HomeNach Aufgabe suchenEinrichten von Scan- oder Originaleinstellungen für die Scanübertragung

Nach Aufgabe suchen

Einrichten von Scan- oder Originaleinstellungen für die Scanübertragung

Einrichten von Grundeinstellungen, wie z.B. Farbe und Originalformat

Auswählen des Farbmodus für das Scannen des Originals ([Farbe])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Farbe]

Wählen Sie einen Farbmodus für das Scannen von Originalen.

Einstellung

Beschreibung

[Auto-Farbe]

Legt beim Scannen des Originals automatisch die Option [Vollfarbe] oder [Graustufen] in Abhängigkeit von der Originalfarbe fest.

[Vollfarbe]

Scannt in Vollfarbe unabhängig davon, ob das Original farbig oder schwarzweiß ist.

Wählen Sie diese Option, um andere Originale als Schwarzweißbilder und Farbfotos zu scannen.

[Graustufen]

Scannt in Graustufen, unabhängig davon, ob das Original farbig oder schwarzweiß ist. Wählen Sie diese Option aus, um Originale mit vielen Halbtönen zu scannen, z. B. Schwarzweißfotos.

[Schwarz]

Scannt ein Original in Schwarz oder Weiß, ohne Graustufen zu verwenden.

Wählen Sie diese Option aus, um Originale mit klaren Schwarzweißbereichen, wie z. B. Strichzeichnungen, zu scannen.

  • [Automatische Farbstufenanpassung] (Hier)

Originalformat für das Scannen festlegen ([Scanformat])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Scanformat]

Wenn das Format des Originals nicht ordnungsgemäß erkannt wird, geben Sie das Format des Originals, das Sie verwenden möchten, manuell an.

Einstellung

Beschreibung

[Auto]

Wählt beim Scannen automatisch das zum Original passende Format aus.

[Zoll]

Wählen Sie diese Option zum Scannen eines Originals mit zollbasierten Maßen. Tippen Sie auf [Zoll] und wählen Sie ein Standardformat mit zollbasierten Maßen.

[Metr. Formate]

Wählen Sie diese Option zum Scannen eines Originals mit metrischen Maßen. Tippen Sie auf [Metr. Formate] und wählen Sie das entsprechende metrische Standardformat.

[Andere]

Wählen Sie diese Option zum Scannen einer Postkarte (4 6 (A6-Karte)) oder eines Originals, das kein zollbasiertes oder metrisches Format besitzt. Wenn Sie auf [Andere] tippen, können Sie die einzelnen Standardformate auswählen.

[Fotoformat]

Wählen Sie diese Option zum Scannen von Fotos oder Originalen im Fotoformat. Tippen Sie auf [Fotoformat] und wählen Sie ein Standardformat.

[Benutzerdefiniertes Format]

Wählen Sie diese Option zum Scannen von Originalen mit einem Benutzerformat. Geben Sie vertikale und horizontale Werte ein.

Festlegen der Auflösung zum Scannen des Originals ([Auflösung])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Auflösung]

Wählen Sie eine Auflösung für das Scannen des Originals.

Einstellung

Beschreibung

[Scanauflösung]

Wählen Sie die Auflösung des Originals für die Scanübertragung aus.

Wählen Sie bei Verwendung von "In E-Mail scannen", "SMB-Versand", "FTP-Versand", "WebDAV-Versand" oder "In Box speichern" die folgende Auflösung zum Scannen eines Originals aus.

  • [200 200 dpi]: Wählen Sie diese Option zum Scannen eines Standardoriginals.

  • [300 300 dpi]: Wählen Sie diese Option zum Scannen eines Standardoriginals mit einer höheren Auflösung.

  • [400 400 dpi]: Wählen Sie diese Option zum Scannen eines Originals, das kleine Zeichen und Grafiken enthält.

  • [600 600 dpi]: Wählen Sie diese Option, um ein Original in eine Datei mit maximaler Größe umzuwandeln. Wählen Sie diese Option zum Scannen eines Originals mit hoher Bildqualität, z. B. Vollfarbenfoto.

[Faxauflösung]

Wählen Sie die Auflösung des Originals für den Faxversand.

Wählen Sie bei einer Faxübertragung, Internet-Faxübertragung oder IP-Adressfaxübertragung die folgende Auflösung zum Scannen eines Originals aus.

  • [Normal]: Wählen Sie diese Option aus, um Originale zu scannen, die keine hohe Bildqualität erfordern, oder um eine große Zahl von Originalen schnell zu senden.

  • [Fein]: Wählen Sie diese Option zum Scannen eines Standardoriginals.

  • [Superfein]: Wählen Sie diese Option aus, um Originale zu scannen, die kleine Zeichen oder Grafiken enthalten.

  • [Ultrafein]: Wählen Sie diese Option aus, um Originale zu scannen, die eine hohe Bildqualität erfordern.

  • Je feiner die Scanauflösung ist, desto größer wird das Datenvolumen, was längere Übertragungszeiten zur Folge hat. Wenn Sie eine E-Mail als Übertragungsmethode verwenden, z. B. "In E-Mail scannen" oder Internet-Faxübertragung, vergewissern Sie sich, dass die Datenkapazität nicht begrenzt ist.

Festlegen des Dateityps des gescannten Originals ([Dateityp])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Dateityp]

Wählen Sie den Dateityp für das Speichern der gescannten Originaldaten aus.

Einstellung

Beschreibung

[Dateityp]

Wählen Sie den Typ der zu speichernden Datei aus:

  • [PDF]: Dieser Typ steht in den meisten Betriebssystemen zur Verfügung. Es ist möglich, eine solche Datei mit einem Kennwort zu schützen oder zu verschlüsseln. Wichtige Originaldaten sollten als PDF-Datei gespeichert werden.

  • [Kompaktes PDF]: Speichert eine Datei mit einer geringeren Größe als eine normale PDF-Datei. Wir empfehlen dieses Format, wenn Sie die Dateigröße z. B. für den E-Mail-Versand verringern möchten.

  • [TIFF]: Dies ist ein vielseitig verwendbares Bildformat. Dieser Typ unterstützt das Speichern mehrerer Seiten in einer einzigen Datei.

  • [JPEG]: Ein Dateiformat, das bei Digitalkameras weit verbreitet ist. Es eignet sich besonders zum Speichern von Fotodaten. Das JPEG-Format unterstützt nicht die Speicherung von mehreren Seiten als eine Datei.

  • [XPS]: Erweiterung einer XML-Grunddatei, die in Windows verwendet wird. Sie können den XPS-Viewer installieren, um Daten anzuzeigen oder zu drucken, selbst wenn die Quellanwendung nicht bereitgestellt wird.

  • [Kompakt-XPS]: Speichert eine Datei mit einer geringeren Größe als eine normale XPS-Datei.

  • [PPTX]: Erweiterung einer XML-Grunddatei, die mit PowerPoint von Microsoft Office erstellt wird.

  • [DOCX]: Erweiterung einer XML-Grunddatei, die mit Word von Microsoft Office erstellt wird.

  • [XLSX]: Erweiterung einer XML-Grunddatei, die mit Excel von Microsoft Office erstellt wird.

[Seiteneinstellungen]

Wählen Sie eine Seitenablageeinheit aus, wenn ein Original aus mehreren Seiten besteht.

  • [Mehrseitendatei]: Wandelt alle Seiten in eine einzelne Datei um. Wenn jedoch als [Dateityp] die Option [JPEG] ausgewählt ist, können Sie [Mehrseitendatei] nicht auswählen.

  • [Seitentrennung]: Teilt eine Datei für die E-Mail-, SMB- oder FTP-Übertragung in eine angegebene Anzahl von Seiten auf. Wenn Sie beispielsweise "2" eingeben, um 10 Originalseiten zu scannen, wird das Original auf fünf Dateien aufgeteilt. Die angegebene Anzahl der Seiten wird gespeichert und die Seiten werden als einzelne Datei ([Mehrseitendatei]) in einer Box abgelegt. Die Seiten werden entsprechend der angegebenen Anzahl von Seiten als einzelne Datei umgewandelt.

[E-Mail-Anhang]

Wählen Sie die Methode für den E-Mail-Anhang, wenn [Seiteneinstellungen] auf [Seitenaufteilung] eingestellt ist.

  • [Alle Dateien als eine E-Mail senden]: Hängt alle Dateien an eine einzige E-Mail an.

  • [Eine Datei pro E-Mail]: Sendet jede Datei in einer separaten E-Mail.

[PDF-Detaileinstellung]

Wenn [PDF] oder [Kompaktes PDF] als Dateiformat ausgewählt ist, können Sie die PDF-Optionseinstellungen konfigurieren.

Sie können die Sicherheit mit einer digitalen Signatur, mit der der Autor der Datei identifiziert wird, mit Hilfe einer Dateiverschlüsselung oder mit anderen Maßnahmen erhöhen.

Ausführliche Informationen finden Sie Hier.

  • Wenn Sie als Dateityp DOCX oder XLSX auswählen möchten, ist diese Option erforderlich. Ausführliche Informationen zu den erforderlichen Zubehörkomponenten finden Sie Hier.

Scannen eines 2-seitigen Originals ([1-seitig/2-seitig])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [1-seitig/2-seitig]

Legen Sie fest, welche Seite des Originals gescannt werden soll (Simplex/Duplex).

Einstellung

Beschreibung

[1-seitig]

Scannt eine Seite eines Originals.

[2-seitig]

Scannt beide Seiten eines Originals.

[Deckblatt + 2-seitig]

Scannt nur eine Seite des ersten Blattes des Originals und scannt dann beide Seiten der verbleibenden Blätter.

Ändern des Dateinamens des gescannten Originals ([Dateiname/Betreff/Sonstiges])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Dateiname/Betreff/Sonstiges]

Ändern Sie den Dateinamen des gescannten Originals. Beim E-Mail-Versand können Sie den Betreff und den Text der E-Mail-Nachricht angeben und die E-Mail-Adresse des Absenders (Absenderadresse) ändern.

Einstellung

Beschreibung

[Dokumentname]

Ändern Sie den Dateinamen des gescannten Originals.

[Betreff]

Ändern Sie den Betreff der E-Mail. Wenn feste Betreffphrasen registriert sind, können Sie einen registrierten Betreff auswählen.

[Von]

Ändern Sie die E-Mail-Adresse des Absenders.

Normalerweise wird die E-Mail-Adresse des Administrators als Absenderadresse für E-Mails verwendet.

Wenn die Benutzerauthentifizierung auf diesem System aktiviert ist, wird die E-Mail-Adresse des angemeldeten Benutzers als Absenderadresse für E-Mails verwendet.

[Text]

Geben Sie den Nachrichtentext der E-Mail ein. Wenn feste Nachrichtentextbausteine registriert sind, können Sie aus den registrierten Textbausteinen auswählen.

  • [Namenseinstellungen für Scandatei] (Hier)

  • [Benutzerzugriff einschränk.] - [Absenderadresse ändern] (Hier)

Ändern des Betreffs und des Nachrichtentextes für jede E-Mail-Adresse ([Dateiname/Betreff/Sonstiges])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Dateiname/Betreff/Sonstiges]

Ändern Sie den Dateinamen des gescannten Originals. Beim E-Mail-Versand können Sie den Betreff und den Text der E-Mail-Nachricht angeben und die E-Mail-Adresse des Absenders (Absenderadresse) ändern.

Einstellung

Beschreibung

[Dokumentname]

Ändern Sie den Dateinamen des gescannten Originals.

[Betreff]

Ändern Sie den Betreff der E-Mail. Wenn feste Betreffphrasen registriert sind, können Sie einen registrierten Betreff auswählen.

[Von]

Ändern Sie die E-Mail-Adresse des Absenders.

Normalerweise wird die E-Mail-Adresse des Administrators als Absenderadresse für E-Mails verwendet.

Wenn die Benutzerauthentifizierung auf diesem System aktiviert ist, wird die E-Mail-Adresse des angemeldeten Benutzers als Absenderadresse für E-Mails verwendet.

[Text]

Geben Sie den Nachrichtentext der E-Mail ein. Wenn feste Nachrichtentextbausteine registriert sind, können Sie aus den registrierten Textbausteinen auswählen.

  • [Namenseinstellungen für Scandatei] (Hier)

  • [Benutzerzugriff einschränk.] - [Absenderadresse ändern] (Hier)

Einrichten der spezifischen Einstellungen für die verschiedenen Originaltypen

Originale mit verschiedenen Formaten gemeinsames über den ADF scannen ([Gemischtes Original])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Anwendung]
        • [Anzahl Originale]
          • [Originaleinst.]
            • [Gemischtes Original]

Auch bei einem Original, das Seiten mit unterschiedlichen Formaten enthält, kann beim Scannen von Daten über den ADF das Format der einzelnen Seiten erkannt werden. Falls die Breite der Originale übereinstimmt, wählen Sie [Gleiche Breite]. Falls die Breite der Originale nicht übereinstimmt, wählen Sie [Unterschiedliche Breite].

Scannen eines Originals, dessen Papier dünner als Normalpapier ist, über den ADF ([Dünnes Papieroriginal])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Anwendung]
        • [Anzahl Originale]
          • [Originaleinst.]
            • [Dünnes Papierorig.]

Wenn die Option [Dünnes Papierorig.] beim Scannen eines Originals über den ADF, das dünner als Normalpapier ist, festgelegt ist, reduziert das System die Einzugsgeschwindigkeit des Originals, um einen Papierstau durch das dünne Papier zu vermeiden.

Originale mit Falz über den ADF scannen ([Original mit Z-Falz])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Anwendung]
        • [Anzahl Originale]
          • [Originaleinst.]
            • [Original mit Z-Falz]

Wenn ein gefalztes Original in den ADF eingelegt wird, wird das Originalformat unter Umständen nicht richtig erkannt. Wenn [Original mit Z-Falz] ausgewählt ist, kann auch das Originalformat von gefalzten Originalblättern präzise erkannt werden.

  • Klappen Sie die gefalzten Originalblätter auf, bevor Sie sie in den ADF einlegen. Wenn ein gefalztes Original vor dem Scannen nicht aufgeklappt wird, kann ein Papierstau auftreten oder das Format nicht ordnungsgemäß erkannt werden.

Scannen eines langen Originals, das nicht auf das Vorlagenglas aufgelegt werden kann ([Langes Original])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Anwendung]
        • [Anzahl Originale]
          • [Originaleinst.]
            • [Langes Original]

Legen Sie ein langes Original, das nicht auf das Vorlagenglas gelegt werden kann und das in Einzugsrichtung länger als das volle Standardformat (11 17 oder A3) ist, in den ADF ein. Wenn [Original im Langformat] ausgewählt ist, erkennt der ADF automatisch das Format, auch wenn Sie das Originalformat nicht vorab angegeben haben.

Festlegen der Ausrichtung des eingelegten Originals ([Originalausrichtung])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Anwendung]
        • [Anzahl Originale]
          • [Originaleinst.]
            • [Originalausrichtung]

Geben Sie beim Scannen eines 2-seitigen Originals die Ausrichtung des eingelegten Originals an, so dass die vertikale Richtung des gescannten Originals korrekt festgelegt ist.

Korrekte Anzeige eines oben gebundenen und doppelseitigen Originals ohne Umkehr eines Bilds in vertikaler Richtung ([Bindeposition])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Anwendung]
        • [Anzahl Originale]
          • [Originaleinst.]
            • [Bindeposition]

Geben Sie die Bindeposition entsprechend der Ausrichtung des Zieloriginals an.

Einstellung

Beschreibung

[Auto]

Die Bindeposition des Originals wird automatisch festgelegt.

Wenn die lange Seite des Originals eine Länge von 11-11/16 Zoll (297  mm) oder weniger hat, erfolgt die Bindung an der langen Seite des Papiers. Wenn die lange Seite des Originals eine Länge von mehr als 11-11/16 Zoll (297  mm) hat, erfolgt die Bindung an der kurzen Seite des Papiers.

[Bindung links]

Wählen Sie diese Option, wenn die Bindung an der linken Seite des Originals erfolgen soll.

[Oben binden]

Wählen Sie diese Option, wenn die Bindung an der Oberseite des Originals erfolgen soll.

Scannen eines Originals über den ADF, wobei Staub vom Schlitzglas entfernt wird ([Störungen entfernen])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Anwendung]
        • [Anzahl Originale]
          • [Originaleinst.]
            • [Störungen entfernen]

Wenn [Störungen entfernen] beim Scannen eines Originals über den ADF aktiviert ist, wird abwechselnd gescannt und Staub vom Schlitzglas entfernt. So wird sichergestellt, dass der Scanvorgang des Originals immer mit einem sauberen Schlitzglas erfolgt.

Auslassen von leeren Seiten ([Leere Seite entfernen])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Anwendung]
        • [Anzahl Originale]
          • [Originaleinst.]
            • [Leere Seiten entfernen]

Wenn [Leere Seiten entfernen] beim Scannen eines Originals, das leere Seiten enthält, über den ADF aktiviert ist, werden leere Seiten aus den Scanzielen ausgeschlossen. Erkannte Leerseiten werden nicht als Originalseiten gezählt.

  • [Justage der Leer-Erkennungsstufe] (Hier)

  • Die Funktion [Leere Seite entfernen] kann nicht parallel mit den Funktionen verwendet werden, bei denen das Format des Papiers nicht angegeben werden kann (die Funktionen [Langes Original], [Original mit Z-Falz], [Gemischtes Original]).

  • Bei Verwendung der Fax- oder Netzwerkfax-Funktion wird beim Versand von Fax- oder Netzwerkfaxdaten die Option [Gemischtes Original] automatisch aktiviert und die Einstellung [Leere Seite entfernen] deaktiviert.

Linke und rechte Seite eines Buchs oder Katalogs trennen ([Buchoriginal])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Anwendung]
        • [Anzahl Originale]
          • [Buchoriginal]

Sie können Doppelseiten, beispielsweise von Büchern und Katalogen, separat als linke und rechte Seite, oder als eine einzige Seite scannen. Wenn Sie ein Buch oder einen Katalog auf das Vorlagenglas auflegen, müssen Sie den ADF beim Scannen nicht schließen.

Einstellung

Beschreibung

[EIN]/[AUS]

Wählen Sie [EIN], um das Buchoriginal zu verwenden.

[Ausgabemethode]

Legen Sie die Methode zum Scannen von Doppelseiten fest.

  • [Buch-Doppelseite]: Scannt eine Doppelseite als eine einzige Seite.

  • [Trennung]: Scannt die rechte und die linke Seite einer Doppelseite separat in der Reihenfolge der Seitennummerierung.

  • [Vorderes Deckblatt]: Scannt das vordere Deckblatt und die Doppelseiten entsprechend der Seitenreihenfolge des Originals (Reihenfolge: vorderes Deckblatt und Doppelseiten).

  • [Vorderes und hinteres Deckblatt]: Scannt das vordere und hintere Deckblatt und die Doppelseiten entsprechend der Seitenreihenfolge des Originals (Reihenfolge: vorderes Deckblatt, hinteres Deckblatt und Doppelseiten).

[Bindeposition]

Wenn [Trennung], [Vorderes Deckblatt] oder [Vorderes und hinteres Deckblatt] als [Ausgabemethode] ausgewählt ist, wählen Sie die Bindeposition für die Doppelseite aus.

Wählen Sie Bindung links für Doppelseiten mit [Bindung links] und [Bindung rechts] für Doppelseiten mit Rechtsbindung.

Beachten Sie, dass bei einer falschen Angabe der Bindeposition die Seitenreihenfolge der Doppelseiten umgekehrt wird. Linke und rechte Seiten werden also vertauscht.

[Rahmen löschen]

Löscht die umlaufenden Schatten in den Randbereichen, die entstehen, wenn die Originalabdeckung wegen der Dicke des Originals nicht vollständig geschlossen werden kann.

Sie können an allen vier Seiten des Originals einen Randbereich mit identischer Breite löschen. Außerdem können Sie an den vier Rändern des Originals Bereiche in unterschiedlicher Breite löschen.

  • [Rahmen]: An allen vier Seiten des Originals wird ein Randbereich mit identischer Breite gelöscht. Geben Sie unter [Löschbetrag] die zu löschende Breite an.

  • [Oben]/[Unten]/[Links]/[Rechts]: Geben Sie unterschiedliche Breiten für den zu löschenden Bereich an jeder Seite des Originals an. Brechen Sie die Einstellung [Rahmen] ab, wählen Sie die Seite zum Löschen des Rahmens und geben Sie die Löschbreite unter [Löschbetrag] an. Wenn Sie die Seite nicht löschen möchten, brechen Sie das [Löschen] ab.

[Mitte löschen]

Geben Sie die zu löschende Falzbreite an. Mit dieser Funktion werden die Schatten in der Mitte gelöscht die entstehen, wenn die Originalabdeckung wegen der Dicke des Originals nicht vollständig geschlossen werden kann.

Scannen mehrerer Originale als einzelnen Auftrag ([Einzeln scannen])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Einzeln scannen]

Wenn die Anzahl der Originalblätter so groß ist, dass die Blätter nicht gleichzeitig in den ADF eingelegt werden können, können Sie sie auch in mehreren Durchgängen als einen zentralen Auftrag verarbeiten. Sie können das Original auch abwechselnd über den ADF und das Vorlagenglas scannen.

Anpassen der Bildqualität oder Dichte

Automatische Anpassung der Bildqualität in Abhängigkeit von den Inhalten des Originals ([Originaltyp])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Anwendung]
        • [Qualität/Dichte]
          • [Originaltyp]

Wählen Sie die passende Bildqualitätsstufe für das Original aus und scannen Sie mit der optimalen Bildqualitätsstufe.

Einstellung

Beschreibung

[Text]

Scannt ein Original, das in erster Linie aus Text besteht, mit der optimalen Bildqualitätsstufe.

Mit dieser Funktion wird die Schärfe der Kanten aller Zeichen erhöht, um die Erkennbarkeit zu verbessern.

[Text/Foto gedruckt]

Scannt ein Original, das in erster Linie aus Text und Fotos besteht, mit der optimalen Bildqualitätsstufe.

Mit dieser Funktion wird die Schärfe der Kanten aller Zeichen erhöht und es werden weichere Fotos erzeugt.

Wählen Sie diese Option zum Scannen von gedruckten Originalen wie Broschüren und Katalogen.

[Text/Foto - Fotopapier]

Scannt ein Original, das in erster Linie aus Text und Fotos besteht, mit der optimalen Bildqualitätsstufe.

Mit dieser Funktion wird die Schärfe der Kanten aller Zeichen erhöht und es werden weichere Fotos erzeugt.

Wählen Sie diese Option zum Scannen von Originalen aus, die auf Fotopapier gedruckte Fotos enthalten.

[Foto gedruckt]

Scannt ein Original, das nur aus Fotos besteht, mit der optimalen Bildqualitätsstufe. Wählen Sie diese Option zum Scannen von gedruckten Originalen wie Broschüren und Katalogen.

[Foto Fotopapier]

Scannt ein Original, das nur aus Fotos besteht, mit der optimalen Bildqualitätsstufe. Wählen Sie diese Option zum Scannen eines Originals, das auf Fotopapier gedruckt wurde.

[Druckbild]

Scannt ein Original, das überwiegend aus Text mit dünnen oder schwachen Zeichen besteht, mit der optimalen Bildqualitätsstufe.

Mit dieser Funktion wird Text mit einer hohen Pixel-Dichte dargestellt, um die Lesbarkeit zu verbessern.

[Kopiertes Papier]

Scannt ein Original, das vom Kopierer oder Drucker mit einer gleichmäßigen Dichte ausgegeben wird, mit der optimalen Bildqualitätsstufe.

[Strichcode/Vertrag]

Reduziert die Dateigröße beim Scannen eines Originals, wie z. B. eines Vertrags oder eines Strichcodes, in Schwarzweiß.

Wenn [Strichcode/Vertrag] ausgewählt wird, wird parallel dazu [Farbe] zu [Schwarz] geändert.

Diese Option ist verfügbar, wenn als Dateityp TIFF, PDF oder XPS verwendet wird.

Anpassen der Bilddichte zum Scannen des Originals ([Dichte])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Anwendung]
        • [Qualität/Dichte]
          • [Dichte]

Passen Sie die Dichte (Dunkel oder Hell) für das Scannen des Originals an.

Hintergrunddichte des Originals für das Scannen anpassen ([Hintergrundentfernung])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Anwendung]
        • [Qualität/Dichte]
          • [Hintergrundentfernung]

Sie können bei Originalen mit Farbhintergrund (Zeitung, Recycling-Papier etc.) sowie bei Originalen, die so dünn sind, dass Text oder Bilder auf der Rückseite gescannt würden, die Dichte des Hintergrunds einstellen.

Einstellung

Beschreibung

[Hintergrundentfernung]

Scannt ein 2-seitiges Original, das aus dünnem Papier besteht, oder ein Original mit einem farbigen Hintergrund mit der optimalen Bildqualität.

  • [Verfärbung entfernen]: Wählen Sie diese Option aus, um eine Verfärbung des Papierhintergrunds zu vermeiden, wenn ein 2-seitiges Original gedruckt wird, das so dünn ist, dass der Inhalt der Rückseite durchscheinen würde.

  • [Entfärbungsjust.]: Wählen Sie diese Option aus, um ein Original mit einem farbigen Hintergrund, wie z. B. eine Landkarte, zu scannen.

[Stufe für Hintergrundentfernung.]

Passt die Dichte der Hintergrundfarbe für ein Original mit einem farbigen Hintergrund an. Bei Auswahl von [Auto] wird die Hintergrundfarbe automatisch bestimmt und ein Original mit der optimalen Hintergrunddichte gescannt.

Hinzufügen eines Stempels oder der Seitenzahl

Datum und Uhrzeit hinzufügen ([Datum/Uhrzeit])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Anwendung]
        • [Stempel erstellen]
          • [Datum/Uhrzeit]

Fügen Sie das Druckdatum/die Druckuhrzeit auf der ersten Seite oder auf allen Seiten ein.

Einstellung

Beschreibung

[EIN]/[AUS]

Wählen Sie [EIN], um das Datum/die Uhrzeit einzufügen.

[Datumsformat]

Wählen Sie das Druckformat für das Datum.

[Uhrzeitformat]

Wählen Sie das Druckformat für die Uhrzeit. Wenn die Uhrzeit nicht gedruckt werden soll, wählen Sie [AUS].

[Seiten]

Wählen Sie den Bereich der zu druckenden Seiten.

[Textdetails]

Wählen Sie bei Bedarf das Textdruckformat aus.

[Druckposition]

Wählen Sie bei Bedarf die Druckposition des Texts. Sie können in [Position einstellen] die Druckposition genauer einstellen.

Einfügen einer Seitenzahl ([Seitenzahl])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Anwendung]
        • [Stempel erstellen]
          • [Seitenzahl]

Fügt Seiten- und Kapitelnummern auf den gedruckten Blättern ein. Seitenzahlen und Kapitelnummern werden auf allen Seiten gedruckt.

Einstellung

Beschreibung

[EIN]/[AUS]

Wählen Sie [EIN], um die Seitenzahl festzulegen.

[Seitenzahlenformat]

Wählen Sie das Format der Seitenzahl.

[Startseitenzahl]

Geben Sie die Startseitenzahl an, die auf die erste Seite gedruckt werden soll.

Geben Sie zum Beispiel für den Druck von Seitenzahlen ab der dritten Seite der Datei "-1" ein. Die erste Seite der Datei wird als "-1", die zweite Seite als "0" und die dritte Seite als "1" gezählt. Unter [Startseitenzahl] wird festgelegt, dass eine Seitenzahl auf Seite 1 und auf den folgenden Seiten gedruckt wird. Wenn "2" eingegeben wird, werden die Seitenzahlen ab der ersten Seite der Datei in der Reihenfolge "2, 3" usw. gedruckt. "-" (Minuszeichen) wechselt bei jedem Tippen zwischen "+" und "-" [*].

[Startkapitelnummer]

Geben Sie die Startkapitelnummer ein, wenn eine Datei in Kapitel unterteilt ist und Sie Kapitelnummern ab dem zweiten Kapitel drucken möchten. Sie können die Startkapitelnummer angeben, wenn Sie [Kapitelseite] unter [Seitenzahlenformat] ausgewählt haben.

Geben Sie zum Beispiel für den Druck von Kapitelnummern ab dem dritten Kapitel "-1". Das erste Kapitel der Datei wird als "-1", das zweite Kapitel als "0" und das dritte Kapitel als "1" gezählt. Unter [Startkapitelnummer] wird festgelegt, dass die Kapitelnummer für die Kapitel gedruckt wird, die als 1 und höher gezählt werden. Bei Eingabe von "2" wird die Nummer ab der ersten Seite des ersten Kapitels der Datei in der Form "2-1, 2-2" gedruckt. "-" (Minuszeichen) wechselt bei jedem Tippen zwischen "+" und "-" [*].

[Textdetails]

Wählen Sie bei Bedarf das Textdruckformat aus.

[Druckposition]

Wählen Sie bei Bedarf die Druckposition des Texts. Sie können in [Position einstellen] die Druckposition genauer einstellen.

Hinzufügen eines Stempels ([Stempel])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Anwendung]
        • [Stempel erstellen]
          • [Stempel]

Text, wie z. B. "Bitte um Antwort" oder "Verschlusssache", kann auf der ersten Seite oder auf allen Seiten gedruckt werden. Sie können den hinzuzufügenden Text aus den registrierten festen Stempeln und den eigenen registrierten Stempeln auswählen.

Einstellung

Beschreibung

[EIN]/[AUS]

Wählen Sie [EIN], um die Stempelfunktion zu verwenden.

[Stempeltyp]

Wählen Sie den zu druckenden Stempel.

[Seiten]

Wählen Sie den Bereich der zu druckenden Seiten.

[Textdetails]

Wählen Sie bei Bedarf das Textdruckformat aus.

[Druckposition]

Wählen Sie bei Bedarf die Druckposition des Texts. Sie können in [Position einstellen] die Druckposition genauer einstellen.

Informationen zur Kopf- oder Fußzeile hinzufügen ([Kopfzeile/Fußzeile])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Anwendung]
        • [Stempel erstellen]
          • [Kopfzeile/Fußzeile]

Fügen Sie das Datum, die Uhrzeit und beliebigen Text an den oberen und unteren Rändern (Kopfzeile/Fußzeile) der angegebenen Seite hinzu. Sie müssen die Informationen, die in die Kopfzeile und Fußzeile eingefügt werden sollen, vorab auf diesem System registrieren.

Einstellung

Beschreibung

[EIN]/[AUS]

Wählen Sie [EIN] aus, um die Kopfzeile/Fußzeile zu drucken.

[Kopfzeile/Fußzeile abrufen]

Wählen Sie die zu druckende Kopfzeile/Fußzeile. Wählen Sie die Kopfzeile/Fußzeile aus den vorab registrierten Kopfzeilen/Fußzeilen aus.

[Prüfen/temporär ändern]

Bei Bedarf können Sie die Details des Programms, das unter [Kopfzeile/Fußzeile abrufen] ausgewählt ist, prüfen oder vorübergehend ändern.

  • [Kopfzeileneinstellungen]: Ändern Sie die Inhalte der Kopfzeile.

  • [Fußzeileneinstellungen]: Ändern Sie die Inhalte der Fußzeile.

  • [Seiten]: Ändern Sie die Reihenfolge der zu druckenden Seiten.

  • [Textdetails]: Ändern Sie die Druckgröße und die Schriftart.

  • [Kopf-/Fußzeilenregistrierung] (Hier)

Sonstige Optionseinstellungen

Scannen nach dem Löschen von Text und Schatten an den Rändern eines Originals ([Rahmen löschen])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Anwendung]
        • [App]
          • [Rahmen löschen]

Löschen Sie einen identischen Bereich in der angegebenen Breite an allen vier Seiten eines Originals. Sie können die Breite des Bereichs angeben, der auf jeder Seite gelöscht werden soll.

Einstellung

Beschreibung

[EIN]/[AUS]

Wählen Sie [EIN], um die Funktion "Rahmen löschen" zu verwenden.

[Rahmen]

An allen vier Seiten des Originals wird ein Randbereich mit identischer Breite gelöscht. Geben Sie unter [Löschbetrag] die zu löschende Breite an.

[Oben]/[Unten]/[Links]/[Rechts]

Geben Sie unterschiedliche Breiten für den zu löschenden Bereich an jeder Seite des Originals an. Brechen Sie die Einstellung [Rahmen] ab, wählen Sie die Seite zum Löschen des Rahmens und geben Sie die Löschbreite unter [Löschbetrag] an. Wenn Sie die Seite nicht löschen möchten, brechen Sie die Einstellung für [Löschen] ab.

Grenzen zwischen Text usw. schärfen ([Schärfe])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Anwendung]
        • [App]
          • [Schärfe]

Mit [Schärfe] können Sie die Kanten von Bildern, wie z. B. Text in Tabellen und Grafiken, schärfen und so die Erkennbarkeit verbessern. Mit dieser Funktion können Sie auch die rauen Konturen eines Bildes glätten oder verschwommene Bilder schärfen.

Hinzufügen einer Ablagenummer zu Originaldaten ([Anmerkungsbox])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Anwendung]
        • [App]
          • [Anmerkungsbox]

Die Anmerkungsbox bietet die Möglichkeit, für jeden Auftrag oder jede Seite Ablagenummern zu den gespeicherten Originaldaten hinzuzufügen.

Wenn "Anmerkungsbox" ausgewählt ist, werden beim Senden von Originalen Ablagenummern hinzugefügt.

  • Anmerkungsbox registrieren (Hier)

Gleichzeitig auf diesem System senden und drucken ([Seitendruck])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Anwendung]
        • [App]
          • [Seitendruck]

Sie können die Daten während des Scannens oder des Faxversands drucken.

Einstellung

Beschreibung

[EIN]/[AUS]

Wählen Sie [EIN] um gleichzeitig zu senden und zu drucken.

[Kopien]

Geben Sie bei Bedarf die Anzahl der zu druckenden Kopien ein.

[1-seitig/2-seitig]

Wählen Sie [2-seitig], um beide Seiten des Blatts zu bedrucken.

[Heften]

Wählen Sie die Bindepositionen für das Heften der Blätter.

  • [Ecke]: Alle gedruckten Blätter werden vor der Ausgabe an einer Ecke (links oben oder rechts oben) geheftet.

  • [2-fach]: Alle gedruckten Blätter werden vor der Ausgabe an zwei Positionen (oben, links oder rechts) geheftet.

  • [Positionseinstellung]: Wählen Sie die Bindeposition. Wenn die Bindeposition auf [Auto] gesetzt ist, wird die Bindeposition automatisch bestimmt.

Senden einer E-Mail-Benachrichtigung bezüglich des Speicherorts des gesendeten Originals ([URL-Zieleinstellung])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Anwendung]
        • [App]
          • [URL-Zieleinstellung]

Senden Sie eine E-Mail, in der ein Ziel als Speicherort für Originaldaten angegeben ist, an eine beliebige E-Mail-Adresse, nachdem der SMB-Versand, FTP-Versand, WebDAV-Versand oder die Speicherung in einer Box beendet wurde.

E-Mail verschlüsseln ([Mail-Verschlüssel.])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Anwendung]
        • [App]
          • [Mail-Verschlüssel.]

Sie können E-Mails verschlüsseln, um bei der Übertragung ein Abhören durch Unbefugte zu verhindern.

  • Diese Option wird angezeigt, wenn [S/MIME] (Hier) aktiviert ist.

Digitale Signatur zu E-Mails hinzufügen ([Digitale Signatur])

Funktionsaufruf:
  • [Klassischer Stil]
    • [Scannen/Fax]
      • [Anwendung]
        • [App]
          • [Digitale Signatur]

Wenn das MFP eine E-Mail sendet, können Sie dieser eine digitale Signatur anfügen, um die Authentizität des Absenders nachzuweisen. Darüber hinaus kann der Empfänger damit sicherstellen, dass die Daten nicht manipuliert wurden.

  • Diese Option wird angezeigt, wenn [S/MIME] (Hier) aktiviert ist.

  • Wenn Sie den Status [EIN] oder [AUS] nicht ändern können, wird angenommen, dass der Administrator festlegt, ob immer eine digitale Signatur hinzugefügt wird oder nicht.