzeile/Fußzeile bearbeiten oder löschen möchten, wählen Sie das gewünschte Element in der Kopf-/Fußzeilenliste aus und wählen dann [Überprüfen/Bearbeiten] oder [Löschen].

Aktionen beim Drücken der Vorschautaste im klassischen Stil oder Methode für die Anzeige der Vorschau ändern ([Vorschau-Einstellungen])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Systemeinstellungen]
        • [Vorschau-Einstellungen]

Richten Sie Einstellungen für die Vorschaufunktion des klassischen Stils ein.

Einstellung

Beschreibung

[Echtzeit-Vorschau]

Wenn die Echtzeit-Vorschaufunktion verwendet werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

Zeigen Sie beim Scannen im Scan-/Faxmodus ein Vorschaubild für jede Seite eines Originals an. Auf dem Vorschaubild wird das gescannte Original in seiner tatsächlichen Form dargestellt.

[Startanzeige der Softkeys festlegen]

Wenn der Vorschaubildschirm mit den standardmäßig angezeigten Softkeys eingerichtet werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

[Einstellung für die Originalausrichtung]

Wenn beim Scannen des Originals nach dem Drücken der Vorschau-Taste der Bildschirm für die Auswahl der Einlegerichtung des Originals angezeigt werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

[Bedingungen für die Vorschauanzeige (Standardanwendung)]

Wählen Sie die Bedingungen für die Anzeige des Vorschaubilds aus (Standard: [Vorschautaste drücken]).

  • [Ausgeführte Aufträge]: Zeigt ein Vorschaubild an, wenn die Start-Taste zum Ausführen eines Auftrags oder die Vorschautaste gedrückt wird.

  • [Vorschautaste drücken]: Zeigt nur beim Drücken der Vorschautaste ein Vorschaubild an.

[Bedingungen für Vorschauanzeige (Registrierte Anwendung)]

Wählen Sie die Bedingungen für die Anzeige des Vorschaubilds bei Verwendung der OpenAPI-Anwendung (Standard: [Vorschautaste drücken]).

  • [Ausgeführte Aufträge]: Zeigt ein Vorschaubild an, wenn die Start-Taste zum Ausführen eines Auftrags oder die Vorschautaste gedrückt wird.

  • [Vorschautaste drücken]: Zeigt nur beim Drücken der Vorschautaste ein Vorschaubild an.

  • [Std.-Anwendungseinst. verw.]: Richtet sich nach der Einstellung unter [Bedingungen für die Vorschauanzeige (Standardanwendung)].

Standarddateiname des gescannten Originals festlegen ([Namenseinstellungen für Scandatei])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Systemeinstellungen]
        • [Namenseinstellungen für Scandatei]

Ändern Sie beim Speichern der gescannten Originaldaten den Standarddateinamen.

Der Dateiname setzt sich aus folgenden Elementen zusammen: "Initialen der Funktion" + "hinzuzufügender Text" + "Datum" + "laufende Nummer" + "Seitenzahl" + "Dateierweiterung".

Einstellung

Beschreibung

[Funktion Erstes Wort]

Legen Sie fest, ob eine Initiale der relevanten Funktion als Präfix für den Dateinamen verwendet werden soll (Standard: [Anhängen]). Die folgenden Buchstaben werden als Präfixe für den Dateinamen verwendet.

C: Kopie

S: Fax/Scan, Box

P: Druck

[Zusätzlicher Dateiname]

Legen Sie fest, ob ein Gerätename oder eigener Text zum Dateinamen hinzugefügt werden soll (Standard: [Gerätename]). Zum Hinzufügen von eigenem Text müssen Sie diesen eingeben.

Als Gerätename wird der Name verwendet, den Sie über [Geräteeinstellung] - [Haupteinheitadresse eingeben] - [Gerätename] festgelegt haben.

Liste der registrierten E-Mail-Betreffs und Nachrichtentexte drucken ([E-Mail-Betreff-/Nachrichtentext-Liste])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Adresse speichern]
        • [Adressregistrierungsliste]
          • [Betreff-/Nachrichtentextliste]

Drucken Sie eine Liste der auf diesem System registrierten E‑Mail-Betreffs und -Nachrichtentexte.

Ändern Sie ggf. die Druckeinstellung und wählen Sie [Start], um den Druck zu starten.

Ändern der Standardeinstellung für das Erstellen einer PDF/A-basierten PDF-Datei anhand der PDF-Verarbeitungsfunktion ([Standard-PDF/A-Einstellungen])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Systemeinstellungen]
        • [Standard-PDF/A-Einstellungen]

Ändern Sie die Standardparameter für [PDF/A], die festgelegt werden, um eine PDF-Datei mit der Scanfunktion zu erstellen (Standard: [Deaktivieren]).

  • Diese Einstellung wird angezeigt, wenn die entsprechende Zubehörkomponente in diesem System installiert ist. Ausführliche Informationen zu den erforderlichen Zubehörkomponenten finden Sie Hier.

Ändern der Standardeinstellung für das Erstellen einer linearisierten PDF-Datei anhand der PDF-Verarbeitungsfunktion ([Standardeinst. für PDF-Weboptimierung])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Systemeinstellungen]
        • [Standardeinst. für PDF-Weboptimierung]

Ändern Sie die Standardparameter für [PDF-Weboptimierung], die festgelegt werden, um eine PDF-Datei mit der Scanfunktion zu erstellen (Standard: [AUS]).

  • Diese Einstellung wird angezeigt, wenn die entsprechende Zubehörkomponente in diesem System installiert ist. Ausführliche Informationen zu den erforderlichen Zubehörkomponenten finden Sie Hier.

Auswählen von Bedingungen für die automatische Auswahl eines Dokumentnamens anhand der Ergebnisse der OCR-Zeichenerkennung beim Erstellen einer durchsuchbaren PDF-Datei ([Einstellung für durchsuchbare PDF])

Funktionsaufruf:
  • [Bedienerprogramm]
    • [Administrator]
      • [Systemeinstellungen]
        • [Einstellung für durchsuchbare PDF]

Geben Sie Bedingungen für die automatische Auswahl eines Dokumentnamens aus dem OCR-Zeichenerkennungsergebnis beim Erstellen einer durchsuchbaren PDF-Datei anhand der Funktion "Durchsuchbare PDF" an.

Einstellung

Beschreibung

[Dokumentname bei Ausw.einer durchsuchbaren PDF autom. extrahieren]

Wenn beim Erstellen einer durchsuchbaren PDF-Datei automatisch ein Dokumentname aus dem Ergebnis der OCR-Zeichenerkennung abgeleitet werden soll, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: EIN).

  • [Maximallänge für Dateinamen]: Geben Sie die maximale Länge an, wenn automatisch eine passende Zeichenfolge für einen Dokumentnamen aus dem Ergebnis der OCR-Zeichenerkennung extrahiert wird (Standard: [30 Zeichen]).

  • [Bestätigungsbildschirm für Dokumentname]: Wenn der Bestätigungsbildschirm für den Dokumentnamen angezeigt werden soll, der automatisch aus dem Ergebnis der OCR-Zeichenerkennung abgeleitet wurde, setzen Sie diese Option auf EIN (Standard: AUS).

  • Diese Einstellung wird angezeigt, wenn die entsprechende Zubehörkomponente in diesem System installiert ist. Ausführliche Informationen zu den erforderlichen Zubehörkomponenten finden Sie Hier.